Stimmen zum Champions-League-Halbfinale

"3:2 gewonnen, das ist okay, aber mehr auch nicht"

+
Aus ist der Traum vom Champions-League-Finale 2015 in Berlin.

München - Nach dem Aus in der Champions-League gegen den FC Barcelona zeigen sich die Spieler und Verantwortlichen des FC Bayern dennoch mit der Leistung zufrieden. Die Reaktionen im Überblick.

Nach dem Schlusspfiff in der Allianz Arena und dem endgültig feststehenden Aus in der Champions League ging Trainer Pep Guardiola mit seinen Spielern sofort in die Kabine. Warum diese Eile? Später erklärte der Bayern-Trainer am Sky-Mikrofon, was er den Spielern in diesem Moment gesagt hatte: "Ich habe mich bedankt. Das war ein sehr hartes Jahr. Letztes Jahr haben wir vier Titel gewonnen, diese Jahr nur die Bundesliga. Wir hatten eine ganze Menge Probleme, aber wir haben gut gespielt. Ich bin Trainer für solche Spiele und solche Tage. Ich danke meinen Spielern und wir werden es nächstes Jahr nochmal angehen. Aber ich bin unheimlich glücklich. Ich freue mich, dass ich Bayern-Trainer bin."

Ähnliche Worte fand auch Torwart Manuel Neuer bei Sky: "Pep ist stolz auf uns, dass wir uns nicht hängen haben lassen und weiter gespielt haben. Wir haben alles gegeben, dass wir das Spiel in der Halbzeit noch drehen."

Zweimal die Zwei: Bilder und Einzelkritik zum Champions-League-Aus

Zweimal die Zwei: Bilder und Einzelkritik zum Champions-League-Aus  

Zur Situation von Mario Götze und seiner Entscheidung, ihn nicht von Anfang an spielen zu lassen, wollte sich Pep Guardiola nicht äußern: "Wir werden jetzt nicht diskutieren, wer spielt und wer nicht. Mario ist ein ganz außergewöhnlicher Spieler. Er ist noch jung, er wird als Spieler noch wachsen."

Bayern-Kapitän Philipp Lahm stand ebenfalls bei Sky Rede und Antwort und sprach unter anderem über die Stimmung in der Mannschaft vor dem Spiel: "Als Spieler glaubt man immer daran. Vor allem mit der unglaublichen Unterstützung der Fans - sowas habe ich noch nie erlebt. Ich denke, dass wir alles gezeigt haben und dass unser Spiel heute viele besser aussah. Wenn ich an die erste Halbzeit denke, wie viele Möglichkeiten wir da hatten. Es ist bitter, dass wir das Hinspiel 3:0 verloren haben."

Nicht nur der Bayern-Keeper, sondern auch Thomas Müller war beeindruckt von der Unterstützung der Fans, auch wenn er seine Enttäuschung über das Aus nicht verhehlen konnte.: „Es ist schön zu sehen, dass wir mithalten können, aber wir können uns heute nichts dafür kaufen. Es wäre trotz des 0:3 im Hinspiel mehr möglich gewesen. Wir haben leider zwei Tore kassiert und die guten Torchancen nicht gemacht. Die Unterstützung war selten so groß wie heute, auch wenn wir ausgeschieden sind. Hut ab, da kriegt man Gänsehaut, und das kommt nicht so oft vor bei mir.“ Während seines Interviews beim ZDF wurde Müller kurz aus dem Studio geholt, kehrte aber einige Minuten später zurück.

"Wunderbar, aber kein Wunder da"- Pressestimmen zu Bayern vs. Barca

"Die nächste Gala der drei Außerirdischen" - Pressestimmen

Auch die Verantwortlichen waren zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft. „Ich denke, die Mannschaft hat das sehr gut gemacht. Sie hat großartig gekämpft, hat drei Tore geschossen, leider aber auch zwei bekommen. Wenn man die 180 Minuten sieht, ist Barcelona verdient weiter gekommen, aber wir verabschieden uns erhobenen Hauptes. Wir haben es gegen die wahrscheinlich beste Mannschaft der Welt nicht geschafft, ins Finale von Berlin einzuziehen. Aber wir waren immerhin im Halbfinale, und das zum vierten Mal in Folge, also ist alles okay.“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Sportvorstand Matthias Sammer ergänzte: „Wir haben 3:2 gewonnen, das ist okay, aber mehr auch nicht. Wir sind ausgeschieden, das ist ärgerlich. Die Mannschaft hat heute guten, außergewöhnlichen Charakter gezeigt, das nehmen wir mit. Die Rückschläge konnten wir nicht so verkraften, wie wir uns das gewünscht haben. Aber bei aller teilweise berechtigten Kritik darf man nicht vergessen, auf welchem Niveau wir uns bewegen.“

Der Trainer der Katalanen, Luis Enrique, würdigte die Leistung der Münchner und zeigte sich erwartungsgemäß zufrieden mit dem Ergebnis: "Wir haben natürlich ein gutes Ergebnis mitgebracht. Wir haben uns gut verkauft, wir haben prima gespielt und ich bin froh, dass wir im Finale sind. Wir haben sehr viele schwere Gegner geschlagen, Bayern im Halbfinale, das war nicht einfach", so Enrique bei Sky.

Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

sr/SID

auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“

Kommentare