1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Was läuft mit Harry Kane? Brazzo wird zum ersten Mal konkret

Erstellt:

Von: Philipp Kessler, Marius Epp

Kommentare

Baggert der FC Bayern hinter den Kulissen an Harry Kane? Sportvorstand Hasan Salihamidzic macht den Gerüchten den Garaus.

München - Es war zu erwarten: Der Abgang von Robert Lewandowski scheint doch nicht ganz spurlos am FC Bayern vorbeizugehen. Schossen Sadio Mané und Co. in den ersten Spielen der Saison noch alles kurz und klein, tun sie sich in den letzten beiden Auftritten in der Bundesliga vor dem Tor schwerer.

Nie ganz abgeklungen sind im Sommer die Gerüchte über ein Interesse der Münchner an Ausnahmestürmer Harry Kane von Tottenham Hotspur. Zuletzt dementierte Sportvorstand Hasan Salihamidzic die Gerüchte nicht - er sagte bei Sky nur: „Dafür ist es noch zu früh.“ Im Gespräch mit tz holt er das nun nach.

FC Bayern: Salihamidzic zerstört Kane-Hoffnungen - „Da ist nichts dran“

„Ich glaube nicht, dass Oliver Kahn eine Verpflichtung von ihm forciert. Da könnt ihr alle einen Gang zurückschalten. Da ist nichts dran“, verrät Brazzo. Kein Bayern-Interesse an Kane also - für den Moment. In Zeiten eines wieder einkassierten Lewandowski-Bastas von Oliver Kahn hat das auf lange Sicht nicht allzu viel zu bedeuten.

Harry Kane - ein Torjäger, wie er im Buche steht.
Harry Kane - ein Torjäger, wie er im Buche steht. © GLYN KIRK/AFP

Das Fußballgeschäft ist schnelllebig, in erster Linie werden die Leistungen der Bayern-Offensive entscheiden, ob das Thema Kane irgendwann wieder an Fahrt aufnimmt oder nicht. Die Bild berichtete jüngst, die Bayern hätten ein Angebot für Kane bei dessen Bruder Charlie, der gleichzeitig sein Berater ist, hinterlegt.

Harry Kane zum FC Bayern? Für Matthäus „absolut sinnvoll“

Lothar Matthäus hält einen Transfer für sinnvoll: „Harry Kane 2023 nach München zu holen, macht absolut Sinn. Er hat sowohl die Qualität wie die Mentalität für den FC Bayern. Und mit der Rückkehr eines echten Mittelstürmers hätte Julian Nagelsmann in diesem Top-Kader wirklich alle Optionen“, sagte er der Bild.

Nach dem Ende der Transferphase stehen aber zunächst eine Weile lang andere Themen im Fokus. Wie zum Beispiel ein anstehendes Auswärtsspiel im San Siro. Vor dem Auftakt der Champions League hat Italien-Experte Mario Rieker mit tz.de gesprochen. Er zeigte sich überrascht von einer Nagelsmann-Aussage und erwartet ein schwieriges Spiel. (epp/pk)

Auch interessant

Kommentare