CL-Revanche

Kommentar zu Bayern gegen PSG: „Jetzt sind die Spieler in der Pflicht!“

+
José Carlos Menzel López meint: Die Spieler müssen unter Beweis stellen, dass Ancelotti falsch lag.

„Jetzt sind die Spieler in der Pflicht!“ meint tz-Redakteur José Carlos Menzel López in seinem Kommentar zum Spiel FC Bayern München gegen Paris Saint Germain. 

Carlo Ancelotti gibt ein Interview. Er teilt ordentlich gegen Bayern aus. Und das genau einen Tag vor dem Rückspiel gegen Paris. Zufall? Wohl kaum! Er weiß nur zu gut, dass die Partie am Dienstagabend in der Allianz Arena von eminenter ­Bedeutung für den Rekordmeister ist. Nicht etwa, weil noch der Gruppensieg drin ­wäre.

Es geht um das Selbstverständnis eines ­Traditionsklubs, der in der französischen Hauptstadt von millionenschweren Scheichs vorgeführt wurde. Zu diesem Zeitpunkt hatte Carlo bereits „sein Gesicht vor den Spielern“ verloren, wie er den Bossen nun vorwirft. Spieler, die größtenteils nicht mehr hinter dem Italiener standen.

FC Bayern München gegen Paris Saint Germain: Spieler müssen zeigen, dass Ancelotti falsch lag

Und genau diese Spieler sind heute gefordert. Sie müssen unter Beweis stellen, dass Ancelotti tatsächlich falsch lag. Sie müssen zeigen, dass damals tatsächlich alles am Trainer lag. Und wie Kingsley Coman meinte: „Europa eine Botschaft senden, dass der FC Bayern noch da ist.“ Carletto dürfte es sich nicht entgehen lassen.

lop

(Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Champions-League-Spiel FC Bayern München gegen Paris Saint-Germain live im TV und im Live-Stream sehen können)

Auch interessant

Meistgelesen

Renato Sanches spricht über die Bayern-Krise und stellt eine Forderung an Niko Kovac
Renato Sanches spricht über die Bayern-Krise und stellt eine Forderung an Niko Kovac
„Hör bloß auf damit!“: Guardiola und Ancelotti spötteln über Zeit beim FC Bayern
„Hör bloß auf damit!“: Guardiola und Ancelotti spötteln über Zeit beim FC Bayern
Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Der FC Bayern schweigt die Krise tot
Der FC Bayern schweigt die Krise tot

Kommentare