Vor dem Spiel in Augsburg am Mittwoch

Flick wird vor Augsburg-Spiel deutlich! Hartes Urteil für FCB-Leihspieler - „Hoffnung“ bei Alaba

Münchens Trainer Hansi Flick jubelt mit Münchens David Alaba über den Sieg.
+
Bald getrennte Wege? Hansi Flick und David Alaba.

Nach dem Sieg am Sonntag tritt der FC Bayern bereits am Mittwoch in Augsburg an. Wird Hansi Flick erneut Änderungen in seiner Startelf vornehmen? Die PK zum Nachlesen im Ticker.

  • Der FC Bayern konnte nach dem Pokal-Aus am Sonntag gegen den SC Freiburg gewinnen.
  • Am Mittwochabend folgt für das Team von Hansi Flick bereits das nächste Spiel beim FC Augsburg.
  • Die Pressekonferenz des Bayern-Trainers vom Dienstag zum Nachlesen im Ticker.

>>> AKTUALISIEREN <<<

13.50 Uhr: Kurz darauf ist die Presserunde vor dem Bundesliga-Spiel beim FC Augsburg beendet. Flick äußerte sich tatsächlich zu David Alaba und gab ein Update zur Verletzung von Serge Gnabry, auch zum oft kritisierten Brasilianer Douglas Costa fand er deutliche Worte.

13.48 Uhr: Mit Rekordeinkauf Lucas Hernandez stünde eine Alternative für Alaba bereits im Kader, auch Flick sieht den Spanier als adäquaten Ersatz. „Ja, ich traue es ihm zu“, meint Fick knapp. Auch zur Zukunft von Verteidiger Jerome Boateng wird der Coach befragt, bleibt den Journalisten jedoch eine klare Antwort schuldig. „Es ist eine schwierige Situation für den Verein, für Hasan. Wir müssen abwarten, was passiert und am Ende werden wir versuchen, die Mannschaft so aufzustellen, dass sie die nötige Qualität hat.“

FC Bayern: Flick-Pressekonferenz im Ticker - „Er muss noch eine Schippe drauflegen“

13.46 Uhr: „Vielleicht haben wir die zwei Niederlagen gebraucht, um die Sinne zu schärfen. Es reicht nicht ein Spiel um wieder in die Erfolgsspur zurückzukommen. Wir hoffen, dass wir gegen Augsburg die gleichen Dinge sehen, wie gegen Freiburg“, meint Flick mit Blick auf die zuletzt eher unstetige Form seines Teams.

13.45 Uhr: Angesprochen auf seine Aussage, dass bei David Alaba „die Hoffnung zuletzt sterbe“, rudert Flick umgehend zurück „Zu David: Es ist schwierig. Aber trotzdem weiß man nie, wie sich alles entwickelt. Man muss damit rechnen, dass er den Verein verlässt“, so der Triple-Trainer.

13.42 Uhr: Auch zum möglichen Leih-Abbruch von Douglas Costa hat Flick eine klare Meinung. „Unser Kader ist fast vollzählig, die Qualität im Training ist sehr ansprechend. Douglas hat eine Phase gehabt, in der er hart gearbeitet hat. Wir haben versucht, ihn den nächsten Schritt weiterzubringen. Aktuell ist der Konkurrenzkampf aber sehr groß, es ist immer eine schwere Entscheidung für das Trainerteam. Er muss dem Trainerteam zeigen, was für eine Qualität er hat. Deswegen ist es da sein Job, nochmal eine Schippe drauflegen“, meint der Trainer. Eine klare Forderung an seinen Brasilianer!

FC Bayern: Flick-Pressekonferenz im Ticker - Gnabry-Update und Alaba-Klartext

13.40 Uhr:Serge Gnabry hat heute trainiert, es sieht ganz gut aus. Morgen früh werden wir alles genau wissen. Bis auf die zwei Langzeitverletzten Nianzou und Tillmann haben wir alle Mann an Bord“, so der Trainer zu seinem Personal. Gnabry war nach 28 Minuten verletzt gegen Freiburg ausgewechselt worden. Er wolle jedoch „wenig ändern“, da „eine gewisse Konstanz wichtig ist“.

13.37 Uhr: Flick spricht weiter über den Österreicher, der wohl zu Real Madrid wechselt. „David ist ein Spieler, der auf dem Platz und der Kabine und auf dem Trainingsplatz wertvoll für die Mannschaft ist.“
Auch einen Transfer eines neuen Defensivspielers bringt der Trainer vorsichtig ins Gespräch. „Wo der Weg genau hingeht, wissen wir noch nicht. Wenn ein Spieler dieser Qualität den Verein verlässt, ist es auch klar, dass der Verein dementsprechend einen Spieler holen muss oder wird.“

13.35 Uhr: Zum Thema Alaba äußert sich Flick klar: „Es sind Dinge, die immer möglich sind, wenn eine Wechselperiode ist und ein Vertrag ausläuft. Ich habe von ihm da noch nichts gehört, die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich weiß aber auch, dass es gerade in eine Richtung geht, die für die Mannschaft Veränderung bedeutet. Ich erlebe ihn fokussiert, genau wie die ganze Mannschaft. Wir wissen, dass Änderungen am Ende der Saison oft stattfinden. Sie sind auch dafür da, um Entwicklungen in der Mannschaft voranzutreiben.“

13.33 Uhr: Karl-Heinz-Rummenigge wolle dem Trainer keine Tipps geben, hieß es in den vergangenen Tagen. „Ich glaube, dass wir gegen Freiburg einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Ich kann im hohen Alter von 55 noch dazulernen und deswegen ist es gut, wenn man sich mit Leuten austauscht. Und das mache ich auch“, meint Flick in gewohnt lockerer Art zu dem Thema.

Auch sein Team lobte er nach dem Freiburg-Sieg. „Ich habe großes Vertrauen in die Mannschaft. Die Leichtigkeit ist gerade nicht da, trotzdem haben wir uns gegen Freiburg viele Chancen kreiert“, meint der Coach.

13.30 Uhr: Und los geht die PK vor dem Augsburg-Spiel!

FC Bayern: Flick-PK im Live-Ticker - Spricht der Coach über Alaba-Wechsel und Gnabry-Verletzung?

Update, 13.27 Uhr: In wenigen Augenblicken beginnt die Pressekonferenz mit Hansi Flick vor dem Auswärtsspiel des FC Bayern beim FC Augsburg. Wichtige Themen wie die Verletzung von Serge Gnabry oder der Transfer von David Alaba könnten in Kürze vom Bayern-Coach besprochen werden.

Update vom 19. Januar, 13.20 Uhr: In zehn Minuten wird sich Hansi Flick den Fragen der Pressevertreter stellen. Ob der Coach über die morgige Aufstellung gegen Augsburg und den scheinbar sicheren Alaba-Wechsel zu Real spricht, erfahren Sie ab 13.30 Uhr im Ticker.

Update vom 19. Januar, 12.01 Uhr: Jetzt ist es wohl endgültig durch! David Alaba wechselt offenbar zu Real Madrid. Ob sich Bayern-Trainer Hansi Flick gleich auf der PK dazu äußert? Wir sind schon gespannt, in eineinhalb Stunden geht es los.

FC Bayern: Flick-PK im Live-Ticker - wer darf gegen Augsburg ran?

Erstmeldung vom 18. Januar, 16.54 Uhr: München - Die letzten Tage waren für die Bayern alles andere als einfach. Erst verlor man in der Liga gegen Mönchengladbach und wenige Tage später folgte das blamable Ausscheiden im DFB-Pokal gegen Holstein Kiel. Nach dem Sieg gegen Freiburg, bei dem Hansi Flick einige Änderungen in der Startelf vornahm, folgt am Mittwochabend bereits das nächste Bundesliga-Spiel beim FC Augsburg.

FC Bayern: Sechs Wechsel vor Sieg gegen Freiburg - rotiert Flick erneut?

Die Schwaben verloren zuletzt zweimal in Serie, momentan steht das Team von Heiko Herrlich auf Platz elf. Doch die Bayern sollten spätestens seit dem Spiel in Kiel wissen, dass auch vermeintlich schwächere Gegner unangenehm werden können. Für Flick ist es das erste Spiel als Chefcoach in Augsburg, letzte Saison gelang ihm und seiner Mannschaft ein 2:0-Sieg über die Fuggerstädter.

Flick veränderte sein Team vor dem Spiel gegen Freiburg auf sechs Positionen. Für die teils schwachen Sarr, Süle, Hernandez, Tolisso, Musiala und Sané spielten Pavard, Boateng, Alaba, Goretzka, Coman und Lewandowski. Nun stellt sich auch aufgrund des engen Terminplans die Frage, ob der Coach gegen anfällige Augsburger wieder rotiert. Allerdings warten nach Augsburg mit Schalke und Hoffenheim zwei Gegner aus dem unteren Tabellendrittel, Flick hat im Januar also noch die Gelegenheit, einigen FCB-Stars eine Verschnaufpause zu geben.

FC Bayern: Flick-PK im Ticker - Bayern-Coach wird wohl über Gnabry-Einsatz sprechen

Ob Serge Gnabry von Beginn an aufläuft, ist nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung nach 28 Minuten gegen Freiburg fraglich. Flick gab zwar kurz nach der Partie Entwarnung, das Spiel in Augsburg kommt aber wohl zu früh. „Die Ärzte haben gesagt, dass die Verletzung nicht schwerwiegend ist. Der Muskel hat zugemacht, es kam vom Rücken“, meinte der Bayern-Trainer über den Nationalspieler. Leroy Sané könnte Gnabry in Augsburg ersetzen, wie er es bereits am Sonntag tat.

Näheres über seine Startaufstellung oder etwaige Ausfälle in seinem Team könnte Flick während der Pressekonferenz am Dienstagnachmittag ab 13.30 Uhr verraten. (ajr)

Auch interessant

Kommentare