Weltmeister wollte ausgewechselt werden

Trotz blauer Zehen: Darum durfte Hummels zur Pause nicht raus

+
Mats Hummels (r.) und Mario Götze trugen beide schon das Trikot der Bayern und des BVB.

Triple-Trainer Jupp Heynckes hat den FC Bayern in nur vier Wochen wieder in die Erfolgsspur gebracht, die Konkurrenz schaut in die Röhre. Dabei greift der Bayern-Coach auch mitunter zu harten Maßnahmen, wie das Beispiel Mats Hummels zeigt.

Nein, nur mit Handauflegen war es nicht getan. Als Jupp Heynckes am 9. Oktober als Not- und Übergangslösung zum vierten Mal Trainer an der Säbener Straße wurde, herrschte beim FC Bayern ein Mix aus Verunsicherung und Ratlosigkeit. In weniger als einem Monat mit sieben Siegen hat Heynckes die Stimmung komplett gedreht - und die Hoffnung vieler Fußball-Fans auf eine endlich einmal spannende Meisterschaft zunichte gemacht.

Fünf Punkte Rückstand hatte der FC Bayern bei „Don Jupps“ Rückkehr auf den zu Saisonbeginn furios aufspielenden BVB. Nach dem Sieg in Dortmund durch Tore von Arjen Robben (17.), Robert Lewandowski (37.) und David Alaba (67.) sind es plötzlich sechs Zähler Vorsprung.

Heynckes: „Ich habe ihm gesagt, er muss sich durchbeißen“

Dabei fehlen dem Rekordmeister in Manuel Neuer, Franck Ribéry, Thomas Müller und Jerome Boateng gleich vier wichtige Säulen, das muss der Konkurrenz besonders zu denken geben. Die Siege der vergangenen Wochen, in denen auch Vize-Meister RB Leipzig in Pokal und Liga das Nachsehen hatte, holten die Bayern quasi auf der Felge laufend. Heynckes verrät: „Wir haben nicht nur viele Spiele absolviert, sondern auch intensiv und mit großem Umfang trainiert. Das hat die Spieler ungemein beansprucht. Deshalb haben zuletzt viele über Muskelbeschwerden geklagt.“ Doch wenn die verletzten Spieler wieder an Bord seien, „werden wir noch besseren Fußball spielen“, kündigte der 72-Jährige an.

Vor harten Maßnahmen schreckt Heynckes jedenfalls nicht zurück. Gegen Dortmund ließ er beispielsweise Mats Hummels sogar gegen dessen ausdrückliche Bitte durchspielen. Der Weltmeister, der wegen blau angelaufener Zehen extra Löcher in seine Fußball-Schuhe schnitt, habe „schon zur Halbzeit rausgewollt“, berichtete Heynckes: „Das habe ich verweigert. Ich habe ihm gesagt, er muss sich durchbeißen. In so einem engen Spiel kann man keinen Eckpfeiler rausnehmen.“

Mats Hummels spielte auch in Dortmund mit Löchern in den Schuhen.

Hummels erklärte die Kuriosität bei Sky: „Ich kann keinen großen Druck auf den großen Zehen haben, weil die beide blau sind. Die sind ein bisschen kaputt im Moment. Ich hoffe, dass sich das in der nächsten Woche regeneriert.“ Um die Schmerzen zu lindern, griff der Münchner Abwehrchef kurzerhand zur Schere. Und Hummels zeigte, dass es auch mit kaputten Schuhen geht. Gegen seinen Ex-Verein spielte der 28-Jährige stark auf, meldete BVB-Angreifer Pierre-Emerick Aubameyang gemeinsam mit Innenverteidiger-Kollege Niklas Süle weitgehend ab. Auch bei den Pässen im Spielaufbau hatte Hummels mit den löchrigen Schuhen keine Probleme. Er sagte: „Das ist überhaupt keine Beeinträchtigung. Dafür binde ich den Schuh etwas fester, damit er schön fest sitzt.“

Dass er seine Millionäre so hart rannimmt und sie trotzdem in höchstem Maße von ihm schwärmen, ist Heynckes' eigentliches Erfolgserlebnis, die Schmerzen ignorieren und wie selbstverständlich Spiel um Spiel gewinnen sein Credo. Das funktioniert. Seine Nationalspieler müssen nun bei Länderspielreisen teilweise Touren auf sich nehmen, die Heynckes als „mittlerer Wahnsinn“ bezeichnete. Der Weg zum sechsten Meistertitel hintereinander scheint trotzdem vorbestimmt.

Zweimal die Eins: FC Bayern demontiert BVB - die besten Bilder

dh mit Material von dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team

Kommentare