„Ich werde mich mit allem einsetzen, was ich habe, um die beiden zu halten“

FC Bayern München: So kämpft Flick um Alaba und Thiago - „Ich werde mich mit allem einsetzen...“

Bleibt David Alaba beim FC Bayern München? Es wäre Hansi Flicks größter Triumph - und wer nun dessen Ausführungen lauschte, konnte einiges vernehmen.

  • Thiago und David Alaba stehen beim FC Bayern München vor dem Absprung.
  • Trainer Hansi Flick machte den beiden nun eine Art Liebeserklärung.
  • Anschließend äußerte er sich zu den beiden bei einer Pressekonferenz.

München - Das Geheimnis des Trainers Hansi Flick* ist, dass er nicht nur Trainer ist. Vor allem ist Hansi Flick Menschenfänger. Zu beobachten war das auch in der Stunde seines – bislang – größten Triumphs am Samstag in Berlin*. Anstatt sich mit dem goldenen Pokal vor die Fotografentraube zu stellen und Erinnerungsbilder seines Doppel-Doubles zu schießen (Flick* ist der erste Deutsche, der das Double als Spieler und Trainer* holt), schnappte er sich noch auf dem Rasen Thiago und David Alaba*. Zwei Spieler, die offensichtlich vor dem Absprung stehen, für deren Verbleib sich Hansi Flick aber nun sogar mit einer Liebeserklärung an sie starkmachte. Für den 55-Jährigen wäre nämlich das sein größter Triumph: dass Thiago und Alaba bleiben.

FC Bayern München: Hansi Flick nimmt Finaltorschützen Alaba ins Visier

„Ich werde mich mit allem einsetzen, was ich habe, um solche Qualitätsspieler zu halten“, erklärte Flick nach der Titelübergabe, wo er sich bereits beide Schützlinge zur Seite genommen hatte. Erst Thiago, bei dem einige User im Netz Tränen in den Augen bemerkt haben wollten, hernach Alaba. Der Österreicher wollte noch auf dem Rasen ein Pokalfoto mit Flick schießen lassen, bevor dieser jedoch einwilligte, schienen seine Lippen folgende Worte zu formen: „Nur wenn du bleibst!“

Bei der Pressekonferenz fügte er mit Blick auf den Finaltorschützen Alaba an: „Man kann im Verein, wo man ausgebildet wurde, auch seine Karriere beenden. Das kommt heutzutage nicht mehr allzu oft vor. Da könnte er sich schon hervorheben. David ist ein sehr wichtiger Spieler für uns, das Herzstück. Er ist nicht nur ein absoluter Weltklassespieler, sondern auch neben dem Platz wichtig.“

FC Bayern München: „Ich weiß, dass es bei Thiago nicht ganz so einfach ist“ (Flick)

Wer Flicks Ausführungen lauschte, der vernahm, dass die Chancen auf eine Verlängerung Alabas zumindest einen Deut besser stehen als bei Thiago. „Ich hoffe, dass wir beide halten können“, so der Cheftrainer, fügte jedoch an: „Ich weiß, dass es bei Thiago nicht ganz so einfach ist.“ 

Dass der Spanier nach sieben Jahren in München „mit einer anderen Liga“ – in diesem Fall der Premier League und Jürgen Klopps FC Liverpool – liebäugelt, sei „ganz normal und menschlich“. Dabei schien alles „fix“ mit Blick auf die Verlängerung Thiagos, wie Karl-Heinz Rummenigge bei Sport1 erklärte. Der Vorstandsvorsitzende weiter: „Wir müssen jetzt versuchen, eine Lösung hinzubekommen, die für uns finanziell vertretbar ist. Es ist bekannt, dass beide Spieler noch ein Jahr Vertrag haben.“ Klingt so, als seien Flicks Mühen vergebens.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Wo wird der FC Bayern bei seiner Suche nach einem Rechtsverteidiger fündig? Eine Spur führt nach England zu einem Top-Klub.

Rubriklistenbild: © dpa / Robert Michael

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern: Transfer kurz vor Abschluss - jetzt hat Flick noch einen Trumpf im Ärmel
FC Bayern: Transfer kurz vor Abschluss - jetzt hat Flick noch einen Trumpf im Ärmel
FC Bayern: Verblüffende Ähnlichkeit! Spielerfrau eines Stars sieht aus wie Herzogin Kate
FC Bayern: Verblüffende Ähnlichkeit! Spielerfrau eines Stars sieht aus wie Herzogin Kate
Verwirrung beim FCB-Fototermin: Ein Abgang offenbar fix! Neue Indizien im Alaba-Hickhack?
Verwirrung beim FCB-Fototermin: Ein Abgang offenbar fix! Neue Indizien im Alaba-Hickhack?
Hoeneß-Eklat wegen Alaba: Rummenigge kehrt Scherben auf - und versucht es jetzt mit einem Vertrags-Trick
Hoeneß-Eklat wegen Alaba: Rummenigge kehrt Scherben auf - und versucht es jetzt mit einem Vertrags-Trick

Kommentare