Europaweit begehrter 17-Jähriger

Ablösefreier Teenager stand auf Brazzos Liste - ein Bundesligist kam den Bayern jetzt zuvor

Hasan Salihamidzic ist für die Transfers beim FC Bayern verantwortlich.
+
Hasan Salihamidzic ist für die Transfers beim FC Bayern verantwortlich.

Ein spanisches Offensiv-Talent ist ab Sommer ablösefrei zu haben. Die Bayern fragten wohl an, doch ein anderer Bundesligist machte nun das Rennen um den Teenager.

Update vom 18. Mai, 17.00 Uhr: Viele Topklubs waren in den vergangenen Wochen hinter dem spanischen Talent Fabio Blanco her, darunter wohl auch der FC Barcelona, Real Madrid. Auch der FC Bayern soll eine Anfrage an den Youngster vom FC Valencia gesendet haben, der ab Sommer ablösefrei zu haben ist. Doch nun setzte sich überraschend ein anderer Bundesligist durch und präsentierte den 17-Jährigen bereits als Neuzugang.

FC Bayern: Bundesliga-Konkurrent sticht Münchner aus - Teenager erhält Profivertrag

Eintracht Frankfurt stellte Blanco am Montag vor, der Offensivspieler unterschreibt bei den Hessen demnach einen Vertrag über zwei Jahre bis Sommer 2023. „Fabio Blanco Gómez war von einigen Topvereinen Europas stark umworben, doch letztendlich hat die gute Perspektive hier in Frankfurt den Ausschlag gegeben“, meinte Direktor Profifußball Ben Manga zum Transfer. Besonders die „technischen Fertigkeiten“ des Teenagers, der das vorzugsweise auf den Flügeln spielt, hob er außerdem hervor.

Der Spanier wäre zwar noch für das U19-Team spielberechtigt, wie Manga erklärte, solle er „vornehmlich in der Bundesliga-Mannschaft“ zum Einsatz kommen. Auch Blanco selbst sprach über die Vorzüge der Eintracht gegenüber den anderen Interessenten und verwies auf die „sehr gute Entwicklung“ des Vereins. Nun wolle er sich sportlich entwickeln, doch auch „fernab meiner Heimat auch im persönlichen Bereich“.

FC Bayern: Holt sich Eintracht Frankfurt Valencias Talent Blanco? FCB ebenfalls interessiert

Erstmeldung vom 5. Mai:
München - Immer jüngere Talente schaffen den Sprung in die Profiteams, so auch beim FC Bayern München. Die Erfolgsstory um den Teenager Jamal Musiala könnte nur der Anfang gewesen sein. Bereits vor einigen Wochen soll sich der FC Bayern nach Informationen des Senders Sport1 nach dem 17-jährigen Fabio Blanco erkundigt haben. Der Rechtsaußen des FC Valencia ist ein gefragter Spieler in Europa, doch einem zweiten Bundesligisten werden offenbar gute Chancen auf eine Verpflichtung eingeräumt.

Bis Sommer 2021 gilt der Vertrag von Blanco beim FC Valencia, verlängern will ihn das Talent nicht und wäre damit ablösefrei zu haben. Der sechsfache spanische Juniorennationalspieler mit dem Lockenkopf hat offenbar vor, sich einem namhaften Klub in einer der europäischen Topligen anzuschließen. Dabei spielte er bislang nur für die U19 des Vereins und wartet noch auf seinen ersten Profi-Einsatz.

FC Bayern: Schnappt sich ein Bundesliga-Konkurrent Talent Blanco? FCB soll angefragt haben

Eintracht Frankfurt könnte in der kommenden Saison in der Champions League antreten und spielt mindestens Europa League. Die Eintracht sucht geeignetes Personal. Wie Sport1 in Anlehnung auf spanische Medienberichte schreibt, wollen die Hessen den Youngster im Sommer verpflichten. Blanco wird scheinbar der Sprung in die erste Mannschaft zugetraut. Der Teenie soll der Eintracht zwischenzeitlich sogar auf Instagram gefolgt sein und machte dies später wieder rückgängig.

FC Bayern: Frankreich, Spanien oder Deutschland? Blanco-Transfer in die Bundesliga wahrscheinlich

Außerhalb Deutschlands ist die Konkurrenz groß, besonders der FC Barcelona und Real Madrid aus der spanischen Liga sollen ein Auge auf Blanco geworfen haben. Allerdings wäre die Perspektive bei einem kleineren Verein, wie eben der Eintracht, um einiges aussichtsreicher. Die Vereinsbosse von Olympique Marseille sollen Blanco sogar bei dessen Familie besucht haben, wie Sport1 weiter berichtet. Innerhalb der kommenden zwei Wochen wird der dynamische Flügelspieler wohl eine Entscheidung über seine Zukunft treffen.

Ein Wechsel in die Bundesliga scheint durchaus möglich, ob die Eintracht bereits ein Angebot formuliert hat, ist allerdings nicht bekannt. Von Seiten des FC Bayern gab es nach Sport1-Informationen noch keine konkrete Offerte für den begehrten Offensivspieler. Kommen die Frankfurter den Münchnern also doch noch zuvor? (ajr)

Auch interessant

Kommentare