Austausch zwischen den Trainern

Flick-Botschaft für Bayern-Nachfolger Nagelsmann: „Das habe ich ihm auch so geschrieben“

Julian Nagelsmann (l.) und Hansi Flick zu Vor-Corona-Zeiten.
+
Julian Nagelsmann (l.) und Hansi Flick zu Vor-Corona-Zeiten.

Hansi Flick verlässt den FC Bayern München in Richtung DFB. Seinen Nachfolger Julian Nagelsmann hat er bereits kontaktiert.

München - Der FC Bayern München startet eine neue Ära. Nach der Sensations-Saison mit sämtlichen Titeln wurde es in der abgelaufenen Spielzeit für die Bayern zwar „nur“ die Meisterschaft. Trotzdem war die Zeit unter Trainer Hansi Flick eine für die Geschichtsbücher. Der Erfolgstrainer verabschiedet sich nun aus München und schreibt ein neues Kapitel in seiner DFB-Karriere.

2014 wurde er dort schon als Co-Trainer Weltmeister. Im Anschluss folgte ein Engagement als Sportdirektor, ehe Flick wieder in den Vereinsfußball wechselte. Selbigen verlässt er nun wieder zugunsten des DFB, wo er Joachim Löw nach der EM 2021 als Bundestrainer beerben wird.

Hansi Flick: Neuer Bundestrainer mit Bayern-Nachfolger Julian Nagelsmann im Austausch

Zwar läuft die aktuelle Spielzeit noch bis zum 30. Juni und Flick ist bis dahin vertraglich an den FC Bayern gebunden. Doch im Hintergrund arbeitet natürlich schon der neue Trainer: Julian Nagelsmann. Derzeit kommen immer wieder Gerüchte auf, dass der Leipziger einige seiner Co-Trainer mit nach München bringen könnte. Schließlich wird das Assistenten-Gespann um Hermann Gerland und Miroslav Klose, das zusammen mit Flick den Bayern-Erfolg der vergangenen beiden Jahre errichtete, den Verein verlassen.

Der scheidende Bayern-Trainer hat den künftigen Bayern-Trainer jedenfalls schon kontaktiert - und ihm direkt eine freudige Botschaft zukommen lassen. „Ich glaube, Julian Nagelsmann wird sehr viel Spaß mit diesem Team haben, weil es eine enorme Qualität und eine tolle Einstellung hat. Das habe ich ihm auch so geschrieben“, sagte Flick im Interview dem Vereinsmagazin 51. „Es ist eine Spitzenmannschaft, die weiß, worauf es ankommt. Und hierbei muss man sie als Trainer unterstützen.“

FC Bayern München: Flick-Botschaft für Nagelsmann - auch in Zukunft wird man in Kontakt stehen

Eine Spitzenmannschaft mit enormer Qualität und einer tollen Einstellung - wirklich neu ist diese Erkenntnis nicht. Sicher wird Flick seinem Nachfolger aber noch den einen oder anderen Tipp mit auf dem Weg gegeben haben, den er nicht öffentlich kommunizieren wollte. Der 56-Jährige und der 33-Jährige verstehen sich gut, beide haben in den vergangenen Monaten immer wieder betont, wie sehr man sich schätze.

Und eines ist auch klar: Die Wege werden sich in der Zukunft garantiert wieder kreuzen. Denn als Bundestrainer wird Flick etliche Spieler des FC Bayern betreuen. Das Verhältnis zwischen dem Rekordmeister und dem DFB galt zuletzt als angespannt, Streitpunkte waren die Länderspiel-Abstellungen der Stars oder die Torhüter-Frage. Da bei beiden Parteien aktuell aber das große Stühlerücken angesagt ist, besteht in dieser Beziehung durchaus die Chance auf einen Neuanfang. (akl/dpa)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare