Schwarz-Duo soll Würzburg retten

Münchner Power für die Kickers: Danny Schwarz bedankt sich nach Abschied beim FC Bayern

Kommt vom FC Bayern: Danny Schwarz.
+
Kommt vom FC Bayern: Danny Schwarz.

Die Würzburger Kickers sehen künftig Schwarz – und zwar doppelt. Der Drittligist hat Danny Schwarz (46) als Cheftrainer und Benny Schwarz (35) als Assistenten verpflichtet.

München - Während Danny seit dem Jahr 2012 als Nachwuchstrainer beim FC Bayern tätig war, betreute Benny zuletzt als Co-Trainer die U21 des TSV 1860. Das neue Würzburg-Duo kennt sich bestens aus gemeinsamen Spielerzeiten bei den Löwen. „Nach neun wunderschönen und lehrreichen Jahren im Nachwuchs beim FC Bayern habe ich die Chance bekommen, eine neue berufliche Herausforderung im Profifußball anzunehmen“, wird Danny Schwarz auf der Münchner Vereinshomepage zitiert. Die Station in Würzburg dürfte ihm äußerst gelegen kommen. Immerhin hatte er vergangenen Sommer seine Fußballlehrer-Lizenz erhalten, im Nachwuchsbereich des deutschen Rekordmeisters war nach dem Abstieg der Amateure in die Regionalliga jedoch keine Trainerstelle für ihn eingeplant.

Vergangene Saison übernahm er mit Martin Demichelis (40) die U23 in der dritten Liga als eine Art Trainer-Tandem und lösten damit Holger Seitz ab. Doch nach dem Abstieg übertrugen die Verantwortlichen Demichelis die alleinige Verantwortung. Für Schwarz blieb fortan nur noch ein Posten als Leihspieler-Betreuer. In dieser Position sollte er eigentlich die Entwicklung der zahlreichen Bayern-Talente beobachten, die derzeit an andere Vereine verliehen sind. Bis plötzlich das Angebot der Kickers rein flatterte. (Manuel Bonke)

Auch interessant

Kommentare