+++ Eilmeldung +++

Christkindlmärkte abgesagt! Nächster Corona-Dämpfer in München offiziell - Krisenstab hat entschieden

Christkindlmärkte abgesagt! Nächster Corona-Dämpfer in München offiziell - Krisenstab hat entschieden

Überraschung in der Startelf

FC Bayern - Hertha BSC: Spektakel in München - Irre Lewandowski-Show

Robert Lewandowski erzielte beim 4:3-Sieg des FC Bayern alle vier Treffer.
+
Robert Lewandowski erzielte beim 4:3-Sieg des FC Bayern alle vier Treffer.

Der FC Bayern trifft am Sonntag in der Bundesliga auf Hertha BSC. Findet der Rekordmeister nach der Pleite bei der TSG Hoffenheim wieder in die Spur?

  • FC Bayern München - Hertha BSC 4:3 (1:0), Sonntag 18 Uhr, auf Sky.
  • Der FC Bayern trifft am Sonntag in der Bundesliga auf Hertha BSC.
  • Nach der Pleite bei der TSG Hoffenheim hat der Rekordmeister einiges gut zu machen.

FC Bayern München - Hertha BSC 4:3 (Anpfiff, 18 Uhr) - Allianz Arena

FC Bayern München: Neuer - Richards (65. Pavard), Boateng, Alaba, Hernandez (65. Musiala) - Kimmich (65. Tolisso), Goretzka - Gnabry (90.+4 Martinez), Müller, Davies (89. Süle) - Lewandowski
Hertha BSC: Schwolow - Zeefuik (68. Piatek), Boyata, Stark, Pekarik - Darida, Tousart - Lukebakio (87. Ngankam), Matheus Cunha, Mittelstädt - Cordoba
Tore: Lewandowski (40.), Lewandowski (51.), Cordoba (59.), Matheus Cunha (70.), Lewandowski (85.), Ngankam (87.), Lewandowski (90.+3)
Schiedsrichter: Benjamin Cortus

Das Spiel ist vorbei, die Bayern ringen die Hertha durch vier Tore von Robert Lewandowski nieder. Die Berliner zeigten Moral und kamen nach einem 0:2- und 2:3-Rückstand wieder ins Spiel, doch ein Strafstoß in der Nachspielzeit entschied die Partie. Die Bayern müssen sich nach drei Gegentoren im eigenen Stadion jedoch hinterfragen, auch wenn Lewandowskis Klasse heute alles überragte.

ABPFIFF

90. Minute: Die vier Minuten Nachspielzeit sind nun abgelaufen. Die Bayern führen 4:3 nach einem hoch dramatischen Spiel, in dem Javi Martinez noch eine Minute zum Einsatz kam.

90. Minute: Auf der anderen Seite klammert Mittelstädt gegen Lewandowski und Cortus zeigt auf den Punkt! Lewandowski schnappt sich die Kugel und überwindet Schwolow mit einem satten Flachschuss in die rechte Ecke. Der vierte Treffer des Polen beendet (wohl) den wilden Torreigen in München.

87. Minute: Unfassbar! Ngankam, ein Stürmer aus der eigenen Jugend der Berliner kommt für lukebakio und stellt den Spielverlauf erneut auf den Kopf! Er reagiert nach einem Hertha-Freistoß von Mittelstädt am schnellsten und überwindet Manuel Neuer per Kopfball. Was für ein Spiel in der Allianz Arena und was für ein Fight der Berliner.

85. Minute: ...und da ist RO-BERT LE-WAN-DOW-SKI! Alaba bringt den Freistoß vor den Schwolow-Kasten, wo Müller in den Ball springt und den angelaufenen Lewandowski findet. Der Pole hat keine Probleme, den Ball zum 3:3 über die Linie zu stochern!

85. Minute: Keine Zeit zum Durchatmen für die Berliner. Piatek holt sich die gelbe Karte ab und ermöglicht den Bayern die Chance durch einen weiteren Freistoß...

83. Minute: Etwas zu nachlässig geht Piatek in einem Angriff mit dem Ball um und verliert diesen prompt. Die Bayern starten einen Vorstoß, an dessen Ende Gnabry wieder nur das Außennetz trifft. Da war wieder mehr drin. Doch wie viele Chancen von diesem Kaliber werden die Bayern in den letzten sieben Minuten noch bekommen?

80. Minute: Und Tolisso verpasst! Unfassbare Chance, unfassbarer Fehlschuss des Franzosen, der ungedeckt zum Schuss kommt. Der Mittelfeldspieler schafft es tatsächlich, drei Meter vor dem leeren Tor zu vergeben. Bitter für die Bayern.

79. Minute: Piatek leistet sich ein kleines Foul an Leon Goretzka, daraus folgt ein weiterer FCB-Freistoß aus guter Position. Alaba zieht den Ball aufs Tor, doch die Mauer wehrt den Ball zur Ecke ab.

78. Minute: Die Hertha ist nun drauf und dran, ihren 2:2-Coup aus dem Vorjahr zu wiederholen. Den Bayern hingegen rennt nun die Zeit davon.

75. Minute: Wie reagieren die Bayern auf diesen Schreck-Moment? Nach den drei Wechseln sah das Spiel nicht mehr allzu flüssig aus, nun haben die Münchner noch eine Viertelstunde. Lewandowski prüft Schwolow per Freistoß, doch mehr fällt den Bayern gerade nicht ein.

70. Minute: Und da ist der Ausgleich! Matheus Cunha, der noch beim 1:0 die Vorlage gab, ist nun der Torschütze! Der Brasilianer wird wieder nur halbherzig angegangen und darf in den Strafraum ziehen. Nach einem kurzen Doppelpass mit dem zuvor eingewechselten Piatek schließt er cool vor Neuer ab - 2:2!

66. Minute: Auch die Hertha wechselt und bringt den Stürmer Krzysztof Piatek für den angeschlagenen Verteidiger Zeefuik. Labbadia geht nun also in die Offensive.

62. Minute: Alphonso Davies dribbelt sich bis vor den Strafraum und wird an dessen Eck gelegt. Aus dem darauf folgenden Freistoß können die Bayern keinen Vorteil ziehen. Stattdessen wechselt Flick Benjamin Pavard, Corentin Tolisso und Jamal Musiala in die Partie ein, dafür gehen der angeschlagene Startelfdebütant Chris Richards, Joshua Kimmich und Lucas Hernandez.

59. Minute: Da ist der Anschlusstreffer für die Hauptstadt! Nach einer Ecke von Matheus Cunha steigt Jhon Cordoba am höchsten und sorgt mit einem platzierten Kopfball für den erfolgreichen Abschluss der Südamerikanischen Co-Produktion. Neuer ist ohne Chance und kassiert sein fünftes Gegentor im dritten Bundesliga-Spiel.

56. Minute: Da ist wieder die dicke Möglichkeit für die Hertha! Lukebakio taucht vor Neuer auf und drischt das Leder in Richtung des Nationalkeepers, doch erneut ertönt ein Pfiff. Der Belgier kam aus einer Abseitsposition, gut aufgepasst von der Münchner Hintermannschaft. Kurz darauf sieht Hernandez gelb für ein taktisches Foul an Zeefuik.

53. Minute: Nur wenige Augenblicke später versucht es der kommende Selecao-Spieler Matheus Cunha, doch sein Abschluss wird von Manuel Neuer abgewehrt! Das war wieder eng, die Hertha bleibt im Spiel.

51. Minute: Wieder ist Europas Fußballer des Jahres zur Stelle und wieder trifft er für seinen FC Bayern! Der Startelf-Debütant Chris Richards bringt einen flachen Ball in den Strafraum, wo anscheinend nur Lewandowski Lust auf den Ball hat. Beobachtet von der gesamten Berliner Hintermannschaft nimmt der 32-Jährige das Leder kurz an und zieht es neben Schwolow flach ins linke Eck. Ein sehenswerter und enorm wichtiger Treffer.

49. Minute: Die bringt jedoch nichts ein, die Hausherren bleiben jedoch am Ball und scheinen sich ebenfalls in der gegnerischen Hälfte fest spielen zu wollen. Müller schließt aus rund 20 Metern ab, doch er verzieht um einige Meter.

46. Minute: Und weiter geht‘s mit dem zweiten Durchgang. Sofort versuchen die Hertha-Spieler, die Bayern zu bedrängen, doch die Münchner scheinen ebenfalls etwas vorzuhaben. Nach einem FCB-Angriff klärt Darida eine Goretzka-Hereingabe zur Ecke.

WIEDERANPFIFF

FC Bayern München gegen Hertha BSC: Lewandowski knackt Mega-Marke in der Allianz Arena

Die Bundesliga-Fans sagen eine kuriose erste Hälfte zwischen den Bayern und der Hertha, in der drei Tore fielen. Zwei davon wurden jedoch aufgrund von Abseitspositionen zurückgepfiffen, lediglich der Führungstreffer durch Lewandowski zählte. Der Pole knackte damit in seinem 98. Spiel in der Allianz Arena die 100-Tore-Marke in Heimspielen des FC Bayern.

HALBZEITPFIFF

45. Minute: Wieder versucht es Lewandowski, diesmal gefühlvoll mit der Innenseite. Doch mehr als eine Ecke, die nichts einbringt, folgt nicht. Cortus lässt nur eine Minute nachspielen und pfeift daraufhin ab.

43. Minute: Die Berliner pennen in der Vorwärtsbewegung und verschenken den Ball, Davies sachnappt ihn sich und dribbelt sich bis in den Strafraum vor, wo der den herangeeilten Lewandowski anspielt. Der Schuss des Polen wird jedoch noch geblockt.

40. Minute: Nun ist es aber soweit! Nach dem nicht gegebenen Tor setzen die Bayern aggressiv nach. Gnabry kommt nach einem abgewehrten Ball von Schwolow an den Ball und findet Lewandowski, der den Ball im Berliner Kasten unterbringt. Diesmal ist alles korrekt, der dritte Treffer des Tages führt zum 1:0 für die Bayern.

36. Minute: Und da sind die Bayern! Lewandowski wird nicht angegriffen und spielt auf Richards, der sich auf der rechts Seite durchsetzt und auf Müller flankt. Der Ur-Bayer hat Platz und köpft den Ball rein. Nach Untersuchung wird aber auch der zweite Treffer des Tages aufgrund einer Abseitsstellung ebenfalls nicht gegeben! Diesmal also die Berliner im Glück.

35. Minute: Die Berliner gestalten die Partie recht unterhaltsam. Der Brasilianer Matheus Cunha, der jüngst in die Nationalmannschaft berufen wurde, zieht ab. Sein Schuss geht jedoch weit drüber.

FC Bayern München gegen Hertha BSC: Ausgeglichene erste Hälfte - Berlin mit Chancen

33. Minute: Die Bayern bekommen nach 33 Minuten einen Freistoß aus etwa 30 Metern zugesprochen. Kimmich zirkelt die Flanke in den Strafraum, doch es findet sich kein Abnehmer, es geht mit Abstoß weiter.

31. Minute: Die Berliner haben zwar gute Aktionen, spielen diese jedoch zu ungenau aus. Die Bayern, die sich vor dem Spiel mit einem Mittelfeldspieler verstärkten, machen es weiterhin nicht schlecht aber noch nicht meisterlich.

28. Minute: Die Bayern bleiben obgleich des ausgeglichenen Spiels ruhig und unternehmen weiterhin Versuche, spielerisch vor das Tor der Berliner zu kommen. Die machen es auch nach einer knappen halben Stunde enorm gut und lauern auf ihre Chancen.

25. Minute: Da hatten die Bayern-Fans vor den Fernsehern wohl schon den Torschrei auf den Lippen! Serge Gnabry setzt sich auf rechts durch und kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss, doch der Ball geht lediglich ans Außennetz. Gute Chance für die Bayern, es wird wohl nicht der letzte Versuch für den stets agilen Gnabry gewesen sein.

23. Minute: Thomas Müller bringt eine Flanke auf Verdacht in den Berliner Strafraum, Schwolows Fausabwehr sieht zwar etwas ungelenk aus, erfüllt jedoch ihren Sinn.

21. Minute: Cordoba, der bereits Gelb gesehen hat, zieht Alaba am Arm. Der Herthaner muss etwas vorsichtiger sein, um seinem Team nicht mit einem Platzverweis zu schaden.

18. Minute: Bislang ist es ein munteres Spiel, Berlin traut sich mehr als so manch anderer Gegner in der Arena. Die Bayern kommen nach knapp 20 Minuten noch einmal durch Leon Goretzka zum Abschluss, die Chancen häufen sich beim Rekordmeister.

FC Bayern München gegen Hertha BSC: Kurzer Schreck-Moment für die Bayern - Referee mit knapper Entscheidung

15. Minute: Und Cordoba ist auch in der nächsten Szene beteiligt. Der Ex-Kölner bekommt den Ball von Lukebakio zugespielt und wuchtet die Kugel an Manuel Neuer vorbei in die Maschen, die Berliner feiern kurz. Doch der Pfiff von Schiedsrichter Cortus macht die Feierlaune der Berliner wieder zunichte. Der Berliner Stürmer stand bei der Ballabgabe knapp im Abseits, richtige Entscheidung.

13. Minute: Cordoba schließt nach einer guten Berliner Aktion ab, doch die FCB-Defensive blockt ab, bei seinem zweiten Versuch ist das Bein gegen Lucas Hernandez zu weit oben - Cortus zeigt dem Kolumbianer die gelbe Karte.

10. Minute: Wow! Erst haut Hertha-Keeper Schwolow eine Fuß-Parade gegen Lewandowski raus, aus seiner Abwehraktion entwickelt sich ein Konter. An dessen Ende schließt der Rechtsaußen Lukebakio aus 20 Metern ab, der Ball geht jedoch ein gutes Stück neben den Neuer-Kasten. Doch da war die erste Bayern-Chance und das erste Berliner Lebenszeichen!

9. Minute: Hernandez legt sich den Ball zu weit vor und kommt gegen Pekarik zu spät, die Berliner bekommen einen Freistoß zugesprochen, doch der Ball ist nur wenige Sekunden später wieder in den Reihen der Roten. Nach einem abgefälschten Lewandowski-Abschluss gibt es die erste Ecke für den FCB, die Schwolow wegfaustet.

6. Minute: Die Hertha-Defensive versucht sich spielerisch nach vorne zu kombinieren, doch die Bayern laufen ihre Gegenspieler früh an und holen sich die Kugel gleich wieder.

4. Minute: Gleich zu Beginn reißen die Münchner das Spiel an sich und versuchen die Berliner in ihre eigene Hälfte zu drängen. Bei den flinken Hertha-Spielern wie Cordoba und Lukebakio müssen die Bayern jedoch vorsichtig agieren. Noch besteht jedoch noch keine Gefahr für die Flick-Truppe.

2. Minute: Die Bayern kommen mit Lust auf dieses Bundesliga-Spiel aus der Kabine, Davies orientiert sich sofort offensiv. Der Kanadier wird vor dem Spanier Lucas Hernandez agieren.

ANPFIFF

Update von 17.59 Uhr: Die beiden Mannschaftskapitäne Manuel Neuer und Dedryck Boyata stehen bei Cortus, in Kürze wird die Partie angepfiffen.

FC Bayern München gegen Hertha BSC: Flick über Richards und die „Belastungssteuerung“ seines FCB

Update von 17.57 Uhr: In wenigen Minuten rollt die Kugel, der FC Bayern will laut Flick seinen Plan durchziehen und die Berliner punktlos in die Hauptstadt zurückschicken. Wie wird Chris Richards mit seiner neuen Rolle als Rechtsverteidiger in der Startelf zurecht kommen? Die Antwort gibt es ab 18 Uhr hier im Live-Ticker, wir versorgen euch mit allen Spielszenen.

Update von 17.50 Uhr: Bayern-Trainer Hansi Flick stellte sich kurz vor Anpfiff den Sky-Mikrofonen und kommentierte dabei die Startelfnominierung von Chris Richards. Es geht dabei um „Belastungssteuerung“, wie Flick verriet. „Benjamin Pavard hat eine Verletzung gehabt und ist schnell wieder dabei gewesen, man merkt ihm an, dass er am Limit war. Da müssen wir Verantwortung übernehmen und ihn auch mal raus nehmen.

Doch auch wenn Richards die Rechtsverteidiger-Position übernimmt, werden sich die Bayern wohl um einen neuen Mann für die Position bemühen. „Ja, wir haben ein Konzept, das wir die letzten Stunden verfolgen. Wir haben bis morgen um 18 Uhr Zeit“, meint Flick mit Blick auf die Schließung des Transferfensters am Montag.

Über Transfers wollte der Trainer jedoch nicht reden und wehrte die Fragen des Reporters Michael Leopold ab. „Ich konzentriere mich absolut auf das Spiel gegen Hertha. Es ist ‚too much‘, alle reden nur von Transfers,. Wir haben hier ein Spiel und wollen drei Punkte, mehr interessiert mich nicht. Morgen um 18 Uhr können wir darüber reden, wenn die Dinge auch bestätigt sind.“

FC Bayern München gegen Hertha BSC: Referee Cortus mit ausgeglichener Hertha-Statistik

Update vom 4. Oktober, 17.35 Uhr: Etwas weniger als eine halbe Stunde noch, bis Referee Benjaimin Cortus aus Nürnberg sein 45. Bundesliga-Spiel anpfeift. Es ist die erste Partie mit Beteiligung der ersten Mannschaft des FC Bayern, das Cortus pfeift. Mit den Berlinern bekam er es bisher dreimal zu tun: Im Hertha-Heimspiel 2018 gegen Freiburg (1:1) leitete der 38-Jährige zuletzt eine Partie der Berliner, zuvor war er bei einer Berliner 0:1-Auswärtsniederlage in Hoffenheim im Jahr 2016 im Einsatz. Doch auch einen Berliner Sieg gab es unter Cortus‘ Leitung, als sich die Hertha in Neumünster mit 3:2 nach Verlängerung in die zweite Runde des DFB-Pokals zitterte.

Update vom 4. Oktober, 17.15 Uhr: Die Berliner mussten ebenfalls etwas umbauen, denn Jordan Torunarigha erlitt einen Teilriss des Syndesmosebandes und fällt die nächsten Wochen zu Bruno Labbadias Leidwesen aus. Zudem fehlen Matthew Leckie, Lukas Klünter, Javairo Dirolsun sowie Karim Rekik.

FC Bayern München - Hertha BSC im Live-Ticker: Zwei Hertha-Profis stachen den FCB bereits in der Allianz Arena aus

Die Bayern müssen vor der Hertha-Elf Acht geben, besonders vor den beiden Offensiv-Spielern Jhon Cordoba und Dodi Lukebakio. Der Belgier Lukebakio war es, der beim 3:3 von Fortuna Düsseldorf und November 2018 in München dreimal traf - er glich in der 2. Minute der Nachspielzeit für die Fortuna aus. Im März 2016 gewann der FSV Mainz 05 in der Allianz Arena, das Siegtor erzielte der Kolumbianer Cordoba in der 86. Minute. Die beiden wissen also, wie man die Münchner in ihrem eigenen Wohnzimmer ausschaltet. Gegen die aktuelle Bayern-Mannschaft wird eine Wiederholung dieses Kunststücks jedoch enorm schwer.

Update vom 4. Oktober, 17.00 Uhr: Nun ist die Startaufstellung der Bayern gegen die Hertha raus! Hansi Flick setzt zwar auf seine Achse bestehend aus den üblichen Stars, jedoch baut der Coach einen Defensivspieler neu in die Mannschaft ein. Die Rede ist vom 20-jährigen US-Amerikaner Chris Richards, der heute zum ersten Mal in seiner Karriere von Beginn an für den FC Bayern aufläuft. Bislang kam er in der Bundesliga lediglich zu zwei Kurzeinsätzen. Der 20-Jährige wird wohl für Benjamin Pavard auf der rechten Seite zum Einsatz kommen.

Überraschend ist ebenso, dass sowohl Lucas Hernandez als auch Alphonso Davies - also beide Linksverteidiger des FCB - gleichzeitig auf dem Platz stehen. Davies wird wohl die verletzten Außenbahnspieler Leroy Sané und Kingsley Coman vertreten und einen offensiveren Part übernehmen.

Update vom 4. Oktober, 16.50 Uhr: In rund 70 Minuten erfolgt der Anpfiff der interessanten Bundesliga-Partie zwischen dem FC Bayern und Hertha BSC. Noch warten die Fans auf die Aufstellungen, die in Kürze bekannt gegeben werden. Wie wird Hansi Flick seine angeschlagenen und verletzten Spieler ersetzen? Überrascht Herthas Trainer-Fuchs Bruno Labbadia die Bayern mit seiner Aufstellung? All diese Fragen werden in Kürze geklärt.

FC Bayern gegen Hertha BSC in Live-Ticker: Lewandowski mit zusätzlichem Ansporn - knackt er eine besondere Marke?

Update vom 4. Oktober, 16.20 Uhr: Im Vergleich zum Spiel gegen die TSG Hoffenheim wird Hansi Flick beim Heimspiel gegen die Berliner Hertha wohl wieder auf seinen kürzlich ausgezeichneten Stürmer Robert Lewandowski* zurückgreifen. Der Pole hatte bei der Niederlage in Sinsheim gegen die TSG 1899 Hoffenheim lediglich 33 Minuten gespielt, für ihn startete Joshua Zirkzee. Am Freitag wurden mehrere Spieler sowie der Trainer des FCB für ihre starken Leistungen ausgezeichnet.

Dabei wurde Robert Lewandowski von der UEFA nicht nur als bester Angreifer der Saison, sondern auch als bester Spieler ausgezeichnet. Als frisch gebackener Europas Fußballer des Jahres wird der ehrgeizige 32-Jährige nun weiter versuchen, an seine Leistungen anzuknüpfen. Zudem kann Lewandowski heute eine besondere Marke knacken, denn der Pole erzielte in 97 Heim-Partien für den FC Bayern 99 Tore. Gegen Hertha könnte in der Arena zum 100. Mal ein Lewy-Treffer gefeiert werden.

Gegen die Hertha kommen die Bayern zwar ebenfalls aus einer Englischen Woche - am Mittwoch schlug man noch den BVB im Supercup - jedoch hatte man diesmal bis Sonntag Zeit, um sich zu regenerieren. Ab 18 Uhr werden die Bayern also versuchen, die Hertha zu schlagen, doch die Berliner sind immer für eine Überraschung gut. In der letzten Saison holten die Hauptstädter ein 2:2 in der Allianz Arena, doch da hieß der Bayern-Coach* noch Niko Kovac. Seitdem ist in München und Berlin vieles passiert.

FC Bayern gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Sorgt Brazzo für Neuverpflichtungen am Deadline-Day?

Update vom 4. Oktober, 12.57 Uhr: Der FC Bayern München spielt heute gegen Hertha BSC, doch das scheint nicht das Hauptthema am Sonntagmorgen in München zu sein. Die Neuverpflichtungen des Rekordmeisters sind in aller Munde. Ist es Hudson-Odoi oder ist es Eric-Maxim Choupo-Moting*? Ja, richtig gelesen. Der Pariser ist angeblich so gut wie sicher in München.

FC Bayern gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Was wird heute noch verkündet?

Update vom 4. Oktober, 11.18 Uhr: Mario Götze - wo geht seine Zukunft hin? Hertha BSC oder FC Bayern München? Oder sogar Bayer 04 Leverkusen? Angeblich sind alle drei Trainer heiß auf ihn.

FC Bayern gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Marc Roca nicht der einzige Neuzugang?

Update vom 4. Oktober, 09.28 Uhr: Der FC Bayern spielt heute (18 Uhr) gegen Hertha BSC. Mit Marc Roca wurde der erste Neuzugang seit geraumer Zeit verpflichtet. Folgt gleich der nächste? Wir haben eine Liste zusammengestellt.

FC Bayern gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Flick gehen die Spieler aus - kehren verletzte Stars zurück?

München - Der FC Bayern* holte erst vor ein paar Tagen im Supercup gegen Dortmund den fünften Titel in diesem Jahr. Alles gut an der Säbener Straße*. Mitnichten!

Den FC Bayern hat die bittere Realität in der Bundesliga* eingeholt. Die Meisterschaft wird auch in dieser Saison kein Selbstläufer, auch wenn man das nach acht Titeln in Folge vielleicht meinen mag. Die Gegner jagen die Roten und wittern ihre Chance gegen vermeintlich müde Bayern, die fast keine Pause und richtige Vorbereitung hatten. So geschehen am vergangenen Wochenende, als die TSG Hoffenheim, die Flick-Elf auf dem falschen Fuß erwischte und mit 4:1 gewann. Die Bayern hatten vor dem Spiel in Sinsheim noch die 120 Minuten vom europäischen Supercup gegen Sevilla in den Knochen.

FC Bayern - Hertha BSC im Live-Ticker: Flick gehen die Spieler aus - Kehren die Verletzten zurück?

Am Sonntag sind die Vorzeichen ähnlich. Wieder wartet mit Hertha BSC* ein Gegner mit blau-weißen Trikots und die Bayern mussten am Mittwoch im deutschen Supercup beim 3:2 gegen Dortmund erneut an ihre Grenzen gehen. Der Kader* wird immer dünner, neue Spieler sind vor der Schließung des Transferfensters am Montag noch immer nicht in Sicht und einige Stars haben mit Verletzungen zu kämpfen.

Top-Neuzugang Leroy Sané fällt einige Wochen wegen einer Kapselverletzung* aus. Leon Goretzka hatte gegen Dortmund „Rücken“ und David Alaba wurde wegen muskulären Problemen vorsichtshalber geschont. Setzt Trainer Hansi Flick* wieder auf Jungspunde in der Startelf? Gegen Hoffenheim durfte Joshua Zirkzee von Beginn an ran und Robert Lewandowski saß nur auf der Bank. Auf der Pressekonferenz zum Spiel* gegen die Hertha wird Flick sicherlich die eine oder andere Neuigkeit zu verkünden haben.

FC Bayern - Hertha BSC im Live-Ticker: Verlierer des letzten Spieltags im direkten Duell

Die Hertha aus Berlin hat wie der FC Bayern drei Punkte auf dem Konto, reist aber mit einer Niederlage im Gepäck nach München. Im Freitagabendspiel vor einer Woche verlor die Alte Dame zu Hause mit 1:3 gegen Frankfurt, am ersten Spieltag glückte noch ein 4:1 in Bremen. Doch aufgepasst: Vor einem Jahr entführten die Berliner zum Bundesliga-Start beim 2:2 einen Punkt aus der Allianz Arena*, Anfang des Jahres setzte es aber eine 0:4-Klatsche im Olympiastadion. Die Hertha verlor nur zwei der letzten sieben Bundesligaspiele gegen die Bayern.

Leider muss der FC Bayern gegen die Hertha wieder auf Zuschauer in der Allianz Arena verzichten. Dies teilte der deutsche
Rekordmeister am Donnerstag unter Bezug auf die Stadt München mit. Demnach traf das Münchner Gesundheitsamt „diese Entscheidung aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie“. Beim 8:0 gegen Schalke zum Start hat das den Bayern jedenfalls nicht geschadet.

Wo läuft das Spiel zwischen dem FCB und der Hertha im TV? Hier gibt es alle Infos*. (ck) tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare