1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Fan-Ärger an der Aspire Academy

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Auch bei den Autogrammstunden drängen sich die Bayern-Fans. © dpa

München - Der große FC Bayern im kleinen Katar – für die vielen einheimischen Fans ein Riesenerlebnis. Überall lauern die Kataris den FCB-Stars auf.

Egal ob auf dem Weg zum Trainingsplatz oder zurück zum Hotel – die anhänglichen Anhänger nutzen jede Chance auf ein Autogramm oder ein Foto mit Arjen Robben & Co. Sogar mit unerlaubten Mitteln. Fan-Ärger an der Aspire Academy!

Bei der abendlichen Einheit der Roten verschafften sich plötzlich mehrere Kinder Zutritt zum Rasenplatz und liefen während des Trainingsspiels auf Manuel Neuer zu. Auch der Coach selbst wurde von den frenetischen Fans nicht verschont. Als Pep nach Ende des Trainings alleine über den Platz Richtung Hotel schlenderte, sprang plötzlich ein Zuschauer über den Zaun, um ein Selfie mit Guardiola zu machen. Der spanische Starcoach war sichtlich genervt, die Ordner überrascht. Mit so einer Attacke hatten sie nicht gerechnet.

Obwohl die Bayern vier Kräfte ihres eigenen Sicherheitsdienstes vor Ort haben und zusätzlich rund 20 katarische Ordner im Einsatz sind, waren die Fans nicht aufzuhalten. Der FCB reagierte prompt. Beim nächsten Training wurden die Zäune weiter weg von der Außenlinie platziert. Zu hoch hängen wollte Matthias Sammer die Vorfälle nicht: „Natürlich wollen wir hier konzentriert arbeiten, aber trotzdem sollten wir nicht alles auf die Goldwaage legen.“

Update vom 12. Januar: Wie geht es mit dem Training in Doha voran? Auch heute berichten wir in unserem Live-Ticker wieder live aus dem Trainingslager in Doha.

Erst trauern und dann trainieren - Bilder von Tag drei in Doha

sw

Auch interessant

Kommentare