1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Corona-Update beim FC Bayern: Nagelsmann nennt Details - und Kimmich-Pläne

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Julian Nagelsmann
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann im Training. © Ulrich Wagner/Imago Images

Julian Nagelsmann gibt ein Corona-Update beim FC Bayern. Der Trainer freut sich auf zwei Rückkehrer und hofft auf ein schnelles Comeback von Joshua Kimmich.

München - Der FC Bayern muss gegen Dynamo Kiew in der Champions League auf sieben Spieler verzichten, die nicht wegen Verletzungen oder Sperren ausfallen. Verantwortlich für diesen kuriosen Umstand ist das Coronavirus, das die Bayern schwer beschäftigt. Julian Nagelsmann gab nun ein Corona-Update. Der Trainer erklärt, wie es mit den isolierten Stars weitergeht.

FC Bayern: Nagelsmanns Corona-Update - Süle und Stanisic können sich freitesten

Niklas Süle könnte schon am Samstag in der Bundesliga gegen Arminia Bielefeld zurückkehren. Nach seiner Corona-Infektion mit Symptomen sei der geimpfte Innenverteidiger inzwischen freigetestet und werde am Dienstag noch einmal abschließend untersucht, berichtete Nagelsmann auf der Pressekonferenz am Montag.

„Wenn die Untersuchung gut läuft, wird er am Wochenende wieder spielen können“, sagte Nagelsmann. Das Champions-League-Spiel an diesem Dienstag in der Ukraine gegen Dynamo Kiew verpasst Süle noch.

Auch Außenverteidiger Josip Stanisic könnte bei einem negativen Test, auf den Nagelsmann an diesem Dienstag hofft, am kommenden Samstag wieder zum Kader gehören. „Dann hätten wir wieder zwei Alternativen mehr“, sagte der 34-Jährige erfreut.

Josh könnte früher als die anderen zurück, weil er früher in Quarantäne gegangen ist.

Julian Nagelsmann

FC Bayern: Quarantäne-Quintett fällt aus - Kimmich vor schneller Rückkehr

Beim Quarantäne-Quintett des FC Bayern dürfte die Rückkehr noch etwas länger dauern. Serge Gnabry, Jamal Musiala, Eric Maxim Choupo-Moting und Michael Cuisance mussten sich am Sonntag in Quarantäne begeben. Sie hatten Kontakt zu einer Person im unmittelbaren Umfeld der Mannschaft des FC Bayern, die positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. „Den Spielern, die aktuell in Quarantäne sind, geht es gut. Alle werden nach sieben Tagen getestet, ob sie symptomfrei sind, und könnten dann zurückkehren“, sagte Nagelsmann.

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann rechnet mit der baldigen Rückkehr seiner Spieler aus der Quarantäne.
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann rechnet mit der baldigen Rückkehr seiner Spieler aus der Quarantäne. © Frank Hoermann/Imago Images

Der fünfte im Bunde, Joshua Kimmich, könnte hingegen wie Süle und Stanisic schon gegen Bielefeld wieder auflaufen. „Josh könnte früher als die anderen zurück, weil er früher in Quarantäne gegangen ist“, erklärte Nagelsmann. Der schmerzlich vermisste Mittelfeldmann ist bereits seit Mitte vergangener Woche in häuslicher Isolation und könnte die Quarantäne dementsprechend früher als seine ebenfalls ungeimpften Kollegen verlassen. Kimmich fehlte am Samstag beim 1:2 in Augsburg.

Am Dienstagabend in der Königsklasse muss Nagelsmann jedoch noch mit dem vorhandenen Personal auskommen. Im Training mischten nur 15 Feldspieler mit, zwei davon stehen verletzungsbedingt auf der Kippe. Nagelsmann muss in Kiew seine Aufstellung improvisieren. (ck)

Auch interessant

Kommentare