BVB-Star weiter begehrt

Haaland-Hammer? Bayern-Szenario wird wieder heiß diskutiert

Wo stürmt Erling Haaland in Zukunft?
+
Wo stürmt Erling Haaland in Zukunft?

Erling Haaland ist einer der begehrtesten Spieler der Welt. Was passiert mit dem BVB-Star? Ein altes Gerücht rund um den FC Bayern München keimt immer wieder auf.

München - Das Transfer-Karussell nimmt Fahrt auf! In der Bundesliga werden inzwischen schon fast täglich enorme Beträge überwiesen: Jadon Sancho zog es von Borussia Dortmund für 85 Millionen zu Manchester United, Bayer Leverkusen holte Abwehr-Juwel Odilon Kossounou für 23 Millionen aus Brügge. Nur etwas weniger bezahlte FK Krasnodar für Hertha-Stürmer Jhon Cordoba.

Und auch international wird fleißig Geld ausgegeben: Manchester United legt nach dem Sancho-Deal offenbar gleich noch einen drauf: Raphael Varane soll für rund 50 Millionen Euro von Real Madrid kommen. Einer der ganz großen Namen ist noch nicht gewechselt, obwohl es unendlich viele Gerüchte um ihn gibt: Erling Braut Haaland*.

Erling Haaland vor Transfer zum FC Bayern München?

Real Madrid, Paris Saint-Germain, FC Bayern München, Manchester City: Es gibt kaum einen Verein des europäischen Spitzenfußballs, der Haaland nicht im Fokus hat. In der Vergangenheit wurde schon in etliche Richtungen gemunkelt, zuletzt schien das Angebot aus London am verlockendsten: 175 Millionen Euro soll der FC Chelsea für Haaland auf den Tisch gelegt haben. Eine Entscheidung gab es noch nicht - aktuell bereitet sich der Norweger mit Borussia Dortmund auf die neue Saison vor.

Beim BVB* plant man für die kommende Spielzeit mit dem Goalgetter, eines Tages wird man einen Abgang aber wohl kaum mehr verhindern können. Die Lage soll sich aktuell wie folgt darstellen:

  • Haalands Vertrag in Dortmund läuft bis 2024
  • Ab 2022 kann Haaland den BVB per Ausstiegsklausel verlassen
  • Die Ausstiegsklausel soll eine Höhe von rund 80 Millionen Euro haben

2022 ist auch für den FC Bayern München* ein bedeutendes Jahr. In diesem Sommer kann der Rekordmeister - nach jetzigem Stand - nämlich zum letzten Mal eine Ablösesumme für Super-Stürmer Robert Lewandowski* generieren. Dessen FCB-Vertrag ist aktuell noch bis 2023 gültig. Es ist aber bekannt, dass der Pole immer wieder einmal mit Real Madrid in Verbindung gebracht wird. Zuletzt heizte seine Frau die Gerüchte sogar im spanischen TV an*.

FC Bayern München: Kommt Haaland, wenn Lewandowski wechselt?

Ein mögliches Szenario, das schon seit Monaten diskutiert wird, wird nun von verschiedenen Medien in Europa wieder aufgegriffen: Lewandowski könnte 2022 zu den Königlichen wechseln. Dann würde der FC Bayern* noch eine Ablösesumme kassieren, welche man dann wiederum direkt für Haaland reinvestieren könnte. Es wäre eine gigantische Stürmer-Rochade!

Im Video: Droht Haaland-Berater Raiola mit Bayern-Transfer?

Angesichts Lewandowskis Alter im kommenden Sommer (33) und der geringen Vertrags-Laufzeit können die Münchner nicht mit einer Mega-Ablöse rechnen. Aber: Will man zur internationalen Spitze gehören, braucht es einen Weltklasse-Stürmer wie Lewandowski - und der kann aus Münchner Sicht leider nicht für immer auf Top-Niveau liefern. Heißt also: Die Bayern haben Haaland (21) weiterhin im Blick, wie zuletzt auch Sport1 berichtete.

Ziemlich sicher ist aktuell nur eine Sache: Haaland wird wohl erst 2022 wechseln - möglicherweise dann zum FC Bayern München, falls Lewandowski tatsächlich noch einen großen Transfer im Herbst seiner Karriere realisieren möchte. Er wäre nicht der erste langjährige Bayern-Star, der nochmal ein neues Abenteuer wagt: David Alaba und Jerome Boateng lassen grüßen. (akl) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare