Abgang vom FC Bayern?

Rummenigge: Alaba-Verhandlungen stocken - Unterschreibt er Anfang Januar schon bei Top-Klub?

Karl-Heinz Rummenigge spricht über David Alaba im Doppelpass auf Sport1.
+
Karl-Heinz Rummenigge spricht über David Alaba im Doppelpass auf Sport1.

Karl-Heinz Rummenigge hat im Doppelpass über David Alaba gesprochen. Und die Verhandlungsdetails preisgegeben. Ist Alabas Zukunft am 1. Januar entschieden?

München - Karl-Heinz Rummenigge hat über David Alaba beim Sport1-Doppelpass gesprochen. Der FCB-Boss legte nochmal die aktuellen Verhandlungen offen und sprach über den Stand. Der Vertrag des Österreichers läuft bekanntlich Ende Juni 2021 aus und bisher gibt es keine Einigung über eine Verlängerung. Bleibt er beim FC Bayern oder geht er?

FC Bayern: Alaba-Verhandlungen immer noch auf Eis gelegt

Rummenigge nahm dazu Stellung und sagte im Doppelpass: „Wir haben viele Gespräche geführt. Wir wollten bis Ende Oktober eine Antwort. Das wurde nicht angenommen. Das ist der Stand der Dinge. Ob ein weiteres Gespräch stattfinden wird, das weiß ich ehrlich nicht. Das was Bayern ihm als Angebot gemacht, war mehr als honorig und wertgeschätzt. Aber das Angebot wurde nicht angenommen. Auch der FC Bayern leidet unter Corona“. Es klingt alles danach, als wird der FC Bayern von sich aus keinen weiteren Schritt mehr auf Alaba zu machen und ein bisschen beleidigt sein, sondern eher auf ein Signal von Spielerseite erhoffen.

Vom Gefühl her, meint Rummenigge, würde ihm Alaba signalisieren, dass er gerne bleiben würde. Thomas Helmer sprach Rummenigge darauf an, dass angeblich Real Madrid den Defensivmann locken würde. „Ich kenne die Gerüchte nicht. Ab 1. Januar darf er laut Regel einen Vertrag bei einem neuen Verein unterschreiben“.

FC Bayern: Entscheidet sich Alaba gegen den FC Bayern oder Anfang Januar für einen neuen Verein?

Die Regel im internationalen Fußball besagt, dass man das eigene Verhandlungsrecht mit anderen Vereinen besitzt, wenn der Vertrag nicht länger als sechs Monate gültig ist. Fällt also eine Paukenschlag-Entscheidung um Alaba schon Anfang Januar, indem er sich zum Jahreswechsel mit einem neuen Verein einigt?

Rummenigge wiederholte nochmal: „Der FC Bayern hat alles in die Waagschale gelegt“. Klingt, als würde Alaba einen Mega-Vertrag ausschlagen. Aber so ganz scheint das Thema noch nicht zu Ende zu sein. Vielleicht doch mit einem überraschendem Happy End für den FC Bayern? (ank)

Auch interessant

Kommentare