Münchner basteln schon an der Zukunft

Alaba-Nachfolger im Anflug? Experte ist sich sicher: „Er wird zum FC Bayern gehen“

Dayot Upamecano (l.) kämpft gegen Robert Lewandowski. Rechts Lukas Klostermann.
+
Dayot Upamecano (l.) kämpft gegen Robert Lewandowski. Kämpfen sie bald gemeinsam?

Beim FC Bayern könnte es im Sommer zu Veränderungen in der Abwehr kommen. Ein Experte ist sich sicher, dass ein bestimmter Spieler kommt.

  • David Alaba wird den FC Bayern wohl verlassen.
  • Haben die Münchner schon einen Ersatz parat?
  • Experte Marcel Reif prophezeit den Transfer von Dayot Upamecano.

München - 21 Gegentore nach 14 Spielen: Die momentanen Abwehrprobleme des FC Bayern kann niemand wegdiskutieren. Hansi Flick fordert vor dem wichtigen Spiel gegen Borussia Mönchengladbach „eine andere Einstellung“ und Konzentration von Beginn an. Aber was, wenn es doch am Personal liegt?

FC Bayern: Upamecano im Anflug? „Die eindeutigste Wahl“

Für diesen Fall wollen die Münchner vorsorgen. Angesichts des immer näher rückenden Abschieds von David Alaba wird der Markt nach Ersatz sondiert - und ein Spieler steht, so sieht es aus, ganz oben auf der Wunschliste: Dayot Upamecano von RB Leipzig. Das Gerücht um ihn ist nicht neu, aber TV-Experte Marcel Reif bringt nochmal mächtig Schwung in die Sache. Bei der Bild sagte er voraus: „Upamecano wird im nächsten Sommer zum FC Bayern gehen“. Für den ehemaligen Sky-Kommentator ist die Sache schon klar.

„Da bin ich ziemlich sicher. Alaba wird bei Real Madrid oder sonstwo landen, Upamecano ist da die eindeutigste Wahl.“ Müssen die Verantwortlichen der Bayern vielleicht sogar schon im Winter-Transferfenster handeln? Das ist relativ unwahrscheinlich, da Leipzig wohl nicht auf das Geld angewiesen ist und in der kurzen Zeit kaum für Ersatz sorgen könnte. Im Sommer dagegen sähe die Sache wieder anders aus.

FC Bayern will offenbar Upamecano - Transfer wäre nicht billig

Der 22-jährige Franzose würde um die 50 Millionen Euro kosten. Mitte Dezember hatte das recht seriöse Portal The Athletic berichtet, der FC Bayern sei in der Pole Position für einen Transfer. Auch Lothar Matthäus ist der Meinung, dass Upamecano der richtige Mann wäre, um die Defensive des Rekordmeisters zu verstärken. „Er wäre für mich eine sinnvolle Verstärkung“, sagte er.

Früher als Alaba könnte ein Youngster die Bayern verlassen - nämlich schon im Winter. (epp)

Auch interessant

Kommentare