Schlechte Erfahrungen in den letzten Jahren

Seuchenmonat April: Brechen die Bayern wieder ein?

+
Auch im Jahr 2015 war der April kein guter Monat für den FCB. Erst setzte es gegen den BVB zuhause eine Pleite im DFB-Pokal...

München - Der April war in den letzten Jahren kein guter Monat für den FC Bayern. Auch dieses Jahr gibt es Anzeichen dafür, dass die höchsten Ziele vielleicht nicht erreicht werden. Doch das muss nicht so sein.

Früher war immer der November schuld! Pünktlich zu der Jahreszeit, in der die Bäume ihre Blätter fallen ließen, purzelten beim FC Bayern regelmäßig auch die Punkte. Aber die Zeiten haben sich geändert. Was früher der November war, sind heuer der April und der Mai. Bis dahin walzt der FCB in der Regel alles nieder, doch just wenn alles blüht, blüht den Roten auch ihr blaues Wunder. Beispiele gefällig?

Der 29. April 2014: Nach einem 0:1 im Bernabéu prügelt Real Madrid die Bayern mit 4:0 aus der Arena und der Champions League.

Der 28. April 2015: Der BVB schießt die Münchner im Elfmeterschießen aus dem Pokal. Und nicht zu vergessen auch der…

Der 6. Mai 2015: Da gehen die Roten 0:3 im Camp Nou unter und fliegen eine Woche später aus der Königsklasse.

Nun ist es wieder so weit: April, April! Gut eine Woche ist der vermaledeite Monat schon alt, und demnächst stehen schon so wichtige Duelle wie das Rückspiel gegen Benfica (13.4.) und das Pokal-Halbfinale gegen Bremen (19.4.) an. Man fragt sich: Brechen die Bayern wieder ein?

In der ersten Saison unter Pep Guardiola flogen die Bayern im April gegen Real Madrid in der Champions League raus.

Natürlich nicht, meint Pep Guardiola. Die logische Erklärung: „Im ersten Jahr waren wir zu dieser Zeit schon deutscher Meister, im zweiten fast. Unser Kopf war nicht mehr da“, so der Spanier. Die Prügel in der Königsklasse gegen Real und Barça haben schlichtweg mit der „top top top Qualität“ der beiden Gegner zu tun, ganz bestimmt nicht mit iberobayerischer Nachlässigkeit.

Pep weiter: „Jetzt haben wir mit Borussia Dortmund einen Gegner, der deutscher Meister wäre, wenn Bayern München nicht da wäre. Wir können es uns nicht erlauben, darauf zu warten, dass sie mal einen Fehler machen. Wir müssen, wir müssen! Vielleicht ist das gut für uns.“

Vielleicht, ja. Vielleicht steuert der FCB aber wie schon in den beiden vergangenen Saisons sein klassisches Tiefdruckgebiet im Frühjahr an. Nicht, dass die letzten Spiele nicht erfolgreich verlaufen wären, dreimal 1:0 gegen Köln, Frankfurt und Benfica, so richtig zum Zungeschnalzen war das alles aber nicht. Und nicht nur die Zunge, auch die Statistiken diagnostizieren eine akute Frühjahrsallergie in München. Von seinen 17 Pflichtspielpleiten erlitt Guardiola insgesamt zwölf im – na raten Sie mal – genau: im Frühjahr. Zwei im März, sechs im April und vier im Mai. Von August bis Februar gab es derweil in sämtlichen Wettbewerben nur fünf Niederlagen.

... und ein wenig später flogen die Roten gegen den FC Barcelona aus dem Halbfinale der Champions League.

Vor dem Duell diesen Samstag (15.30 Uhr, bei uns im Live-Ticker) in Stuttgart fragt man sich also: Tanken die Roten noch mal Selbstvertrauen vor dem Rückspiel-Hit in Lissabon, oder gibt’s das nächste Hatschi? Dieses Jahr hat der FCB nur zwei seiner 15 Spiele mit mehr als zwei Toren Unterschied gewonnen. Da wären das 3:0 gegen Zweitligist Bochum im Pokal-Viertelfinale und das 5:0 gegen Abstiegskandidat Werder. Warum schießt der FCB im Frühjahr nicht mehr so viele Tore, Pep? „Ich weiß es nicht“, sagte der Spanier. Tja. Wir auch nicht…

José Carlos Menzel López

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Finalsieg gegen Mainz: Bayern räumt Telekom Cup ab
Finalsieg gegen Mainz: Bayern räumt Telekom Cup ab
Bayern sichtet Megatalent - und holt Luxemburg-Juwel
Bayern sichtet Megatalent - und holt Luxemburg-Juwel
<center>Winter-Memory</center>

Winter-Memory

9,50 €
Winter-Memory
<center>CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina Noichl</center>

CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina …

14,90 €
CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina Noichl
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

13,90 €
Münchner Häuberl Pralinen
<center>Der Brandner Kaspar - CD</center>

Der Brandner Kaspar - CD

12,50 €
Der Brandner Kaspar - CD

Kommentare