1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Nach Corona-Chaos beim FC Bayern: Schlägt jetzt die Stunde von Früchtl & Co.?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Korbinian Kothny

Kommentare

Christian Früchtl (li.) und Bright Arrey-Mbi dürfen sich durchaus Hoffnungen auf einen Einsatz zum Rückrundenauftakt am Freitag machen.
Christian Früchtl (li.) und Bright Arrey-Mbi dürfen sich durchaus Hoffnungen auf einen Einsatz zum Rückrundenauftakt am Freitag machen. © Imago

Der Trainingsauftakt des FC Bayern wird durch Corona-Infektionen durcheinander gewirbelt. Müssen jetzt die Amateure für die Profis in die Bresche springen?

München - Nach dem ersten Corona-Schock beim FC Bayern war erst einmal Abwarten angesagt. Gestern Abend gab der Rekordmeister dann bekannt, dass sich neben den schon infizierten Manuel Neuer, Omar Richards, Kingsley Coman und Corentin Tolisso auch Tanguy Nianzou und Lucas Hernández infiziert hatten. Bei Leroy Sané, Josip Stanišić und Dayot Upamecano ist die Diagnostik noch nicht abgeschlossen.

Sollten die infizierten Spieler für den Rückrundenauftakt am Freitag gegen Gladbach ausfallen, steht Julian Nagelsmann vor einem echten Personalpuzzle. Gerade auf der Position des Torhüters und in der Defensive gehen dem 34-Jährigen die Alternativen aus. Die Chance für einige Campus-Talente?

FC Bayern: Früchtl vor erstem Profi-Einsatz seit eineinhalb Jahren?

Besonders der Ausfall von Manuel Neuer, der auch über leichte Nebenwirkungen klagt, trifft die Mannschaft hart. Der Kapitän absolvierte bislang alle Spiele in der Bundesliga und gab der teils löchrigen Defensive halt. Zudem erlebt sein nominell erster Vertreter Sven Ulreich eine von Verletzungen geprägte Saison. Im September zog sich der 33-Jährige einen Innenbandriss zu und hatte anschließend immer wieder Rückenprobleme.

Sollte auch Ulreich nicht spielfähig sein, würde die große Stunde von Christian Früchtl schlagen. Der 21-Jährige nahm über den großen Teil der Hinrunde auf der Bank des Rekordmeisters Platz, da Ulreich verletzt war. Allerdings fehlt dem Nachwuchskeeper die Spielpraxis, da er abgesehen von zwei Einsätzen im Regionalliga-Team, in dieser Saison noch nicht zum Einsatz kam. Und auch in der letzten Saison kam Früchtl bei seiner Leihe zum 1. FC Nürnberg zu keinem Profieinsatz. Welt-Torhüter Neuer hätte trotzdem keine Bedenken bei einem Früchtl-Einsatz. Im September bescheinigte er seinem Kollegen „ein guter Torwart“ zu sein.

FC Bayern: Erster Bundesliga-Einsatz für Arrey-Mbi und Lawrence?

Neben der Position des Torhüters bereitet wohl vor allem die Defensive Nagelsmann Sorgen. Sollten Stanišić und Upamecano auch noch ausfallen, stehen dem Rekordmeister am Freitag nur noch drei nominelle Verteidiger zur Verfügung, da Bouna Sarr sich mit dem Senegal derzeit auf den Afrika-Cup vorbereitet. Benjamin Pavard, Niklas Süle und Alphonso Davies bleiben übrig. Gut möglich, dass Nagelsmann dem ein oder anderen Defensivspieler am Freitag die Chance geben wird sich zu beweisen, womöglich sogar von Beginn an.

Vor allem Bright Arrey-Mbi und Jamie Lawrence dürften sich in diesem Fall wohl Hoffnungen machen. Arrey-Mbi kam unter Hansi Flick bereits letzte Saison in der Champions League gegen Atlético Madrid zu seinem Debüt bei den Profis. In der aktuellen Spielzeit gehört der 18-Jährige zu den Leistungsträgern der zweiten Mannschaft. Einer davon ist auch Eingewächs Lawrence. Der 19-Jährige kam in dieser Regionalliga-Saison bereits 20-mal zum Einsatz. Auf seinen ersten Profi-Einsatz wartet er aber noch. Immerhin bestritt der gebürtige Münchner schon in der Sommervorbereitung vier Testspiele bei den Profis. Gut möglich, dass gegen Gladbach sein erster Einsatz in der Bundesliga folgt. (kk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare