Alle zur WM?

Diese Bayern schuften in Katar für Heynckes und für Löw

+
Im Trainingslager in Doha bereitet sich der FC Bayern München auf die Saison vor.

Wenn alles gut läuft, stehen neun FC Bayern Spieler für Bundestrainer Joachim Löw bereit. Über diese Zahl wundert sich allerdings FCB-Coach Jupp Heynckes.  

Doha - Das WM-Jahr ist gestartet und der FC Bayern schickt seine Stars in die Wüste. Die deutschen Nationalspieler des Serienmeisters schwitzen seit Dienstag in Katar nicht nur für die Titelverteidigung im Verein, sondern auch für den zweiten WM-Pokal in Folge! 

Denn im Idealfall stellt der FCB beim Turnier in Russland neun DFB-Kicker, die da wären: Manuel Neuer, Mats Hummels, Jerome Boateng, Niklas Süle, Joshua Kimmich, Sebastian Rudy,Thomas Müller, Sandro Wagner und Sven Ulreich. Letzterer hat sich durch seine Leistungen als Langzeit-Ersatz für Manuel Neuer als Nummer drei im DFB-Tor empfohlen. Schafft Jupp alle Neune?

Jupp Heynckes wundert sich

Als die tz FCB-Coach Jupp Heynckes im Trainingslager auf die beeindruckende Anzahl ansprach, fragte der 72-Jährige verwundert nach: „Wie viele, neun? Lassen Sie uns erst mal die Saison spielen. Das ist noch viel zu früh.“

Fakt ist: 2014 in Brasilien bildeten sieben Bayern-Spieler das Gerüst für den WM-Triumph. Gelingt der Nationalmannschaft dank der Bayern-Stars auch die Titelverteidigung in diesem Jahr? Dauerbrenner Joshua Kimmich ist der Meinung, dass viele Bayern-Kicker ein Vorteil fürs Team in Russland wären, wie er im Gespräch mit der tz verrät: „Das wäre für die Nationalmannschaft bestimmt gut, wenn viele Spieler von uns dabei sind und einen Stamm beim DFB bilden könnten. Es ist schön, wenn man Spieler, mit denen man jeden Tag zusammenarbeitet, in der Nationalmannschaft trifft, auch wenn man beim DFB ganz andere Abläufe hat als im Verein.“

Den WM 2018 Spielplan, alle Informationen zu den Gruppen und Stadien bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2018 in Russland finden Sie hier.

Die Erfahrung hat auch Innenverteidiger Niklas Süle gemacht. Beim Confed-Cup-Erfolg 2017 trugt er noch das Hoffenheim-Trikot – genau wie seine jetzigen Bayern-Kollegen Sebastian Rudy und Sandro Wagner. „Beim Confed Cup war es schon vorteilhaft, dass damals relativ viele Hoffenheimer dabei waren. Dadurch hatten wir ein gutes Mannschaftsgefüge und das haben wir beim FC Bayern ebenfalls. Darum würde ich mich freuen, wenn viele vom Klub mit dabei sind – und ein Nachteil wäre es bestimmt nicht. Ob sich das aber bei so einem langen Turnier wirklich auszahlt, wissen der Bundestrainer und die erfahrenen Spieler wahrscheinlich besser“, erklärt Süle der tz.

Thomas Müller wird beim Turnier in Russland als Vize-Kapitän noch mehr Verantwortung für die gesamte Mannschaft tragen – und gibt sich daher im Vorfeld diplomatisch. Der Vorzeige-Bayer sagt zur tz: „Es geht nur ­darum, dass die Qualität der Spieler gut ist – und die ist in ganz Deutschland gut. Natürlich kennt man sich als Vereinskollegen ein bisschen besser. Beim DFB haben wir aber seit Jahren eine eigene Philosophie. Jeder weiß, was der Bundestrainer verlangt und deswegen ist es meiner Meinung nach weder ein Vor- noch ein Nachteil.“

Übrigens: Kurz vor Ende des Doha-Trainingslagers testet der FC Bayern München gegen den Al-Ahli Sports Club. So können Sie das Spiel live verfolgen.

Aktuelle Neuigkeiten von der Saisonvorbereitung des FCB finden Sie hier im News-Ticker zum Bayern-Trainingslager in Doha.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Manuel Bonke

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Mega-Knatsch beim FC Bayern: Präsident Hainer wird beim Thema Müller ziemlich deutlich
Nach Mega-Knatsch beim FC Bayern: Präsident Hainer wird beim Thema Müller ziemlich deutlich
Coutinho droht der K.o. beim FC Bayern - Mit einem Teamkollegen kommt er gar nicht zurecht 
Coutinho droht der K.o. beim FC Bayern - Mit einem Teamkollegen kommt er gar nicht zurecht 
Fix! Ziyech wechselt im Sommer - Beim FCB-Achtelfinale in der Königsklasse wird er nun genauer hinsehen
Fix! Ziyech wechselt im Sommer - Beim FCB-Achtelfinale in der Königsklasse wird er nun genauer hinsehen
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB Leipzig kontert unerwartet humorvoll
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB Leipzig kontert unerwartet humorvoll

Kommentare