Er kickte noch mit Ribéry und Robben

Alternative zu Kovac? Stevens schlägt Ex-Bayern-Star als Coach der Zukunft vor

+
FC Bayern München: Bastian Schweinsteiger und Mark van Bommel.

Der FC Bayern München steckt aktuell in der Krise, Niko Kovac ist angezählt. Huub Stevens sieht in einem Ex-Spieler den möglichen Coach der Zukunft des Rekordmeisters. Könnte er jetzt schon an der Seitenlinie helfen?

München - Mark van Bommel könnte "in Zukunft" ein Trainer für den kriselnden Fußball-Rekordmeister Bayern München sein. Davon ist der langjährige Bundesliga-Coach Huub Stevens überzeugt. "Warum nicht? Er hat da gespielt, das wäre eine Möglichkeit", sagte Stevens im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Aktuell allerdings hält der Schalker Jahrhunderttrainer seinen niederländischen Landsmann noch nicht für so weit. "Ich denke, dass es jetzt noch etwas zu früh ist", sagte Stevens. Der in die Kritik geratene Niko Kovac sollte die Bayern noch "ein paar Jahre" trainieren, "dann kannst du gucken, ob Mark so weit ist".

FC Bayern München: Niko Kovac angezählt

Allerdings ist die Lage beim deutschen Rekordmeister aktuell alles andere als rosig. Nach dem blamablen 3:3 im Heimspiel gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf schrillen beim FCB die Alarmglocken. Uli Hoeneß gab Kovac nur für das kommende Champions-League-Spiel gegen Benfica Lissabon eine Jobgarantie, jedoch gebe es „Gesprächsbedarf“. Gut möglich, dass in München früher als gedacht ein neuer Trainer benötigt wird. 

Van Bommel, der als Spieler mit dem FC Bayern je zweimal Meister und Pokalsieger wurde und 2010 das Champions-League-Finale erreichte, ist seit Sommer Cheftrainer beim niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven. Mit 13 Siegen in den ersten 13 Spielen ist er Tabellenführer der Eredivisie. Sein Vertrag in Eindhoven läuft noch bis 2021. Viel Erfahrung bringt der 41-Jährige also trotz grandiosen Starts nicht mit.

Das könnte Sie auch interessieren: „Was soll der besser machen?“ Bobic springt angezähltem Kovac zur Seite

Stevens: „Van Bommel entwickelt sich gut“

"Mark entwickelt sich gut", meinte Stevens: "So wie er gespielt hat, versucht er auch, seine Mannschaft spielen zu lassen. Er will immer gewinnen." Als Spieler sei der Vizeweltmeister von 2010 "eigentlich ein Assistenztrainer" gewesen, "der Kommandos gegeben und den anderen geholfen hat".

Lesen Sie auch: „Total enttäuscht“: Niko Kovac tobt vor Wut - und geht auf die Spieler los

Van Bommel bekomme Unterstützung von seinem Schwiegervater Bert van Marwijk, dem er bei den Nationalmannschaften von Saudi-Arabien und Australien assistiert hatte. "Mark macht noch hier und da seine Fehler", sagte Stevens: "Ich denke, dass er in Zukunft einen größeren Verein als PSV trainieren könnte." Vielleicht schon bald den FC Bayern?

SID/tlm

Auch interessant

Meistgelesen

Erfreuliche News um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Erfreuliche News um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nübel-Wechsel zum FC Bayern: Schalke-Boss spricht klare Worte
Nübel-Wechsel zum FC Bayern: Schalke-Boss spricht klare Worte

Kommentare