FCB patzt in Freiburg

Drei Liga-Pleiten in Folge gab's zuletzt bei Trapattoni

+
Drei Liga-Pleiten in Folge: Das passierte dem FC Bayern zuletzt in der Ära Trapattoni.

Freiburg - Dritte Liga-Pleite in Folge für den FC Bayern. So eine Negativserie liegt beim Rekordmeister lange zurück. Zuletzt holte der FCB in der Ära Trapattoni drei Bundesliga-Niederlagen in Folge.

Der deutsche Fußballmeister Bayern München hat in der Bundesliga durch das 1:2 beim SC Freiburg die dritte Niederlage in Folge erlitten. Zuvor hatten die Bayern bei Bayer Leverkusen (0:2) und gegen den FC Augsburg (0:1) verloren. Zuletzt hatten die Bayern im Februar/März 1998 unter Trainer Giovanni Trapattoni drei Bundesliga-Pleiten in Folge kassiert. Außerdem gingen die Münchner das erste Mal nach 122 Spielen als Verlierer vom Platz, nachdem sie geführt hatten. Bastian Schweinsteiger hatte das 1:0 im Breisgau erzielt.

Bayern-Trainer Pep Guardiola meinte nach dem Spiel zerknirscht: „Freiburg wollte mehr und hat mehr Kampf gezeigt, um zu gewinnen. Für uns war es nach der Meisterschaft nicht leicht. Wir haben jetzt noch ein Spiel - dann geht es in den Urlaub und in die Zukunft.“

Matchwinner Petersen

Matchwinner Nils Petersen sprach von „enormen Rückenwind“ - aber Christian Streich versuchte krampfhaft, Bodenhaftung zu bewahren. „Wir dürfen jetzt nicht fliegen und anfangen zu spinnen“, mahnte der Trainer des SC Freiburg nach dem historischen Erfolg gegen Meister Bayern München: „Für diesen Sieg gibt es auch nur drei Punkte. Aber es gibt uns die Möglichkeit, auch nächstes Jahr vielleicht in der Bundesliga zu bleiben.“ Tatsächlich besitzen die Freiburger, die nach fünf Spielen ohne Dreier in immer größere Abstiegsgefahr geraten waren, nach dem ersten Erfolg gegen die Bayern seit fast 20 Jahren wieder ziemlich gute Chancen auf den Klassenerhalt. Vor dem letzten Spieltag liegen die Breisgauer auf dem 14. Platz. Ein Zähler im „Endspiel“ beim punktgleichen Konkurrenten Hannover 96 in der kommenden Woche sollte für ein Happy End reichen - vor allem dank Petersen, der mit seinem Last-Minute-Treffer (89.) gegen die Bayern einmal mehr zum Matchwinner wurde.

Bayern patzt in Freiburg: Bilder und Noten

Bayern patzt in Freiburg: Bilder und Noten

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Todesgruppe droht: Auf wen Bayern in der CL treffen könnte
Todesgruppe droht: Auf wen Bayern in der CL treffen könnte
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 

Kommentare