1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Frische Millionen für den FC Bayern: Es winkt sogar noch mehr Geld

Erstellt:

Von: Tim Althoff

Kommentare

Durch den Sieg gegen den FC Barcelona hat sich der FC Bayern erneut gutes Geld erwirtschaftet.
Durch den Sieg gegen den FC Barcelona hat sich der FC Bayern erneut gutes Geld erwirtschaftet. © Frank Hoermann/SVEN SIMON via imago images

Sechs Siege aus sechs Spielen: Die Kassen des FC Bayern München können sich über die makellose CL-Gruppenphase sehr freuen. Insbesondere nach den vorgestellten Zahlen der JHV.

München - Für den FC Bayern München hatte das letzte Spiel der Champions-League-Gruppenphase gegen den FC Barcelona keine sportliche Bedeutung mehr. Der deutsche Rekordmeister stand bereits als Sieger der Gruppe E fest und hätte gegen den spanischen Giganten genauso gut die A-Jugend auflaufen lassen können. Dass sich Trainer Julian Nagelsmann dagegen entschieden hat, dürfte auch wirtschaftliche Gründe haben.

Denn jeder Erfolg in der Champions League bedeutet zusätzliche Einnahmen. Die UEFA hat leistungsabhängige Prämien für die Gruppenphase festgeschrieben, ein Sieg bringt demnach 2,8 Millionen Euro - ein Unentschieden immerhin 930.000 Euro. Hätten die Bayern also nur 1:1 im vermeintlich unwichtigen Spiel gegen Barca gespielt, wären dem Klub 1,87 Millionen Euro durch die Lappen gegangen. Die finanziell am Boden liegenden Katalanen gehen hingegen leer aus - und verpassen auch noch das lukrative Achtelfinale.

FC Bayern München: Champions League bedeutet Geldsegen

Durch die sechs Siege und 15 Punkte haben die Münchner also schon 16,8 Millionen gehamstert. Mit der Startprämie von 15,64 Millionen Euro also schon 32,44 Millionen Euro. Hinzu kommt nun der Einzug in die nächste Runde - nochmal 9,6 Millionen. Macht insgesamt 42,04 Millionen Euro - bis jetzt. Denn als der FCB zuletzt alle seine Gruppenspiele siegreich bestritt, stand noch Hansi Flick an der Seitenlinie. Am Ende der Saison wuchtete er den Henkelpott in den Lissaboner Nachthimmel.

Sollte Nagelsmann dieses Kunststück ebenfalls gelingen, würde der FCB weitere 43,1 Millionen Euro in die Kassen gespült bekommen. Dazu käme dann noch die Qualifikation für den UEFA-Superpokal, zusätzliche 3,5 Millionen Euro, und der mögliche Gewinn des Cups für eine weitere Million.

FC Bayern München: Einnahmen der Champions League könnten Löcher stopfen

Von dem sportlichen Prestige eines Triumphs in der Champions League mal abgesehen, ist der finanzielle Aspekt des Königsklassen-Throns also auf keinen Fall zu verachten. Gerade, weil erst kürzlich auf der Jahreshauptversammlung verkündet werden musste, dass sich der Gesamtumsatz des Konzerns in den letzten zwei Jahren um 100 Millionen Euro verkleinert hat. Beim Gewinn sind die Bayern nur noch 1,9 Millionen Euro im Plus. Je nach Planung und Zielsetzung würden die Münchner über die Champions League das eine oder andere Loch stopfen können.

Was die Männer schon geschafft haben, steht bei den Frauen des FC Bayern bei kalten Bedingungen in Schweden noch aus. Am 5. Spieltag der Champions League reisen sie nach Göteborg zu den Kickerinnen des BK Häcken. Mit einem Sieg würden sich die Damen den Einzug in das Viertelfinale sichern. (ta)

Auch interessant

Kommentare