Es geht ums Geld

Darum drückt Uli Hoeneß Fortuna Düsseldorf in der 2. Liga die Daumen

+
Uli Hoeneß drückt Fortuna Düsseldorf die Daumen, dass es mit dem Aufstieg klappt.

Bayern Münchens Vereinspräsident Uli Hoeneß drückt Fortuna Düsseldorf als Tabellenführer der 2. Bundesliga nicht nur aus sportlichen Gründen die Daumen.

„Wir müssten Fortuna noch 250 000 Euro zahlen für Co-Trainer Peter Hermann“, sagte Hoeneß am Montagabend beim Düsseldorfer „Ständehaus-Treff“ der Rheinischen Post. Das Geld müsse Fußball-Rekordmeister Bayern München den Rheinländern im Falle eines Nicht-Aufstiegs der Fortuna als Entschädigung überweisen.

Die Summe ist Teil der Vereinbarung über die Ablöse für den ehemaligen Düsseldorfer Co-Trainer Hermann, den die Bayern im vergangenen Oktober als Assistent für Cheftrainer-Rückkehrer Jupp Heynckes verpflichtet hatten. Hermanns Vertrag lief ursprünglich bis Juni 2018, er wurde aber aufgrund seines Wechsels zurück zum FC Bayern München aufgelöst.

Schalke-Boss: Spöttische Bemerkung und Prügeldrohung in Richtung Uli Hoeneß

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Besser als Barcelona und Real Madrid: Bayern stellt unglaublichen Rekord in der Champions League auf
Besser als Barcelona und Real Madrid: Bayern stellt unglaublichen Rekord in der Champions League auf
Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München: So endete die Partie am 14. Spieltag
Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München: So endete die Partie am 14. Spieltag
Carlo Ancelotti gewinnt 4:0 in der Champions League - und wird trotzdem danach rausgeworfen
Carlo Ancelotti gewinnt 4:0 in der Champions League - und wird trotzdem danach rausgeworfen
Sky-Kommentator knutscht mit TV-Kollegin bei Bayern-Spiel - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik
Sky-Kommentator knutscht mit TV-Kollegin bei Bayern-Spiel - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik

Kommentare