Mega-Enthüllung um seine Startelf

Gewann der FCB das Triple auf der Busfahrt zum Finale? Magier Flick zauberte zwei Tricks aus der Kiste

Trainer Hansi Flick feiert mit dem FC Bayern München den Sieg in der Champions League 2020.
+
Trainer Hansi Flick feiert mit dem FC Bayern München den Sieg in der Champions League 2020.

Triple-Sieger Hansi Flick plauderte über den Abend des Champions-League-Endspiels. Der Trainer verriet, wieso er sich für Coman in der Startelf entschied.

  • Der FC Bayern gewann am 23. August das Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain.
  • Eine Entscheidung des FCB-Trainers Hansi Flick war dabei besonders entscheidend.
  • Nun verriet der Erfolgstrainer Hintergründe zu seiner Startelf und wie er sein Team maßgeblich motivierte.

München - Im Schnelldurchlauf hat Hansi Flick die schönsten Seiten an seinem Beruf als Bayern-Trainer erleben dürfen. Nach der Meisterschaft und dem Pokalsieg holte er auch den Champions-League-Titel und verriet pikante Details zur damaligen Startaufstellung gegen Paris Saint-Germain.

FC Bayern gewinnt das Triple 2020: Hansi Flick offen über Startaufstellung - „Habe nicht geblufft“

Ausgerechnet Kingsley Coman, der aus der Jugendakademie der Pariser stammt, spielte an jenem Final-Abend eine tragende Rolle und köpfte das entscheidende Tor gegen seinen Kindheitsverein. Medial war von einem Bluff von Flick die Rede, da der Trainer im Abschlusstraining auf Ivan Perisic gesetzt hatte. Im Interview mit Sport Bild stellte Flick nun klar, dass er lediglich „eine Tendenz“ hatte. „Aber ganz ehrlich: Ich habe im Abschlusstraining nicht geblufft“, so der 55-Jährige.

Der Bayern-Coach vertraute bei der wichtigen Entscheidung wohl seinem Gefühl. „Ich hätte keinen Fehler gemacht, wenn ich Ivan Perisic oder Philippe Coutinho aufgestellt hätte“, so Flick, denn beide Spieler hätten ihre Leistung gebracht. „Ich kann nicht genau benennen, was am Ende den Ausschlag für Kingsley gegeben hat, wahrscheinlich war es Bauchgefühl: Wir unterhalten uns viel, am Ende triffst du als Trainer die Entscheidung.“

FC-Bayern-Trainer Hansi Flick über Champions-League-Sieg - bei Boatengs Startelfeinsatz spekulierte er

Diese habe er sich bis zum Schluss offen gelassen, bis „letztendlich einige Stunden vor dem Anpfiff“ Coman als Linksaußen feststand. Ebenso sei die Entscheidung über einen Einsatz von Jerome Boateng erst nach einigen guten Sprints im Abschlusstraining gefallen. „Wir sind davon ausgegangen, dass sein Muskel hält – das war leider nicht so, und er musste im Finale ausgewechselt werden“, erinnert sich Flick.

Doch Flicks Entscheidungen waren an jenem 23. August wohl nicht das einzige Rezept für einen Sieg gegen das Star-Ensemble aus Frankreich. Der Trainer packte seine Jungs auch emotional, indem er ein persönliches Motivations-Video zeigte. Der kurze Film zeigte die Partnerinnen und Familien der Spieler, die Idee entstand laut Flick, da es „so viele Menschen gibt, die uns im Umfeld unterstützen“.

Flick und seine Mitarbeiter „wollten dafür sorgen, dass die engsten Menschen aus dem sozialen Umfeld ihren Liebsten in der jeweiligen Landessprache etwas sagen, mit auf den Weg geben.“ Kurz vor der Busfahrt zum Finale zeigte Flick das Video und gab vielleicht den entscheidenden Impuls. Die Bayern treten als Champions-League-Sieger im Supercup gegen Sevilla an - doch es gibt Probleme mit dem Austragungsort. (ajr)

Sie haben Geschichte geschrieben: Arjen Robben entschied das Champions-League-Finale 2013, Kingsley Coman 2020. Der Franzose träumt von einem ihm gewidmeten Fan-Song, wie ihn Robben schon hat.

Auch interessant

Kommentare