1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Fan-Rückkehr beim FC Bayern: Entscheidung über Ticketverteilung gefallen - Neuer erhofft sich „einen Push“

Erstellt:

Von: Jonas Austermann, José Carlos Menzel López

Kommentare

Die Ränge der Allianz Arena sind leer, nur neben dem Spielfeld befinden sich ein paar Menschen.
Gähnende Leere: Mehr als ein Jahr lang waren keine Fans in der Allianz Arena zugelassen. © Sven Hoppe/dpa

Zum Saisonabschluss darf der FC Bayern in der Allianz Arena wieder vor Fans spielen. Belohnt werden sollen auch die Helden der Pandemie. Kinder kommen ebenfalls nicht zu kurz.

München - Am Samstag schließt sich für den FC Bayern ein Kreis. Am 8. März 2020 trug der Rekordmeister sein letztes Heimspiel vor Fans aus, am 22. Mai 2021 (ab 15.30 Uhr bei uns im Live-Ticker) wird das wieder der Fall sein. Damals wie heute geht bzw. ging es gegen den FC Augsburg. Und der FCB hat die Gelegenheit genutzt, um den Helden der Pandemie Tribut zu zollen: Fast die Hälfte der Tickets geht an Personen aus dem Gesundheitswesen.

250 Zuschauer dürfen bei Sportveranstaltungen in Freiluftstadien dabei sein. Das hatte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Dienstag verkündet. 100 Tickets gehen an „Pflegerinnen und Pfleger sowie Ärztinnen und Ärzte“, so verkündeten es die Bayern auf ihrer Homepage. 100 weitere Karten sind (zum Preis von 19 Euro) für Mitglieder reserviert; über die Verteilung entscheidet ein Losverfahren, für das man sich bis 18 Uhr an diesem Donnerstag über die Klub-Webseite anmelden kann. Weitere zehn Tickets bekommen Kinder vom FC Bayern Kids Club, der Rest geht an Familien und Freunde der Mannschaft.

Video: FC Bayern regelt Abfindungsregelung mit Nagelsmann

Fan-Rückkehr beim FC Bayern: Neuer erhofft sich „auf jeden Fall einen Push“

Ein 50 Seiten dickes Hygienekonzept für die Fanrückkehr hatte der FC Bayern bereits seit Herbst 2020 in der Schublade liegen. Damals hatte sogar eine Stadionbegehung mit dem städtischen Gesundheitsamt stattgefunden. „Das damalige Konzept wurde vom Gesundheitsreferat als infektionsschutzrechtlich vertretbar bewertet“, so die Behörde auf tz-Anfrage.

Bayern-Kapitän Manuel Neuer: „Wir freuen uns schon drauf, das gibt uns auf jeden Fall einen Push. Je mehr Fans ins Stadion kommen, desto besser ist das für die Stimmung und für uns Spieler.“ Das Timing könnte jedenfalls nicht besser sein: Der FCB nimmt nach der Partie die Meisterschale in Empfang, verabschiedet Trainer Hansi Flick, David Alaba, Jerome Boateng und Javi Martínez.

Außerdem steht Robert Lewandowski bei 40 Ligatoren - wie Gerd Müller in der Saison 1971/72. Bei einem weiteren Treffer wäre der Pole alleiniger Rekordhalter. All diese Feierlichkeiten machen mit Fans freilich mehr Spaß als ohne - und wenn es für den Anfang eben nur 250 Zuschauer sein werden. (jau, lop)

Auch interessant

Kommentare