Pfefferspray und Schlagstöcke im Einsatz

Nach wüster Schlägerei mit der Polizei in der Allianz Arena: Elf Düsseldorf-Fans festgenommen

+
Fans von Fortuna Düsseldorf haben sich in der Allianz Arena eine wüste Schlägerei mit der Polizei geliefert (Archiv). 

Vor Anpfiff der Partie zwischen Bayern und Düsseldorf in der Allianz Arena haben sich Gäste-Fans mit der Polizei eine wüste Schlägerei geliefert. Nun äußert sich die Polizei zu dem Vorfall.

Elf Festnahmen bei Fortuna-Spiel in München in der Allianz Arena

Update vom 25. November 2018, 22.49 Uh r: Vor dem Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Bayern München am Samstag in der Allianz Arena haben sich Fortuna-Anhänger eine Schlägerei mit Einsatzkräften geliefert.

Die Fans hätten, laut Mitteilung der Münchner Polizei, versucht Block 343 zu stürmen, um die Ordnerkontrolle zu umgehen. Hierbei sei ein Ordner leicht verletzt worden, zudem wurde ein eingesetzter Polizeibeamter beim Einschreiten attackiert. 

„Durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es die Gastfans zurückzudrängen und die Lage zu beruhigen. Der Schlagstock wurde seitens der Einsatzkräfte lediglich zum Abdrängen eingesetzt“, teilte die Polizei am Sonntag weiter mit. Obendrein sei es noch fanintern zu einer Körperverletzung und zwei Beleidigungen.

Das Verlassen des Stadions nach Spielende soll geordnet abgelaufen sein. Die Beteiligten aus der Blockauseinandersetzung konnten erkannt und nachträglich angezeigt werden, berichtet die Polizei.

Insgesamt sei es zu elf Festnahmen wegen Beleidigung, Körperverletzung und Sachbeschädigung gekommen. 

In der Allianz Arena: Düsseldorf-Fans liefern sich wüste Schlägerei mit der Polizei

Die Erstmeldung vom 24. Novemer 2018, 16.00 Uhr:
München - Problemfans von Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf haben sich vor dem Spiel bei Bayern München in der Allianz Arena eine Schlägerei mit Einsatzkräften geliefert.

Nach Informationen der Bild-Zeitung hatten rund 40 Beamte eingegriffen, nachdem die Gäste-Anhänger beim Betreten des Blocks einen Ordner überrannt hatten. Die Polizei setzte Pfefferspray und Schlagstöcke ein.

Lesen Sie auch: „Richtig, richtig sauer:“ Niko Kovac platzt der Kragen - und nennt die Schuldigen

Außerdem: Hoeneß kocht nach „Slapstick“-Auftritt der Bayern - und weicht Frage nach Kovac-Zukunft aus

Auch spannend: Transfer-Rekord, Führungswechsel und aufstrebende Jugend-Stars: Wir zeigen schon jetzt, was sich ab der Saison 2019/20 beim FC Bayern alles ändern könnte.

SID

Bei einem Amateurspiel in München ist ein Spieler völlig ausgerastet. Schließlich trat er seinem Gegner gegen den Kopf.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Trainer-Favorit beim FC Bayern? FCB „würde alles tun, um ihn zu kriegen“
Neuer Trainer-Favorit beim FC Bayern? FCB „würde alles tun, um ihn zu kriegen“
Bayern-Neuzugang auf Bank verbannt: Aus disziplinarischen Gründen
Bayern-Neuzugang auf Bank verbannt: Aus disziplinarischen Gründen
Leroy Sané vor Wechsel zum FC Bayern? Neue City-Pläne enthüllt
Leroy Sané vor Wechsel zum FC Bayern? Neue City-Pläne enthüllt
FCB-Entscheidung steht: Salihamidzic wird Sportvorstand - doch was bedeutet das?
FCB-Entscheidung steht: Salihamidzic wird Sportvorstand - doch was bedeutet das?

Kommentare