Der „Kaiser“ wird 75

FC Bayern: Franz Beckenbauers Schicksalsschlag - „Der größte Verlust in meinem Leben“

Franz Beckenbauer ereilte ein Schicksalsschlag.
+
Franz Beckenbauer ereilte ein Schicksalsschlag.

Franz Beckenbauer feiert seinen 75. Geburtstag. Der Ehrenpräsident stand zumeist auf der Sonnenseite des Lebens, doch die „Lichtgestalt“ musste auch einen Schicksalsschlag verkraften.

  • FC Bayern München: Ehrenpräsident Franz Beckenbauer wird 75 Jahre alt.
  • Die Vereins-Legende musste einen Schicksalsschlag verkraften.
  • Der „Kaiser“ blickt auf sein Leben und seine Kindheit in Giesing zurück.

München - Der FC Bayern hat wieder was zu feiern. Diesmal keinen Titel, der Ehrenpräsident des Vereins Franz Beckenbauer wird 75 Jahre alt. Beckenbauer ist eine Institution beim Rekordmeister und der deutschen Nationalmannschaft. Alles was er anfasste wurde zu Gold oder Edelmetall.

„Glückspilz“ Franz Beckenbauer wird 75

Beckenbauer gewann als Spieler und Trainer Trophäen zuhauf, später bescherte er dem Fußballland Deutschland als Funktionär das Sommermärchen mit der WM 2006. Bayerns Ehrenpräsident verdiente sich Spitznamen wie „Kaiser“ oder „Lichtgestalt“.

Von einem englischen Trainer stammt der berühmte Satz: „Der Franz ist solch ein Glückspilz, wenn er aus dem Fenster springt, dann fliegt er nach oben.“ „Ich hab‘s Gott sei Dank noch nie probiert“, antwortet Beckenbauer in der Bild. „Glück muss man sich erarbeiten. Ich habe noch nie jemanden erlebt, der die Tür aufgemacht und gesagt hat: Glück, komm herein! Und das Glück ist gekommen“, philosophierte Beckenbauer. Für immer festhalten könne man Glück ohnehin nicht.

Franz Beckenbauer ereilt Schicksalsschlag

Und so war es leider auch bei Beckenbauer. Vor fünf Jahren ereilte den gebürtigen Giesinger ein Schicksalsschlag, sein Sohn Stephan verstarb mit nur 46 Jahren an einem Gehirntumor. Er war der Jüngste der drei Söhne, die in seiner ersten Ehe aufgewachsen sind. Zuletzt war er Trainer und Scout in der Jugendabteilung des FC Bayern. Er hinterließ Frau und drei Kinder.

„Ich hatte zuvor in meinem Leben Probleme nie kennengelernt. Es ging ständig bergauf und es gab wenig Widerstand. Deshalb trifft dich ein solcher Schicksalsschlag dann ganz besonders, weil ich nicht gelernt hatte, mit Problemen umzugehen. Der Tod von Stephan war der größte Verlust in meinem Leben. Ich weiß nicht, ob man den Tod seines Kindes jemals verarbeiten kann. Wahrscheinlich nicht“, sagte Beckenbauer über den Verlust seines Sohnes. Auch über das eigene Ableben macht sich Beckenbauer mittlerweile ernsthaft Gedanken.

Franz Beckenbauer erinnert sich an seine Wurzeln

Beckenbauer ist in Giesing in der Zugspitzstraße gegenüber des heutigen Fußballklubs SC München von 1906 aufgewachsen. Mit seinen Freunden aus der Nachbarschaft sammelte er damals Altpapier und -eisen, die paar verdienten Pfennige wurden in einen Fußball investiert. „An mein Elternhaus denke ich häufig. An meine Kindheit in München-Giesing. Da schaue ich gern zurück“, sagte Beckenbauer.

Einen besonderen Bezug hatte er zu seiner Mutter. „Es war damals eine unbeschwerte Zeit bei uns Zuhause. Wir waren alle Nachkriegskinder, da hat keiner was gehabt. Es gab keinen Neid und keine Eifersucht. Und meine Mutter hat uns Werte mitgegeben wie Höflichkeit, Freundlichkeit, auf die Menschen zu zugehen und ihnen zu helfen. Das macht das Leben untereinander leichter. Das gleiche versuche ich heute gemeinsam mit Heidi, an unsere Kinder weiter zu geben.“

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern: Transfer kurz vor Abschluss - jetzt hat Flick noch einen Trumpf im Ärmel
FC Bayern: Transfer kurz vor Abschluss - jetzt hat Flick noch einen Trumpf im Ärmel
Verwirrung beim FCB-Fototermin: Ein Abgang offenbar fix! Neue Indizien im Alaba-Hickhack?
Verwirrung beim FCB-Fototermin: Ein Abgang offenbar fix! Neue Indizien im Alaba-Hickhack?
UEFA-Supercup: Welche Sender übertragen FC Bayern - FC Sevilla heute live im TV und im Live-Stream?
UEFA-Supercup: Welche Sender übertragen FC Bayern - FC Sevilla heute live im TV und im Live-Stream?
Manuel Neuer im Interview: Verrät er HIER den nächsten Bayern-Neuzugang?
Manuel Neuer im Interview: Verrät er HIER den nächsten Bayern-Neuzugang?

Kommentare

michi meller
(0)(1)

Auch andere verlieren Angehörige!