1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Flick will nächstes Bayern-Talent befördern - Aber dessen Mutter hat wohl etwas dagegen

Erstellt:

Von: Manuel Bonke

Kommentare

Beim FC Bayern auf der Überholspur: Bright Arrey-Mbi (2. v. l.) soll schon bald bei den Profis mittrainieren.
Beim FC Bayern auf der Überholspur: Bright Arrey-Mbi (2. v. l.) soll schon bald bei den Profis mittrainieren. © fkn

Hansi Flick würde in der neuen Saison gern ein weiteres Talent im Kreis der Profis begrüßen. Doch dessen Mutter scheint der Plan nicht zu behagen.

München - Bayern-Trainer Hansi Flick hat ein Herz für die Jugend. Das bewies er bereits kurz nach seinem Amtsantritt als Cheftrainer, als er die Amateur-Spieler Sarpreet Singh (21), Leon Dajaku (19), Oliver Batista-Meier (19) und Joshua Zirzkee (19) in den Trainingskader der Profimannschaft beförderte - und für die neue Saison hat Flick schon einen weiteren Bayern-Teenager im Blick: Bright Arrey-Mbi!

Wie die tz erfuhr, soll der 17-jährige Abwehrspieler auf Wunsch von Flick ab nächster Saison regelmäßig mit den Profis trainieren. Kein Wunder: Bright konnte Trainer und Mitspieler bereits mit seinen Auftritten im Trainingslager in Katar im Januar überzeugen, damals war er noch 16 Jahre alt.

FC Bayern: Nächstes Talent für Flick - Aber Mutter könnte ihr Veto einlegen

Allerdings ist Mama Mbi von Flicks Idee noch nicht vollends überzeugt. Für Brights Mutter hat der Schulabschluss ihres Sohnes absolute Priorität. Und als fester Bestandteil des Profi-Trainingskaders ist es schwer, Schule und Fußball unter einen Hut zu bringen. Aktuell trainiert der Innenverteidiger noch mit der U 19 von Martin Demichelis, die vor zehn Tagen die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen hat.

Sowohl die Klub-Verantwortlichen am Bayern-Campus als auch an der Säbener Straße halten enorm viel von Bright - und trauen ihm in den nächsten Jahren den Sprung in die Profi-Mannschaft zu. Kein Wunder: Der Junioren-Nationalspieler wechselte erst vergangenen Sommer von Chelsea nach München. Ursprünglich für die U 17 eingeplant, dauerte es nicht lange, bis Bright Stammspieler in der U 19 war. Der Youngster ist für sein Alter nicht nur recht groß, sondern kommt auch enorm wuchtig daher. Trotz seines massiven Körperbaus ist er im Antritt und der Endgeschwindigkeit enorm schnell.

FC Bayern: Salihamidzic verweist auf neues Skills Lab

In den vergangenen Monaten wurde am Campus vermehrt gezielt individuell mit dem Spieler gearbeitet, der während dieser Zeit nochmal an Masse und Größe zugelegt hat. „Spezialtraining ist wichtig und wird immer wichtiger. Unsere Spieler sollen die bestmögliche Ausbildung erhalten, deshalb müssen wir uns mit ihnen auch individuell beschäftigen. Im Nachwuchsbereich geht es um Entwicklung, das heißt, wir müssen die jungen Spieler in gezielten Einheiten taktisch, technisch, körperlich schulen. Dafür setzen wir auch digitale Technik ein und bauen gerade ein Skills Lab auf“, erklärt Sportvorstand Hasan Salihamidzic die Wichtigkeit von Spezialtraining im Gespräch mit der tz.

Salihamidzic zeigte sich mit dem Abwehr-Juwel bereits im Trainingslager in Doha sehr zufrieden. Damals sagte er: „Wenn das ein 16-Jähriger so gut macht wie Bright, dass er nicht abfällt, sondern richtig gut mithält, ist das schon sehr gut.“ Wenn für den FCB alles nach Plan läuft, darf sich Bright ab Sommer häufiger bei den Profis beweisen. (bok)

Alphonso Davies hat sich schnell einen Stammplatz beim FC Bayern erobert - dabei glänzt der Kanadier nicht nur als Fußballer.

Auch interessant

Kommentare