Bruder von Gladbach-Profi

FC Bayern und Bundesliga-Konkurrent testen England-Talent - bahnt sich der nächste Zoff an?

Ob der Streit zwischen dem FC Bayern und der TSG Hoffenheim nun neu angeheizt wird?
+
Ob der Streit zwischen dem FC Bayern und der TSG Hoffenheim nun neu angeheizt wird?

Der FC Bayern hat ein englisches Talent an der Angel, Doch ein Bundesliga-Konkurrent lud das Talent ebenfalls zum Probetraining ein.

  • Beim FC Bayern steht wieder ein Spieler aus der englischen Liga auf dem Zettel.
  • Einem Bericht zufolge soll der 19-Jährige ein Probetraining in München absolvieren.
  • Ein anderer Bundesligist, mit dem es in der Vergangenheit Zoff gab, streckt ebenfalls seine Fühler aus.

München/London - Wie viele Spitzenklubs ist auch der FC Bayern stets auf der Suche nach den aussichtsreichsten Talenten Europas. Doch oft sind die Münchner nicht der einzige interessierte Klub, so auch im Fall des Engländers Jayden Bennetts. Der 19-Jährige Linksaußen spielte bis zum Vertragsende im Juli für die Reserve des Premier-League-Klubs Watford FC nordwestlich von London und könnte bald in Deutschland auflaufen, wie transfermarkt.de berichtet.

FC Bayern: Talent von Premier-League-Klub zum Probetraining in München - und bei Bundesliga-Konkurrent

Im Sommer 2018 holte der kommende Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach Jayden Bennetts älteren Bruder Keanan, der einmal in der abgelaufenen Bundesliga-Saison zum Einsatz kam. Der 21-Jährige Offensivspieler kam vor zwei Jahren für rund 2,25 Millionen Euro aus der U23 von Tottenham Hotspur an den Niederrhein. Die in England geborenen Brüder haben jeweils auch einen deutschen Pass, da ihre Mutter aus Hamburg stammt, ihr Vater ist Nigerianer.

Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass vor allem zwei deutsche Vereine Jayden Bennetts auf dem Schirm haben sollen. Dem Bericht von transfermarkt.de zufolge absolviert der zweisprachig aufgewachsene 19-Jährige Probetrainings bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern sowie im Nachwuchs der TSG 1899 Hoffenheim.

FC Bayern: Wird der Zoff zwischen Bayern und Hoffenheim nun neu angefacht?

Besonders pikant an den beiden Interessenten: die TSG Hoffenheim und der FC Bayern führen aufgrund der Transfers der zwei Hoffenheimer Top-Talente Armindo Sieb und Mamin Sanyang an die Isar eine interne Fehde. Die Bayern erteilten Hoffenheim zudem eine Absage bezüglich des Leihgeschäfts eines FCB-Juwels. Der Teenager, der im Januar im FA Cup sein Profi-Debüt für die „Hornets“ gab, könnte diesen Streit nun neu entfachen.

Beim FC Bayern wäre Jayden Bennetts bei einem Wechsel wohl zunächst für die Drittliga-Meistermannschaft vorgesehen. Im Amateure-Team, das in der kommenden Saison wieder von Holger Seitz trainiert wird, gibt es bis auf Oliver Batista Meier keinen nominellen Linksaußen. Die Hoffenheimer Reservemannschaft spielt in der Regionalliga Südwest, also eine Liga unter dem FC Bayern II. Im Sommer 2020 stießen allerdings zwei neue linke Flügelspieler bei der TSG-Reserve hinzu. (ajr)

Der FC Bayern sieht sich auch außerhalb Europas nach Spielern um. Die Münchner sind an einem argentinischen Supertalent interessiert, doch halb Europa ebenfalls.

Auch interessant

Kommentare