„Träume öfter davon“

Leroy Sané antwortet auf Entweder-Oder-Frage ehrlich - das dürfte nicht jedem Fan gefallen

Leroy Sané hat sich beim FC Bayern zuletzt gesteigert - auch Dank der deutschen Nationalmannschaft.
+
Leroy Sané hat sich beim FC Bayern zuletzt gesteigert - auch Dank der deutschen Nationalmannschaft.

Wohlfühloase DFB oder Haifischbecken FC Bayern? Leroy Sané entscheidet sich - die FCB-Fans werden nicht erfreut sein.

München - Wohlfühloase DFB? Leroy Sané* würde dieser These wohl nicht widersprechen. Wie viele andere deutsche Nationalspieler in der Vergangenheit durchlebte der Offensiv-Star vom FC Bayern* im Verein schwere Zeiten. Im Kreise der Nationalmannschaft* tankte der sensible Techniker wieder Selbstvertrauen und startete zuletzt auch bei den Bayern durch. Im Zweifel würde Sané sogar die DFB-Elf dem FCB vorziehen, wie der 25-Jährige nun in einer Fragerunde mit Fans auf Twitter durchklingen lässt.

FC Bayern oder DFB? Sané erklärt seine Entscheidung

Auf die Frage, ob Sané denn lieber die Champions League mit dem FC Bayern* oder die Weltmeisterschaft mit der deutschen Nationalmannschaft gewinnen würde, gab er eine eindeutige Antwort. Für Sané, der noch auf einen internationalen Titel wartet, wäre der WM-Pokal persönlich wichtiger.

„Man hat nur alle vier Jahre die Chance die WM zu gewinnen. Deshalb träumt man etwas öfter davon, sie zu gewinnen, da es schwieriger ist“, schreibt Sané auf Twitter. Ob das die FCB-Fans gerne hören? Am liebsten würde er jedoch beide Titel bis zum Ende seiner Karriere gewinnen, ruderte er ein wenig zurück. Sanés Begründung klingt plausibel. Kurz vor der WM 2018 wurde er von Ex-Bundestrainer Jogi Löw aus dem Aufgebot gestrichen und so um seine erste Teilnahme gebracht.

FC Bayern oder DFB? Sané blüht im Nationalteam auf

Es ist erst gerade einmal sechs Wochen her, als Sané im Heimspiel der Bayern gegen Köln Ende September von den eigenen Fans ausgepfiffen wurde.* Kurze Zeit später stand die erste Länderspielreise der Saison auf dem Plan. Sané blühte in der Nationalmannschaft unter Ex-FCB-Trainer Hansi Flick* wieder auf und fand zu alter Stärke.

Mit zwei Toren im Gepäck und einem Selbstvertrauen-Boost kam er zurück nach München und wirkt seitdem wie verwandelt. Sané stand seither immer in der Bayern-Startelf und war bis zum Frankfurt-Spiel in jeder Partie an einem Treffer direkt beteiligt. Trainer Julian Nagelsmann ist hochzufrieden und lobte den Flügelflitzer auch für seine Arbeit in der Rückwärtsbewegung.

Für Sané geht es nun wieder zur Nationalmannschaft, am Freitag steht die WM-Quali gegen Rumänien an. Von Bundestrainer Flick heimste Sané das nächste dicke Lob ein. „Leroy ist ein ganz feiner Kerl, ein großartiger Fußballer, wir freuen uns sehr über seine aktuelle Entwicklung. Uns war klar, dass er Zeit, aber auch Vertrauen braucht. Ich glaube, dass es jetzt bei ihm klick gemacht hat. Diese Entwicklung war wichtig, und sie kam zum richtigen Zeitpunkt“, schwärmte Flick im kicker-Interview. DFB oder FCB? Sané hat bewiesen, dass er beides draufhat. Jetzt fehlen nur noch die Titel. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare