17-jähriger US-Nationalspieler will bleiben 

FC Bayern: Dallas-Leihgabe Justin Che vor Vertragsunterschrift 

Der 17-jährige Justin Che ist momentan vom FC Dallas ausgeliehen. Der FC Bayern bemüht sich nun um eine feste Verpflichtung des US-Amerikaners.
+
Der 17-jährige Justin Che ist momentan vom FC Dallas ausgeliehen. Der FC Bayern bemüht sich nun um eine feste Verpflichtung des US-Amerikaners.

Der FC Bayern möchte das nächste Top-Talent fest an sich binden. Justin Che ist seit Februar durch eine Partnerschaft mit FC Dallas bei der U23 fest eingeplant. 

München - Wie Sport1 und der US-amerikanische Nachrichtensender ESPN übereinstimmend berichteten, ist der FC Bayern an einer festen Verpflichtung des 17-jährigen Top-Talentes Justin Che interessiert. 

Nachdem Justin Che nun schon seit Januar bei den Bayern Amateuren fest im Kader eingeplant ist, soll nun eine Festanstellung im Raum stehen. Der US-amerikanische Innenverteidiger ist durch eine Partnerschaft mit dem FC Bayern* bereits seit einigen Monaten in die bayrische Landeshauptstadt ausgeliehen und war am Anfang für die U19 eingeplant. Da durch Corona die Saison der Jugendmannschaften nicht weitergespielt werden konnte, setzte man Che in der Reserve ein. 

Campus-Leiter Jochen Sauer: „Der Spieler würde gerne bleiben und wir würden ihn gerne behalten“

Der Leiter des FC-Bayern Campus, Jochen Sauer, sagte dem Sender ESPN: „Wir sind jetzt in Gesprächen, was im Sommer passiert. Der Spieler würde gerne bleiben und wir wollen ihn behalten“. Die aktuellen Informationen besagen, dass der FC Dallas den Spieler wohl nicht unter 3 Millionen Euro ziehen lässt. 

Wenn der Vertrag zustande kommt, tritt Justin Che in die Fußstapfen von Chris Richards. Auch dieser gingvon Dallas nach München und ist momentan an die TSG Hoffenheim ausgeliehen. Justin Che war einer von sechs Spielern, die durch die Partnerschaft des Vereins nach München gekommen sind. Er überzeugte in bisher sieben Einsätzen für die Bayern Amateure und machte so auch die Verantwortlichen der Profis auf sich aufmerksam. 

Che ist erstmals für die US-Nationalmannschaft nominiert worden 

Seine Spielweise macht auch beim Trainer der amerikanischen Nationalmannschaft Eindruck, Gregg Berhalter holte Che für das Freundschaftsspiel gegen die Schweiz am 30. Mai in den Kader. 

Bis wann sich die offizielle Entscheidung des Vereins ankündigen wird, ist nicht bekannt. Die Münchner hoffen auf einen schnellen Ablauf, um die Kaderplanung der neuen Saison zügig voranzutreiben. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass die Amateure nächstes Jahr in der Regionalliga spielen könnten, ist eine gute Vorbereitung essenziell. Zudem steht natürlich auch die Frage im Raum, ob Justin Che unter Neu-Trainer Julian Nagelsmann* bereits eine Chance bei den Profis erhält oder sich weiterhin bei der zweiten Mannschaft beweisen darf. 

(Magdalena Schwaiger) 

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA"

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare