Knapper Sieg gegen Dortmund

Supercup gegen BVB: Einzelkritik - Drei Bayern-Stars fallen total ab

Hansi Flick und Hermann Gerland auf dem Trainingsplatz des FC Bayern.
+
Die Noten der FCB-Spieler.

Der FC Bayern traf im Supercup auf Borussia Dortmund. Diese Noten erarbeiteten sich die Stars im Team von Trainer Hansi Flick.

  • Der FC Bayern trifft im Supercup auf Borussia Dortmund.
  • Wir haben die Noten der Bayern-Stars zum Spiel.
  • Fünf FCB-Kicker verdienen sich die Note 2.

Update vom 30. September 2020, 23.00 Uhr: Wir haben die Noten der Bayern-Stars zum Spiel.

Manuel Neuer: Ulreich als Nummer drei auf der Tribüne, Nübel auf die Bank – aber das kann Neuer egal sein. Bei beiden Gegentoren überrumpelt und machtlos. Das dritte gegen Haaland verhinderte er mit der rechten Hand. Wichtig. Note: 2

Benjamin Pavard: Der Franzose hatte den Nachteil, dass Haaland oft über links kam – da musste er hinterher. Hatte gute und schlechte Momente: Leitete den Konter zum 1:0 ein. mit einem Ballverlust aber auch den Anschlusstreffer des BVB. Oft ging es ihm zu schnell. Note: 4 (ab 76. Chris Richards: o.B.)

Bayern gegen Dortmund: Sonderapplaus für Süle

Niklas Süle: Bekam früh Extra-Applaus von seinen Mitspielern, weil er einen Konter unterband. Beim 2:1 konnte er Pavards Fehler nicht ausbügeln, später wirkte er wie die gesamte Abwehr nicht mehr sattelfest. Note: 3

Lucas Hernandez: Der neue Dauerbrenner, diesmal in der Innenverteidigung. Suchte auch mal den Weg nach vorne. Als Brandt traf, ging es ihm zu schnell, Haaland konnte er später nur per Foul stoppen. Sinnbildlich für die zweite Halbzeit der Hintermannschaft. Note: 4

Alphonso Davies: War schnell im Spiel und sorgte mit seinem Pass zu Coman auch für den blitzschnellen Konter zum 1:0. Am 2:0 war er mit einer Zucker-Flanke auf Müller noch direkter beteiligt. Hatte defensiv Glück, als Meunier kurz nach der Pause trotz seiner Absenz nicht traf. Note: 2

Javi Martinez: Ist ja seit Wochen gefühlt nicht mehr in München – und stand doch auf dem Platz. „Du bist ein Mittelfeldspieler“, schrie Müller ihn mal an, als er sich fallen ließ. Kam selten in Erscheinung, vor dem Ausgleich eher negativ. Note: 4 (ab 84. Jamal Musiala: o.B.)

Bayern-Held Kimmich: Lewanowski diesmal nur Vorbereiter

Joshua Kimmich: Hatte per Kopf die erste Bayern-Chance (10.), per Fernschuss eine weitere (21.). Vorne klappte es nicht, hinten aber war er wichtig. Warf sich in viele Bälle und unterband so viele Chancen. Wurde dann zum Matchwinner: Ballgewinn, guter Laufweg, Tor. Note: 2

Corentin Tolisso: Fand sich in der Startelf wieder, weil Leon Goretzka ausfiel. Und war das letzte Glied des Bayern-Konters zum 1:0. Hitz lenkte an die Latte, Tolisso aber drückte den Ball rein. Vor dem 2:0 bediente er Davies, dann wurde er unauffälliger. Note: 2

Thomas Müller: Ihm zappelten nach dem Supercup gegen Sevilla die Adduktoren, diesmal musste er noch dazu auf der ungeliebten rechten Position ackern. War aktiv, läuferisch wie verbal, für seinen Treffer aber brauchte er die Beine nicht. Das 2:0 gelang ihm nach Davies-Flanke per Kopf. Das konnte er selbst kaum glauben.Note: 2

Robert Lewandowski: Will Europas Fußballer des Jahres werden, gab sich aber zunächst uneigennützig. als er vor dem Führungstreffer ein Auge für Tolisso hatte. Zu Beginn der zweiten nach Ballverlust gleich am Gegentreffer schuld, am Ende aber wieder Zulieferer: diesmal für Kimmich, den Held. Note: 3 (ab 84. Joshua Zirkzee: o.B.)

Kingsley Coman: Hat seine Corona-Quarantäne überstanden und wurde nach dem Ausfall von Leroy Sané gleich gebraucht. Lief auf links auf und passte von da aus auch zu Müller, den Vor-Vorlagen-Geber zum 1:0. Kam relativ oft nach vorne, wurde aber meist abgefangen. Note: 3 (ab 53. Serge Gnabry: Belebte das Spiel selten. Note: 3)

Update vom 30. September 2020, 19.32 Uhr: Trainer Hansi Flick hat sich entschieden: Diese Elf Spieler schickt er gegen Dortmund* ins Rennen - Leon Goretzka muss mit Rückenproblemen kurzfristig passen.

Neuer - Pavard, Hernandez, Süle, Davies - Kimmich, Martinez - Tolisso, Müller, Coman - Lewandowski

Auf der Bayern-Bank sitzen: Nübel (Tor), Gnabry, Zirkzee, Boateng, Alaba, Fein, Tillman, Richards, Musiala

Der BVB beginnt mit diesem Team: Hitz - Can, Hummels, Akanji - Meunier, Dahoud, Delaney, Passlack, Brandt, Reus - Haaland

Die BVB-Reservebank: Drljaca (Tor), Guerreiro, Piszczek, N. Schulz, Bellingham, Reinier, Reyna, Witsel, Wolf

Erstmeldung vom 29. September, 15.23 Uhr: München - Am Sonntag hat es seine Triple-Helden erwischt, der FC Bayern holte sich bei der TSG Hoffenheim eine 1:4-Abreibung ab. Jetzt ist es an Hansi Flick, seine Mannschaft wieder aufzurichten und vor dem Supercup gegen Borussia Dortmund an den richtigen Stellschrauben zu drehen.

FC Bayern: Aufstellung gegen Dortmund - Rotiert Flick auch im Supercup?

Nach 23 Siegen in Folge erlitt der FC Bayern in Sinsheim Schiffbruch. Nur drei Tage später kann der Rekordmeister im Supercup gegen Dortmund Wiedergutmachung betreiben und womöglich die nächste Siegesserie starten - mit verändertem Personal? Trainer Hansi Flick ist bekanntermaßen kein Freund der Rotation. Der Heidelberger würde am liebsten immer dieselbe Elf ins Rennen schicken, so wie er es in der letzten Saison oft praktiziert hatte - nach dem Motto: „Never change a winning team.“

Doch die kurze Pause und der pickpackevolle Terminkalender in der Corona-Saison zwingen den 55-Jährigen zum Umdenken. Für das Spiel gegen Hoffenheim hatte Flick vier Startelfwechsel parat. Mit Robert Lewandowski und Leon Goretzka mussten sogar zwei Topstars die Bank drücken. Wird der FCB-Coach auch gegen den BVB durchwechseln? „Es ist noch keiner gekommen, der um eine Pause gebeten hat“, verriet Flick und lobte sein Team: „Die Mentalität meiner Mannschaft ist absolut herausragend. Es kann schon sein, dass jemand müde war oder ist. Aber wer auf dem Platz steht, gibt 100 Prozent.“ 

FC Bayern: Aufstellung gegen Dortmund - Abwehrchef Alaba im Tief

Die Mannschaft stellt sich nach der Verletzung von Leroy Sané quasi von selbst auf. Einzig in der Abwehr herrschen ein paar Fragezeichen vor. Gegen Hoffenheim verdrängte der zuvor angeschlagene Alphonso Davies als Linksverteidiger Lucas Hernandez wieder aus der Startelf und Jerome Boateng bekam den Vorzug vor Niklas Süle. Benjamin Pavard ist auf der rechten Seite konkurrenzlos. Somit wäre David Alaba an der Reihe, mal zu verschnaufen.

Ob Hansi Flick ausgerechnet in so einem wichtigen Spiel wie dem Supercup gegen Dortmund (hier im Live-Ticker) auf seinen Abwehrchef verzichtet? Grund dazu hätte er allemal, denn Alaba ist in den letzten Wochen nicht auf der Höhe. Das Transfer-Hickhack um seine Person macht dem Österreicher mehr zu schaffen als er zugeben möchte. Die Fehler-Liste von Alaba ist mittlerweile lang.

FC Bayern: Aufstellung gegen Dortmund - Wird Alaba rechtzeitig fit?

Wenn Flick nicht freiwillig auf Alaba verzichten möchte, wird er möglicherweise dazu gezwungen. „David hat muskuläre Probleme. Da müssen wir abwarten, wie sich der Tag entwickelt, wie er drauf ist“, sagte Flick auf der Pressekonferenz vor dem Klassiker gegen Dortmund. Ein Einsatz von Alaba wird sich wohl erst kurzfristig entscheiden.

Im Mittelfeld wird Leon Goretzka wieder für Corentin Tolisso ins Team rücken. Kingsley Coman dürfte den verletzten Sané vertreten und neben Thomas Müller und Serge Gnabry wirbeln. Im Sturmzentrum bekam in Sinsheim Joshua Zirkzee eine Bewährungschance von Anfang an, im Supercup wird ein ausgeruhter Robert Lewandowski, der sich zuletzt im Training einen Jungspund vorknöpfte, gegen seinen Ex-Klub wieder sein Unwesen treiben. (ck - *tz.de ist Teil des Ippen-Netzwerks.)

Auch interessant

Kommentare