PK vor dem Leverkusen-Spiel

Hansi Flick startet plötzlich den nächsten Monolog: „Ich habe eine Bitte“

Hansi Flick überraschte vor seiner Pressekonfrenz mit einem Monolog
+
Hansi Flick überraschte vor seiner Pressekonfrenz mit einem Monolog

Auf der Spieltags-PK des FC Bayern ging es nur am Rande um Leverkusen, denn Hansi Flick sprach über sein Interview vom Samstag. Alle Aussagen zum Nachlesen.

  • Der FC Bayern trifft am 30. Spieltag in der Englischen Woche auf Bayer Leverkusen.
  • In München steht aktuell nicht das Sportliche im Vordergrund, obwohl man mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen kann.
  • Der FCB-Coach hielt am Montag um 13.30 Uhr eine Pressekonferenz ab.

13.48 Uhr: Das war‘s mit der PK! Hier gibt es die wichtigsten Aussagen zum Nachlesen. Nach seinem Monolog (siehe 13.33 Uhr) konnte sich Flick fast ausschließlich auf sportliche Themen konzentrieren.

Update, 13.46 Uhr: Ein abschließendes Statement zum Gegner hat Flick auch noch auf Lager. „Ich kenne Hannes Wolf noch aus seiner Zeit als erfolgreicher U19-Trainer und habe seinen Weg verfolgt. Leverkusen hat eine spielstarke Mannschaft und es gehört zu unseren Aufgaben, diese Dinge zu unterbinden“, meint Flick zum den Leverkusenern. „Wir sind auch noch nicht durch, deshalb geht es um sehr viel“, so der Bayern-Trainer.

FCB-PK im Live-Ticker: Flick gibt Einblick in seinen Kader - „Erfreulicherweise hat Leon auch trainiert“

Update, 13.45 Uhr: „Natürlich wäre mehr drin gewesen. Wir hatten in der wichtigsten Phase mehrere Ausfälle, aber die Mannschaft hat sich bravourös geschlagen. Wir haben gegen PSG das Halbfinale verspiel. Wir wollten mehr erreichen, aber das hat nicht geklappt. aber Niederlagen gehören im Sport und im Leben dazu. Die Meisterschaft wollen wir noch einfahren, das ist unser großes Ziel“, sagt der 56-Jährige angesprochen auf die gesamte Saison.

Einige Spieler posteten auf Instagram Bilder mit Flick, nachdem dieser sein Aus bekannt gegeben hatte. Er selbst habe sich „über die Bilder gefreut“.

Update, 13.42 Uhr: „Ich glaube, wir können dann auch alle gebührend feiern. Ich habe hier eine erfolgreiche Zeit, und Erfolg hat man nur gemeinsam. Deswegen werden wir auch gemeinsam die Meisterschaft feiern“, meint Flick auf die Frage, ob man die Meisterschaft nach den Geschehnisse der letzten Wochen gemeinsam feiern könne.

Update, 13.41 Uhr: „David Alaba hat trainiert, Leroy Sané auch. Alle, die am Wochenende auf dem Spielberichtsbogen standen, sind dabei. Erfreulicherweise hat Leon auch trainiert und wird zur Verfügung stehen. Robert macht einen hervorragenden Eindruck aber ich glaube das Spiel gegen Leverkusen kommt eventuell zu früh, wir hoffen aber, dass er am Samstag wieder dabei ist“, kommentiert der Trainer die Personallage in seiner Mannschaft.

Update, 13.38 Uhr: Auch das Leverkusen-Spiel wird nun angesprochen. „Wir haben am Wochenende einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Leverkusen hat schnelle Spieler, viel Speed und kann fußballerisch glänzen. Es wird ein schwieriges Spiel, in dem die Mannschaft wieder Top-Leistungen abrufen muss.“

FCB-PK im Live-Ticker: Flick mit klarer Kante zu Super-Liga- „Wäre nicht gut für den europäischen Fußball“

Update, 13.37 Uhr: „Ich habe gerade andere Themen, die mich beschäftigen. Aber ich stehe voll hinter der Aussage des Vereins, das wäre nicht gut für den europäischen Fußball“, meint Flick zur europäischen Super-Liga, die bald eingeführt werden soll.

Update, 13.35 Uhr: Bei Borussia Mönchengladbach gab es nach dem angekündigten Abschied von Marco Rose einen heftigen Negativtrend in den Leistungen und Ergebnissen, Flick erwartet dies jedoch nicht bei seinen Bayern. „In München ist die Mannschaft sehr fokussiert auf das Sportliche und auf den Erfolg. Sie hat eine herausragende Mentalität. Trotz der Ausfälle versucht sie, das letzte aus sich herauszuholen.“

Update, 13.33 Uhr: Eingangs fängt Hansi Flick wieder mit einem Monolog an. „Ich habe vorab eine Bitte: Ich werde heute nichts über die Diskussionen zu meinen Aussagen am Samstag und zur Stellungnahme des Vereins sagen. Ich wollte der Mannschaft persönlich sagen, dass ich den Verein gebeten habe, meinen Vertrag im Sommer aufzulösen. Es war mir wichtig, dass es die Spieler wissen, da es schon durchgesickert ist. Es war eine spontane Sache, das Team zu informieren. Der logische Schritt war dann, auch den Medien zu sagen , was ist, damit ich nicht weiter ‚rumeiern‘ muss.“

Update, 13.26 Uhr: Die plötzliche Ankündigung von Hansi Flick löste viel Erstaunen aus, in wenigen Minuten äußert sich Flick erneut in der Pressekonferenz zum kommenden Bundesliga-Spieltag.

Update, 13.03 Uhr: In einer knappen halben Stunde wird sich Hansi Flick nach seinen denkwürdigen Aussagen in Wolfsburg wieder in Form einer Pressekonferenz vor die Mikrofone stellen. Beim Pflichttermin vor dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen ist kaum abzusehen, wie sich der Trainer geben wird. Zwar war er es persönlich, der mit der Ankündigung gegenüber Sky an die Öffentlichkeit ging, andererseits tat er dies, um weniger lästige Fragen über seine Zukunft über sich ergehen zu lassen.

FCB-PK im Live-Ticker: Wie vermeiden Sie jetzt eine Schlammschlacht, Herr Flick?

Erstmeldung vom 18. April:
München - Der FC Bayern steht fünf Spieltage vor Schluss mit sieben Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Eigentlich müsste an der Säbener Straße eine Friede-Freude-Eierkuchen-Stimmung herrschen. Doch dem ist bei Weitem nicht so.

Die öffentliche Ankündigung von Trainer Hansi Flick nach dem Wolfsburg-Spiel, dass er im Sommer den Rekordmeister verlassen möchte, schlug hohe Wellen. Es ging sogar so weit, dass der Verein seinen Coach öffentlich rüffelte und Flicks „einseitige Kommunikation missbilligt“. Kommt es in so kurz vor Saisonende nochmal zu einer Schlammschlacht?

FC Bayern: Flick-PK im Live-Ticker! Wie vermeidet man jetzt eine Schlammschlacht, Hansi?

Vermutlich möchten das alle Beteiligten verhindern, damit zumindest die neunte Meisterschaft in Folge klar gemacht werden kann. Mit einem Sieg gegen Bayer Leverkusen würde das Flick-Team der ganzen Sache ein großes Stück näher kommen.

Video: Schlammschlacht! Bayern-Bosse „missbilligen“ Flick-Vorstoß

Fraglich bleibt, ob das Flick-Beben wirklich geräuschlos an der Mannschaft vorbeigegangen ist. Vielleicht setzt das ganze Chaos aber auch noch mehr Motivation frei, weil der Coach in der Mannschaft sehr beliebt ist, was auch das Verhalten von Jerome Boateng und David Alaba zeigt.

Mit Spannung wird daher die Pressekonferenz des FC Bayern am Montag um 13.30 Uhr an der Säbener Straße erwartet. Was hat Hansi Flick noch zu sagen? Oder wird er nur auf sportliche Frage antworten? Wir sind gespannt - im Live-Ticker zur PK verpassen Sie nichts. (smk)

Auch interessant

Kommentare