Die Stimmen nach dem Bayern-Sieg

Müller: "Das stachelt einen nicht gerade an"

+
Thomas Müller jubelt mit den Kollegen.

Berlin - Glanzleistung war es keine, die der FC Bayern bei Hertha BSC bot. Danach warb Thomas Müller um Verständnis - und für eine geringere Erwartungshaltung.

Nur einmal durften die Fans mit der Zunge schnalzen: Was Douglas Costa mit seinem sehenswerten Fernschuss zum 2:0-Endstand aus dem Fuß holte, war ein Highlight im Berliner Olympiastadion. Ansonsten fällt der Dreier des FC Bayern gegen Hertha BSC unter die Kategorie "Arbeitssieg".

Angesichts des anstehenden Champions-League-Halbfinal-Krachers bei Atlético Madrid rotierte Pep Guardiola kräftig durch, schonte diverse Stars und ließ etwa Serdar Tasci ran. Die aufgebotenen Profis zeigten eine eher solide als eine Glanzleistung. Und warben danach um Verständnis. Und für geringere Erwartungshaltungen. "Es ist nicht leicht, sich alle drei, vier Tage zu Höchstleistungen zu pushen. Vor allem, wenn jeder einen Sieg erwartet", erklärte Thomas Müller bei Sky. Nervt das denn? "Was heißt es nervt, es ist zur Gewohnheit geworden", so der normalerweise nach Siegen so gut gelaunte Offensivmann. "Es stachelt einen nicht gerade an."

Guardiola: "Unangenehmes Spiel"

Auch Mario Götze verbuchte das Spiel in der Hauptsache-gewonnen-Kategorie. Oder in seinen Worten: "Wir wissen selber, dass wir die erste Halbzeit nicht ganz so gut gespielt haben. Aber auswärts gegen einen tiefstehenden Gegner, das fällt uns nicht so leicht. Trotzdem haben wir die drei Punkte geholt und einen Riesen-Schritt gemacht." Der Nationalspieler, der sich zu seiner Zukunft bedeckt hielt, verriet weiter: "Der Trainer hat in der Halbzeitpause an allem ein bisschen geschraubt."

Bayern-Coach Pep Guardiola sah ein "unangenehmes" Spiel. "Die erste Halbzeit war sehr schwer", so der Katalane. "Das erste Tor von Arturo (Vidal, Anm. d. Red.) war sehr wichtig für unser Selbstvertrauen, für unser Spiel. Danach haben wir keine Torchance zugelassen."

Guardiola kennt natürlich die Tabellensituation: Ein Sieg nächstes Wochenende gegen Borussia Mönchengladbach in der heimischen Allianz Arena, und der Meistertitel des FC Bayern steht vorzeitig fest. Pep: "Jetzt haben wir es in der Hand. Wir brauchen noch einen Sieg. Ich hoffe, dass wir nächste Woche ein gutes Spiel zeigen und Meister werden!"

lin

FCB müht sich gegen Hertha: Vier Vierer, eine Zwei

FCB müht sich gegen Hertha: Vier Vierer, eine Zwei

Auch interessant

Meistgelesen

Hoeneß-“Granaten“: Diese Spieler fallen in die Superstar-Kategorie
Hoeneß-“Granaten“: Diese Spieler fallen in die Superstar-Kategorie
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Todesgruppe droht: Auf wen Bayern in der CL treffen könnte
Todesgruppe droht: Auf wen Bayern in der CL treffen könnte
Transfergerücht: Mbappé zum FC Bayern? Juventus steigt ein
Transfergerücht: Mbappé zum FC Bayern? Juventus steigt ein

Kommentare