1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Keine Chance gegen den FC Bayern: Jetzt will ein Barça-Talent offenbar unbedingt nach München

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Mit dem FC Barcelona war für ihn in München nichts zu holen. Gerüchten zufolge strebt der junge Amerikaner Sergino Dest jetzt einen Wechsel zum FC Bayern an.

München - Die Europa League ist die „neue Realität“ des FC Barcelona, wie Trainer und Vereinslegende Xavi nach der 3:0-Niederlage gegen den FC Bayern nüchtern bilanzieren musste. Es war der endgültige Beweis (falls es überhaupt noch einen gebraucht hatte), dass die Katalanen momentan nicht mit Europas Spitze mithalten können.

Der Mannschaft mangelt es weniger an Talent, sondern vielmehr an Qualität. Sinnbildlich dafür steht der junge Sergino Dest, der gegen Bayern auf der rechten Seite ran durfte. Er hat keinen leichten Stand bei Xavi, dessen Vorgänger Ronald Koeman verpflichtete und setzte auf ihn. Auch gegen den FC Bayern war Xavi mit dem 21-Jährigen nicht zufrieden und nahm ihn nach 45 Minuten runter.

FC Bayern: Wechselt Sergino Dest nach CL-Aus die Seiten?

Die katalanische Zeitung El Nacional will nun erfahren haben, dass Dest in den vergangenen Wochen Kontakt mit dem FC Bayern aufgenommen hat, da er mit der aktuellen Situation unzufrieden ist. Warum gerade Bayern? Viele Münchner Fans werden sich an den Namen Dest erinnern, lange Zeit galt er für den Rekordmeister als Transferziel Nummer eins.

Sergino Dest hatte im Zweikampf mit Alphonso Davies meist das Nachsehen.
Sergino Dest hatte im Zweikampf mit Alphonso Davies meist das Nachsehen. © Mladen Lackovic/imago

Diversen Medienberichten zufolge stand Sportvorstand Hasan Salihamidzic im Sommer 2020 kurz vor der Einigung mit Dest. Der Spieler entschied sich aber letztlich für Koeman und den FC Barcelona. Dest wird das Interesse nicht vergessen haben - unplausibel klingt das Gerücht nicht.

FC Bayern: Barça-Youngster Dest will offenbar nach München wechseln

Auf der Position des rechten Außenverteidigers wird dem FC Bayern immer wieder Bedarf nachgesagt. Benjamin Pavard macht seine Sache zwar meist solide, die Vorwärtsbewegung ist aber nicht die Stärke des Franzosen. Schließlich betont er selbst immer wieder, dass er eigentlich Innenverteidiger ist. Dest dagegen ist schnell und dribbelstark, könnte Nagelsmanns rechte Seite beleben.

Als Preis ruft El Nacional um die 30 Millionen auf. Ob die Bayern so viel ausgeben, darf bezweifelt werden - doch hellhörig dürfte „Brazzo“ schon werden. (epp)

Auch interessant

Kommentare