Erster Sieg 2015 lässt auf sich warten

Bayern patzt nach Boateng-Rot auch gegen Schalke

+
Jerome Boateng fliegt nach 17 Minuten vom Platz.

München - Der FC Bayern befindet sich weiterhin im Winterschlaf. In Unterzahl reichte es für den Rekordmeister gegen Schalke 04 nur zu einem Remis.

Vor dem Rückrundenstart schien keiner Bayern München das Wasser reichen zu können. Nach dem verpatzten Auftakt gegen Wolfsburg (1:4) folgte gestern ein 1:1-Unentschieden gegen Schalke 04 und die Erkenntnis: so leicht wie viele dachten, wird’s für die Truppe von Trainer Pep Guardiola nicht mit der Meisterschaft. Schon die 17. Minute hätte vorentscheidend sein können: David Alaba verlor nach einem langen Ball der Schalker in die Spitze das Kopfballduell gegen Eric Maxim Choupo-Moting. Jerome Boateng konnte daraufhin den einschussbereiten Sidney Sam nur durch ein Foul im Sechzehnmeterraum stoppen und kassierte eine berechtigte Rote Karte wegen Notbremse.

Dass diese Szene nicht zum Rückstand führte, lag an Choupo-Moting. Der Kameruner trabte an, streute eine lässige No-Look-Geste ein und schob den fälligen Strafstoß kläglich in die geöffneten Arme des abgetauchten Manuel Neuer. „Wenn ich ihn reinmache, läuft es vielleicht anders. Er war zu lässig geschossen, ich dachte nicht, dass er die richtige Ecke hat“, gestand Choupo-Moting. Es war das erste Mal, dass er einen Elfer nach rechts schoss. Danach entwickelte sich ein durchschnittliches Spiel mit wenig Aufregern.

Pressestimmen: "Bayerns Winterschlaf geht weiter"

Pressestimmen: "Bayerns Winterschlaf geht weiter"

In der 55. Minute hatte Pep Guardiola genug gesehen und brachte Robert Lewandowski für den unauffälligen Thomas Müller. Danach lief der Bayernmotor warm. Sogar Guardiola sprintete – zum Linienrichter, um sich über ein aberkanntes Lewandowski-Tor (66.) zu beschweren. „Ich war vielleicht etwas emotional. Aber der Schiedsrichter war sehr nett“, sagte Guardiola später. Als ihn der vierte Offizielle Michael Kempter dennoch mahnte, erzielte Arjen Robben (67.) die 1:0-Führung – per Kopf nach einem Eckball. Choupo-Moting stand nicht nah genug am Holländer, Guardiola fiel Kempter um den Hals. Die Freude der Bayerfans in der erstmals mit 75.000 Zuschauern gefüllten Allianz Arena währte aber nicht lange, Benedikt Höwedes (72.) glich fünf Minuten später zum 1:1 aus – ebenfalls per Kopf. Bayern blieb zum erste Mal in dieser Saison zu Hause ohne Sieg.

Die meisten Emotionen dürfte Mario Götz verspürt haben. Der Weltmeister-Macher musste in der 26. Minute für Dante weichen. Olaf Thon war überrascht: „Dass Dante kommt war klar, aber dass Guardiola den Weltmeister Götze herausnimmt, das ist schon schwer zu schlucken für ihn“, analysierte der Weltmeister von 1990 am Sky-Mikrofon. Zur Halbzeit verzeichneten die Münchner 62 Prozent Ballbesitz, gefährlich wurde es für taktisch gut verteidigende Schalker aber nicht.

FCB-Remis gegen Schalke - Note eins für Neuer!

FCB-Remis gegen Schalke - Note eins für Neuer!

Deshalb wird auch Guardiola seinen Kopf benutzen. Der Taktik-Tüftler wird überlegen, was man bis zum Spiel am Samstag beim VfB Stuttgart (15.30 Uhr) besser machen kann. „In Stuttgart brauchen wir einen Sieg, aber auch ein gutes Spiel“, wusste auch Bastian Schweinsteiger.

Spielverlauf im Live-Ticker zum Nachlesen

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Griezmann zu Bayern? Neue Aussagen lassen jeden Fan jubeln
Griezmann zu Bayern? Neue Aussagen lassen jeden Fan jubeln
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?

Kommentare