45 Minuten Anlaufschwierigkeiten

Ticker: Bayern steigern sich und fegen Schalke weg

München - Nach dem harten CL-Spiel in Lissabon brauchten die Bayern 45 Minuten, um auf Betriebstemperaturen zu kommen. Gegen defensive Schalker war Robert Lewandowski der Dosenöffner. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

FC Bayern München - FC Schalke 04                               3:0 (0:0)

Aufstellungen:
FC Bayern München: Neuer - Rafinha, Benatia (63. Kimmich), Alaba, Bernat - Lahm - Coman, Götze, Vidal (78. Rode), Costa (68. Ribéry) - Lewandowksi. 
FC Schalke 04: Fährmann - Riether, Matip, Neustädter - Caicara, Geis (69. Belhanda), Hojbjerg, Aogo - Sane, Huntelaar (69. Meyer), Choupo-Moting (81. Schöpf).
Tore: 1:0 Lewandowski (54.), 2:0 Lewandowski (65.), 3:0 Vidal (73.)

Zweimal Note 1: Bayern bezwingt mauerndes Schalke 

Fazit: Nach dem harten Fight in Lissabon brauchten die Münchner 45 Minuten Anlauf. In der erste Hälfte waren Chancen noch Mangelware, auch weil die Schalker in der Defensive sehr kompakt standen. Doch nach dem Wechsel drehte der Deutsche Meister auf und belohnte sich. Lewandowski traf zweimal, Vidal krönte seine starke Leistung mit dem 3:0. Danach war es ein Schaulaufen, obwohl auch die Gäste noch ein, zwei Möglichkeiten zum Ehrentreffer hatten. Hier geht es zum Spielbericht.

90. Mninute: Bernat foult Caicara kurz vor der Eckfahne. Aogo tritt den Freistoß mit links. Hojbjerg verpasst und während eines Gestochers im Strafraum pfeift Welz die Partie ab. Bayern gewinnt mit 3:0.

89. Minute: So schnell ist dann der Monsieur doch nicht. Götze lupft von links in den Strafraum, doch der Pass war zu steil. Fährmann ist da.

88. Minute: Ribéry kombiniert sich mit Lewandowski in den Strafraum. Doch der Pole steht beim Abspiel in der verbotenen Zone. Abseits und Chance vertan.

84. Minute: Jetzt läuft die Partie aus. Die Münchner haben sich die drei Punkte dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte verdient.

81. Minute: Schalke wechselt zum dritten Mal. Der Ex-Münchner Alessandro Schöpf ersetzt Choupo-Moting.

79. Minute: Direkt im Gegenzug läuft der Turbo von Ribéry. Er spielt zu Lewandowski, der wiederum nicht den Abschluss sucht, sondern auf rechts zu Coman legt. Dessen Flanke landet auf dem Kopf eines Schalkers. Da war mehr drin...

79. Minute: Neuer muss eingreifen! Die Schalker kombinieren sich in den Strafraum. Aus 15 Metern zieht Belhanda ab. Neuer ist unten und wehrt zur Seite ab. Der war auch zu zentral.

78. Minute: Wie auch schon gegen Stuttgart wird Vidal vom Feld genommen. Allerdings: Dieses Mal mit Standing Ovations. Der Chilene wird von Sebastian Rode ersetzt.

77. Minute: Glück für die Bayern. Meyer lupft die Kugel den Strafraum, Caicara wird zurückgepfiffen. Das war eher gleiche Höhe.

77. Minute: Es bleibt dabei: Die Münchner haben nach Champions-League-Spielen alle Bundesliga-Partien gewonnen. Saustark.

76. Minute: Der FC Bayern hat weiter richtig Lust. Lahm treibt den Ball durchs Mittelfeld, spielt zu Lewandowski, der sofort mit rechts aus 16 Metern abzieht. Neustädter blockt.

73. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! Der Treffer von Vidal geht zu 80 Prozent auf die Kappe von Franck Ribéry. Der Franzose geht gegen DREI Schalker in den Zweikampf und bleibt am Ball. Er legt an den Fünfer, wo Vidal frei steht und nur noch seinen rechten Schlappen reinhält. Zentral hoch schlägt der Ball ein.

73. Minute: Eins muss man den Bayern lassen: Bei Ecken bleiben sie kreativ. Nur effizient ist das nicht unbedingt. Dieses Mal wieder ein weiter Ball an den zweiten Pfosten, wo Vidal nicht direkt volley abziehen kann. Seine anschließende Flanke bleibt hängen.

72. Minute: Es entwickelt sich ein echt gutes Spiel. Coman hat in Mittelstürmerposition viel Platz, schießt sofort. Abgefälscht.

70. Minute: Andre Breitenreiter glaubt trotz des Rückstandes noch an sein Team. Die Weiß-Blauen spielen auch weiter nach vorne. Mehr als noch beim Stand von 0:0. Überraschend...

69. Minute: Drei Wechsel auf einmal. Schalke tauscht Belhanda für Geis und Meyer für Huntelaar. Bei Bayern kommt König Franck zum Einsatz. Es geht Douglas Costa.

68. Minute: Sane geht ins Duell gegen Bernat, passt dann zum mitgelaufenen Caicara. Der ist an der Grundlinie und flankt von rechts an den Elfmeterpunkt. Dort köpfelt Sane direkt in die Arme von Neuer. Da war mehr drin für die Gäste.

65. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR für den FC BAYERN! Und wieder macht es Robert Lewandowski. Coman nimmt Rafinha mit, dessen Flanke landet genau am zweiten Pfosten auf dem Kopf von Lewy, der sich nicht zweimal bitten lässt und den Ball ins lange Eck einnickt. Neustädter verschätzte sich bei der Flanke.

64. Minute: Der Ball läuft. Coman zu Vidal, der zu Götze, der schickt Lewy in den Sechzehner. Der Pole passt an der Grundlinie zurück zu Götze, aber sein Bewacher Neustädter blockt die Kugel. Matip köpft den Ball anschließend zurück zu Fährmann.

63. Minute: Guardiola wechselt zum ersten Mal. Joshua Kimmich kommt für Medhi Benatia.

62. Minute: Die Knappen zeigen sich unbeeindruckt. Sie suchen nun öfter den Weg nach vorne. Doch es bleibt dabei, die Zuspiele sind im Angriffsdrittel zu ungenau.

57. Minute: Die Bayern haben ein bisschen umgestellt. Lahm steht tiefer, Vidal höher und schon läuft es. Die Münchner erarbeiteten sich Chance um Chance und Lewandowski belohnt die Bemühungen. Doch Schalke bleibt bei Gegenstößen brandgefährlich.

56. Minute: Schalke kontert, aber Sane ist allein gegen vier Rote. Vidal sprintet zurück und holt sich den Ball fair ab. Saustark der Chilene, auch heute wieder.

54. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den FC Bayern! Die Ecke wird kurz gespielt. Der Ball landet bei Alaba, der rund 35 Meter vor dem Tor hoch auf den zweiten Pfosten flankt. Dort steht Vidal brutal hoch in der Luft und köpft zu Lewandowski. Der nimmt die Kugel an, und schießt aus der Drehung aus sieben Metern linker Position. Fährmann ist ohne Chance und guckt wie der Ball im rechten Eck einschlägt. Verdient.

53. Minute: Nächste Chance! Costa ist links durch, aber der Winkel ist zu spitz. Fährmann ist zur Stelle.

52. Minute: Huiiiii! Die Bayern erhöhen die Schlagzahl. Coman dribbelt rechts in den Strafraum, legt flach in den Rückraum. Vidal dreht sich um die eigene Achse, schießt mit seinem schwachen Linken und zielt nur wenige Zentimeter daneben. Schade...

50. Minute: Wieder ein Schuss aus der zweiten Reihe. Götze ist links am Strafraumeck. Er zieht mit rechts ab, aber auch sein Schuss landet in den Armen von Fährmann. Immerhin Abschlüsse, auch wenn sie noch zu ungenau sind.

50. Minute: Costa rennt sich fest, Schalke kontert. Sane zieht quer über das Feld und wird dann von Bernat gestoppt. Abstoß vom Gehäuse von Neuer.

48. Minuten: Die Münchner haben jetzt wesentlich mehr Zug zum Tor. Lewandowski wird im Strafraum angespielt, er legt die Kugel geschickt über den Verteidiger, doch irgendwie geht der Ball rechts ans Fünfereck. Dort zieht Lahm ab, Aogo ist noch dran. Ecke, die folgenlos bleibt.

47. Minute: Ein erster Hallo-Wach-Schuss: Coman zieht von rechts in die Mitte und feuert mit links aus über 25 Metern. Genau in die Arme von Fährmann.

46. Minute: Lahm tritt einen Freistoß aus dem Halbfeld. Das wird definitiv keine Stärke mehr des Kapitän. Die Kugel fliegt hoch in den Fünfer, wo Fährmann sicher zuschnappt.

46. Minute: Beide Teams kommen unverändert zurück. Die Bayern eröffnen die zweiten 45 Minuten.

Halbzeit-Fazit: Die Bayern tun sich extrem schwer gegen gut verteidigende Schalker. Breitenreiter hat seine Mannschaft defensiv fantastisch eingestellt. Offensiv sind die Gäste jedoch noch harmloser als die Münchner. Die größte Chance hatte der FCB: Fährmann entschärfte Lewandowskis Kopfball. Da wartet noch viel Arbeit auf Guardiola.

45. Minute: Zwei Sekunden vor Ablauf der 45 Minuten pfeift Tobias Welz zur Pause. Mit 0:0 geht es in die Kabine.

45. Minute: Coman auf rechts schickt den aktiven Lahm in den Strafraum, der jedoch einen Schritt zu langsam ist. Fährmann nimmt den Ball auf.

43. Minute: Zum Glück macht Schalke aus den Kontern viel zu wenig. Matip treibt den Ball durchs Mittelfeld und scheitert dann an Rafinha. Der direkten Gegenzug landet bei Costa, der im Eins-gegen-Eins Caicara stehen lässt und hoch rein flankt. Zu hoch. An diesen Ball kommt keiner ran.

41. Minute: Da müssen sie mehr draus machen! Götze holt sich einen weiten hohen Ball perfekt runter. Er geht ins Duell gegen Matip und scheitert am S04-Verteidiger. Der spielt zu Fährmann zurück, doch kein Münchner rückt nach und die Knappen klären.

38. Minute: Matip spielt direkt in die Füße von Coman, der sich aber an Choupo-Moting festrennt. Genau aus solchen Fehlern müssten die Münchner mehr machen, wenn sie sich das Leben erleichtern wollen...

35. Minute : Zu umständlich! Die Münchner machen es zu kompliziert, wenn sie mal in der Schalker Hälfte die Kugel gewinnen. Lahm passt nach rechts raus, wo Rafinha wenig draus macht.

33. Minute: Die Münchner erhöhen die Schlagzahl. Dieses Mal kommt Vidal zum Kopfball. Er wird aber gestört, der Ball fliegt weit am linken Pfosten vorbei.

33. Minute: Es geht doch. Beide Teams können nach vorne spielen UND gefährlich sein.

32. Minute: Schalke zum ersten Mal gefährlich! Caicara spielt einen Pass in die Spitze. Benatia klärt mit dem langen Bein vor Huntelaar. Die Ecke landet im zweiten Versuch in den Händen von Neuer.

29. Minute: FAST DAS 1:0! Götze überlässt auf rechts Rafinha, der zur Grundlinie zieht. Die Flanke landet millimetergenau auf dem Schädel von Lewandowski, der die Kugel ins linke Eck drückt. Fährmann taucht ab und pariert gut.  Hinter ihm stand auch noch Riether. Die anschließende Ecke landet bei Götze, der zu überrascht ist und keinen Abschluss hinkriegt.

28. Minute: Coman hat einige Meter Raum. Er zieht sofort in den Strafraum, täuscht den Schuss an, rutscht dabei aber weg. Matip kontrolliert das Leder.

24. Minute: Neustädter gibt heute den Lewandowski-Manndecker. Kaum hat der Pole den Ball, steht der S04-Verteidiger ihm auf den Füßen. Breitenreiter hat sein Team in der Defensive richtig gut eingestellt.

23. Minute: Bezeichnend: Costa ist durch, aber seine Flanke bleibt am ersten von sechs Schalkern im Strafraum hängen. Der Konter läuft über Hojbjerg, der mit einem Tunnel an Alaba scheitert.

21. Minute: Neustädter und Matip räumen alles ab, was geht. Costa kommt mit viel Fahrt auf den Kameruner zu. Doch Matip bleibt cool stehen und holt sich die Kugel.

20. Minute: Die Spielanlage auf beiden Seiten ist hoch, aber sowohl die Münchner als auch die Königsblauen sind in ihren Zuspielen schlampig, sodass viele Ballverluste die Partie prägen.

18. Minute: Bernat hat Zeit und wird nicht angegriffen. Der Spanier zieht von links in den Sechzehner und fabriziert einen Halb-Schuss, eine Halb-Flanke. Coman verpasst in der Mitte, Riether war mit der Hacke dran. Ecke, die jedoch sofort geklärt wird.

17. Minute: Ist das schon Zeitspiel? Costa steht im Abseits und Fährmann führt den fälligen Freistoß seeeehr langsam aus.

14. Minute: Gute Idee von Götze: Lahm bedient den Weltmeister im Strafraum, der den Kapitän sofort schickt. Aber Lahm lief nicht durch, der Ball geht ins Aus.

13. Minute: Und weiter geht es mit dem munteren Suchen nach der Lücke. Wie ein Zahnarzt. Aber die Schalker haben gut ihre Zähne geputzt. Die Fünferkette erfüllt ihre Funktion sehr gut.

10. Minute: Hojbjerg fängt einen Pass ab und über ihn läuft auch der Angriff. Er wird von Alaba eingeholt und schießt aus 18 Metern halbrechts. Doch Neuer ist unten und hält den Ball sicher fest. Zählen wir als ersten Torschuss für Schalke.

8. Minute: Man ist das ein Bollwerk. Alle Schalker verteidigen hinter dem Ball. Die Bayern suchen eine Lücke, bleiben aber immer an einem Gäste-Bein hängen.

6. Minute: Schalke versteckt sich keineswegs. Doch die Angriffsbemühungen sind noch zu schlampig, als dass sie gefährlich werden würden.

4. Minute: Diese Freistoß-Variante funktioniert so nicht. Der Ball liegt nahe der Torauslinie, Lahm flankt gefühlvoll an den Sechzehner, wo Geis mit dem Kopf vor Alaba klärt.

2. Minute: Huiiiiiiiii! Gleich geht das erste Raunen durch die Arena. Coman lässt rechts zwei stehen, flankt in die Mitte, wo Lewandowski verpasst. Caicara vertändelt die Kugel und Costa schießt mit rechts aus knapp zehn Metern halblinker Position. Der Ball streicht knapp am rechten Kreuzeck vorbei.

1. Minute: Schalke stößt an. Königsblau ist nicht zu sehen, stattdessen spielen die Gelsenkirchener in Weiß. Der FCB tritt wie gewohnt in roten Leiberl an.

+++ Tobias Welz wird die Partie heute Abend leiten. Die Teams sind auf dem Rasen.

+++ Einige Fans mussten auf dem Weg zur Arena länger warten. Am Marienplatz brannte es und die Fahrgäste mussten für 20 Minuten den Bahnsteig verlassen.

+++ Ideale Bedingungen in der Arena: Ein paar Wolken am strahlend blauen Himmel, rund 15 Grad Celsius und ein saftiges Grün.

+++ "Die Bayern sind eine Übermannschaft. Wir brauchen einen perfekten Tag", sagte der S04-Coach bei Sky. Man müsse mutig agieren, viel laufen und viele Zweikämpfe führen, vermutet Breitenreiter.

+++ Und dass die Schalker die Spitzenteams ärgern können, zeigten sie am vergangenen Sonntag als sie Dortmund ein 2:2 abrangen. Das Abrutschen auf Platz 7 verhinderte das aber nicht. Die Unruhe in Gelsenkirchen ist schon seit Jahren ein häufig wiederkehrender Gast. "Es ist nicht alles schlecht", rechtfertigte Breitenreiter bei der Pressekonferenz vor dem Spiel seine Arbeit.

+++ Die Knappen hingegen kämpfen um den Anschluss ans internationale Geschäft. Derzeit liegt Schalke mit 45 Zählern auf Rang 7 - punktgleich mit Gladbach und Mainz. Ein Sieg in München und die Königsblauen schnuppern wieder an den Champions-League-Rängen. Denn: Hertha BSC patzte bei Hoffenheim, ist nun Vierter und hat 49 Punkte.

+++ Außerdem geht es am Dienstag schon weiter. Dann empfangen die Münchner Werder Bremen, das heute Nachmittag mit 3:2 gegen den VfL Wolfsburg gewonnen hat und damit einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf einfuhr. Ein Dreier heute ist aber Pflicht, wenn der Punktevorsprung vor Dortmund aufrecht erhalten bleiben soll.

+++ Die große Frage bei den Bayern: Wie viel Kraft hat das Remis in Lissabon gekostet? Auch deshalb wird Guardiola einige seiner Stars schonen. Wie eine B-Elf liest sich die Aufstellung aber trotzdem nicht.

+++ André Breitenreiter hat seine Schalker in einem flexiblen 3-4-3 aufgestellt. Bei Ballbesitz Bayern, was vermutlich die meiste Zeit über sein wird, wird die Dreier zur Fünferkette. Mit den pfeilschnellen Sane und Choupo-Moting sollen dann die entscheidenden Konter gefahren werden.

+++ Pep Guardiola hat mal wieder die Rotationsmaschine angeworfen. Im Vergleich zum CL-Viertelfinale spielen Rafinha, Benatia, Bernat, Coman, Götze und Lewandowski von Beginn an. Ribéry, Thiago, Kimmich und Müller nehmen auf der Bank Platz, Javi Martinez und der gelbgesperrte Xabi Alonso sind gar nicht im Kader.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Samstagabendspiel in der Bundesliga. Der FC Bayern empfängt Schalke 04. Um 18.30 Uhr geht es los.

Vorbericht

Ein Finale! Um nichts geringeres handelt es sich für den FC Bayern München, wenn es am Samstag ab 18.30 Uhr am 30. Spieltag der Bundesliga gegen den FC Schalke 04 geht. Das zumindest behauptet Sportvorstand Matthias Sammer vor dem bwin-Topspiel in der Allianz Arena. Der Grund ist einfach: Sammer geht davon aus, dass Konkurrent Borussia Dortmund nach dem bitteren Aus in der Europa League beim FC Liverpool in der Liga eine Trotzreaktion zeigen und "alle Spiele bis zum Saisonende gewinnen wird". Daher sei das Spiel gegen Schalke wie ein Finale zu betrachten, schließlich wolle man beim FC Bayern unbedingt die sieben Punkte Vorsprung vor dem BVB halten - um möglichst bald den vierten Gewinn der Deutschen Meisterschaft in Folge perfekt zu machen. "Zwei Spiele und ein Unentschieden brauchen wir noch", sagte Pep Guardiola auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Freitag. Für den Trainer ist daher klar, dass mit dem Punktesammeln am besten gegen Schalke weitergemacht wird.

FC Bayern gegen FC Schalke: Hörwick ermahnt Journalisten

Bedenken, dass seine Spieler sich in Gedanken schon am Ziel wähnen und deshalb ein paar Prozentpunkte weniger geben, hat Pep nicht: "Es ist mein Beruf, den Spielern klar zu machen, dass wir noch nicht Meister sind. Darin bin ich gut, darin bin ich sehr gut." Die Bayern-Stars können also davon ausgehen, dass ihr Coach ihnen vor dem Schalke-Spiel noch ordentlich ins Gewissen reden wird. 

Das Thema Champions-League-Halbfinale gegen Atletico Madrid versuchte Mediendirektor Markus Hörwick bereits auf der Pressekonferenz in den Hintergrund zu schieben, als er die anwesenden Journalisten ermahnte, keine Fragen mehr zu Atletico, sondern zum kommenden Gegner Schalke zu stellen.

Bei den Bayern fehlen: Holger Badstuber, Jerome Boateng, Arjen Robben (alle verletzt) sowie der gelbgesperrte Xabi Alonso.

Wir berichten am Samstag ab 18.30 Uhr hier im Live-Ticker von der Partie des FC Bayern gegen den FC Schalke 04.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Das sagt Goretzka zum Wechsel zum FC Bayern
Das sagt Goretzka zum Wechsel zum FC Bayern
Hoeneß-“Granaten“: Diese Spieler fallen in die Superstar-Kategorie
Hoeneß-“Granaten“: Diese Spieler fallen in die Superstar-Kategorie
Rummenigge über Back-up hinter Lewy: „Wer tut sich das an?“
Rummenigge über Back-up hinter Lewy: „Wer tut sich das an?“
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"

Kommentare