Erstes Saisonspiel im DFB-Pokal

Corona-Chaos! Absage! Jetzt steht der Nachholtermin fürs DFB-Pokalspiel des FC Bayern

Das Pflichtspiel-Debüt von Julian Nagelsmann beim FC Bayern ist abgesagt. Der FCB muss im DFB-Pokal noch auf die erste Partie warten - jetzt steht der Nachholtermin.

Update vom 05. August: Das vor zwei Tagen abgesagte Erstrundenspiel im DFB-Pokal zwischen dem FC Bayern und dem Bremer SV wird nun Ende August nachgeholt. Anpfiff der Partie im Bremer Weserstadion ist am 25. August um 20:15 Uhr, Sport1 wird die Partie dann übertragen.

Update vom 03. August 2021, 13.47 Uhr: Das DFB-Pokalspiel zwischen dem FC Bayern und dem Fünftligisten Bremer SV ist für Freitag abgesagt! Der DFB bestätigte dies am Dienstag, da beim FCB-Gegner mehrere Corona-Fälle vorliegen und daher das gesamte Team in Quarantäne muss. Ein Nachholtermin für die Erstrundenpartie steht noch nicht fest.

FC Bayern: Nagelsmanns Pflichtspiel-Auftakt im DFB-Pokal auf der Kippe?

Erstmeldung vom 03. August: München - Nach den vier erfolglosen Testspielen wartet am Freitag der bisher leichteste Gegner auf den FC Bayern* und seinen neuen Trainer Julian Nagelsmann. Allerdings haben die Münchner erstmals eine echte Drucksituation, in der ersten Runde des DFB-Pokals trifft der Rekord-Pokalsieger auf den Fünftligisten Bremer SV. Beim Amateurklub gibt es aktuell einen Corona-Fall, weshalb die Durchführung der Partie nun nicht mehr sicher ist.

FC Bayern: Findet die Erstrunden-Partie statt? Corona-Fall sorgt für Wirbel vor Nagelsmann-Premiere

Wie Ralf Voigt, der Sportliche Leiter des Bremer SV, am Dienstag gegenüber der dpa bestätigte, sei ein Spieler des Oberligisten am Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der betroffene Akteur habe sich daraufhin umgehend in eine Quarantäne begeben.

„Wir haben daraufhin am Dienstagfrüh weitere PCR-Tests bei allen Spielern, Trainern und Betreuern durchgeführt. Wir sind in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und dem DFB* und warten jetzt auf die Ergebnisse“, meinte Voigt weiter. Nun hoffen die Norddeutschen, dass die weiteren Tests negativ ausfallen und es bei lediglich einem positiv getesteten Spieler bleibt. In diesem Fall wäre die Austragung des Erstundenspiels nicht in Gefahr, so der ehemalige Zweitliga*-Profi, der unter anderem für Fortuna Düsseldorf und Arminia Bielefeld auflief.

FC Bayern: Oberligist zieht für Bayern-Duell extra um - Austragung noch ungewiss

Für die Partie zieht der BSV extra vom 8.000 Zuschauer fassenden Stadion am Panzenberg ins sogenannte wohninvest-Weserstadion von Werder Bremen. Dort sind am Freitag 14.000 Zuschauer zugelassen, die den kleinen Verein beim einmaligen Erlebnis gegen den großen FC Bayern unterstützen wollen oder aber den Rekordmeister anfeuern werden.

Die Bayern bereiten sich derzeit mit allen verfügbaren Kräften auf die Partie vor, die letzten EM-Stars sind nun auch im Training. Zudem machte ein Spieler aus dem Bayern-Lazarett positiv auf sich aufmerksam. Nach seinem Außenbandriss im linken Sprunggelenk, den er sich vor dem Gold Cup zuzog, absolvierte Alphonso Davies nun an der Säbener Straße ein individuelles Programm. Der Kanadier schien bei den Sprints und Sprüngen keine Probleme zu haben. Nun bleibt abzuwarten, ob der Linksverteidiger beim Spiel in Bremen mitwirken kann.

Drei Tage vor dem bedeutenden Pflichtspiel-Auftakt von Julian Nagelsmann* ist der Anpfiff am Freitagabend um 20.45 Uhr ungewiss. Sicher ist jedoch, dass sich die Bayern-Stars nach den vergangenen Blamagen in den Vorbereitungsspielen wieder von ihrer besseren Seite zeigen wollen und müssen. Mit einem Aus in der ersten Runde rechnet bei den Münchnern zwar keiner, in der vergangenen Saison war das Ausscheiden in der zweiten Runde gegen Holstein Kiel jedoch auch nicht unbedingt einkalkuliert. (ajr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Schiffmann/Imago-Images

Auch interessant

Kommentare