Münchner Coach in Rage

Bei Pleite in Frankfurt: Was war da los? FCB-Trainer Flick motzt auffällig viel gegen Schiri - mit Konsequenzen

In Rage: Hansi Flick (re.), Trainer des FC Bayern, in Frankfurt.
+
In Rage: Hansi Flick (re.), Trainer des FC Bayern, in Frankfurt.

Der FC Bayern München muss sich einmal mehr Eintracht Frankfurt geschlagen geben. Trainer Hansi Flick wirkt bei der Bundesliga-Pleite dünnhäutig - was nicht ohne Folgen bleibt.

Update vom 20. Februar, 19 Uhr: Nun ist auch klar, warum sich Hansi Flick in der Halbzeitpause so vehement bei den Unparteiischen im Spiel bei Eintracht Frankfurt beschwerte. „Es ging um die Aktion von Kingsley Coman. Das war für ein klares Foul“, spielt der FCB-Coach auf eine Szene im ersten Durchgang an.

Darüber hinaus erklärte Flick auch, warum er in der zweiten Hälfte schließlich die Gelbe Karte sah. „Da hatte ich dann wohl die Hände zu weit oben, daher gab‘s Gelb...“, so Flick mit einem ironischen Lächelns nach der Partie gegenüber Sky. Es war die erste Gelbe Karte für den Coach des Rekordmeisters.

Am Ende konnte Flick seine Truppe aber auch nicht mehr wachrütteln. Der FC Bayern verlor bei Eintracht Frankfurt mit 1:2 und kassierte somit die dritte Saison-Niederlage in der Bundesliga.

FC Bayern: Trainer Hansi Flick motzt ununterbrochen gegen Schiri - Strafe folgt sofort

Update vom 20. Februar, 17.25 Uhr: Hansi Flick wirkt in diesen Tagen etwas dünnhäutiger als üblich. So redete sich der Trainer des FC Bayern München nach der Corona-Schelte für SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach auch während der Bundesliga-Niederlage des deutschen Rekordmeisters bei Eintracht Frankfurt (1:2) in Rage.

FC Bayern: Hansi Flick wirkt bei Bundesliga-Pleite in Frankfurt dünnhäutig

Und das blieb nicht ohne Folgen: Schiedsrichter Sascha Stegemann zeigte dem 55-jährigen Badener nach 61 Minuten die Gelbe Karte. Der Grund: Der Trainer des FC Bayern hatte mehrmals die Entscheidungen des Referees aus Niederkassel lauthals in Frage gestellt und ordentlich reklamiert.

Nach einer Aktion des Ex-Münchners Sebastian Rohde hatte Flick erneut gegen Stegemann gemeckert. Schon beim Traumtor durch Amin Younes zum 2:0 (31. Minute) hatte sich der Bayern-Coach beschwert, ohne dass klar ersichtlich war, worüber. Umgekehrt hatten die Münchner jedoch Glück, dass der Referee nach einem kniffligen Zweikampf zwischen Alphonso Davies und Eintracht-Stürmer Ragnar Ache (79.) nicht auf den Punkt zeigte. Am Ende durften die Frankfurter dennoch über den Sieg jubeln.

FC Bayern bei Eintracht Frankfurt gefordert - hier live im TV und im Live-Stream

Erstmeldung vom 19. Februar: München - Der FC Bayern München will den Lauf von Eintracht Frankfurt stoppen! Das Team von Adi Hütter kann eine sensationelle Serie von zehn ungeschlagenen Bundesliga-Spielen vorweisen. Dabei gab es satte acht Siege und zwei Remis. Die Bayern sind also gewarnt.

Bereits 99 Mal standen sich beide Mannschaften in der Bundesliga gegenüber. 55 Mal konnten sich die Münchner durchsetzen, doch die Frankfurter haben eben 2021 noch kein einziges Ligaspiel verloren und mit 39 Punkten ist die Champions League zum Greifen nah. „Das Team der Stunde“ werden sie genannt und sichern sich dank ihren Erfolgen aktuell den dritten Tabellenplatz in der Bundesliga.

Eintracht Frankfurt auf Champions-League-Kurs - der FC Bayern ist gewarnt

Der Rekordmeister dagegen führt die Bundesliga-Tabelle mittlerweile mit einem komfortablen Punktepolster an, ein beinahe schon altbekannter Zustand. Dennoch zeigte das 3:3 am Montag gegen Arminia Bielefeld, dass auch der FCB Punkte liegen lassen kann. Die Belastung der erfolgreichen Klub-WM dürfte bei der Vorstellung gegen die Arminen eine gewichtige Rolle gespielt haben - dennoch: Drei Tore von einem Aufsteiger zu kassieren ist ein Pfund.

Im ersten Duell zwischen den Bayern und der Frankfurter Eintracht am 5. Spieltag der Bundesliga-Saison hatten Roten mit einem deutlichen 5:0 gar keine Probleme mit den Hessen. Die erste Niederlage der Saison für die Frankfurter. Favorit ist zwar der FCB, aber die jüngsten Erfolge der Eintracht zeigen, dass die Adler nicht zu unterschätzen sind. Adi Hütter jedenfalls blickt dem Spiel gegen den FCB zuversichtlich entgegen. „Wir freuen uns auf das Spiel gegen den FC Bayern München.“

Anpfiff ist am Samstag um 15.30 Uhr im Frankfurter Deutsche Bank Park - den Kracher gibt es nicht im Free-TV zu sehen.

Eintracht Frankfurt - FC Bayern München: Bundesliga live im TV bei Sky

Die Live-Übertragung gibt es auch diesen Samstag über den Pay-TV Sender Sky. Los geht es mit den Vorberichten um 14.00 Uhr auf Sky Sport 1 HD. Hier begrüßen Sie Michael Leopold und Experte Didi Hamann aus dem Sky-Studio. Das Einzelspiel kommentieren wird Marcus Lindemann ab 15.30 Uhr auf Sky Sport 2 HD.

Sie haben Interesse an einem Sky-Abo? Hier werden Sie fündig und bekommen alle wichtigen Infos (werblicher Link).

FC Bayern zu Gast bei Überflieger Eintracht Frankfurt: Bundesliga im Live-Stream bei Sky Go

Als zusätzliche Option können Sky-Kunden das Spiel auch im Live-Stream über Sky Go verfolgen - mit der App (iTunes/Android) auch auf dem Tablet oder Smartphone. Die Partie kann auch über Sky Ticket gestreamt werden - hier geht es zum Abo (werblicher Link).

Der FC Bayern München trifft auf die Eintracht Frankfurt: Die Übertragung des Spitzenspiels auf einen Blick

Pay-TVSky
Online-StreamSky Go
Live-Tickertz.de
HighlightsSky, DAZN, ARD, ZDF

Bundesliga: Eintracht Frankfurt - FC Bayern München im Live-Ticker bei tz.de

Über das Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern München und der Eintracht Frankfurt halten wir Sie über unseren Live-Ticker auf dem Laufenden. Am 22. Spieltag der Bundesliga trifft außerdem um 18.30 Uhr der FC Schalke 04 auf Borussia Dortmund.

Auch interessant

Kommentare