Dritte Liga im Sommer verpasst

FCB II: Das machen die Fast-Aufstiegshelden heute

+
Lukas Raeder, Alessandro Schöpf und Pierre-Emile Höjbjerg trugen vergangene Saison noch das Trikot der kleinen Bayern.

München - Der Traum der kleinen Bayern platzte im Juni in letzter Sekunde. Nach einem Fehler von Lukas Raeder stieg anstatt des FC Bayern München II Fortuna Köln in die 3. Liga auf. Doch was machen eigentlich die Beinahe-Aufstiegshelden heute?

Wer beim FC Bayern in der Jugendabteilung ausgebildet wird, träumt von der ganz großen Karriere. Die Vorbilder trainieren jeden Tag an der Säbener Straße: Philipp Lahm, David Alaba, Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos und Thomas Müller trugen schon in jungen Jahren das Trikot des Rekordmeisters. Alle sind inzwischen zu Weltstars gereift.

Allerdings schaffen nur wenige Spieler aus der Jugendabteilung des FC Bayern den Sprung in den Elite-Kader der Roten. Auch für David Alaba und Kapitän Philipp Lahm war zunächst kein Platz. Sie ließen sich ausleihen und machten einen Zwischenschritt, ehe sie sich in München durchsetzen konnten.

Auch in der vergangenen Saison tummelten sich jede Menge Rohdiamanten im Kader der kleinen Bayern. Nach dem äußerst unglücklich verpassten Aufstieg im Relegationsspiel zur 3. Liga gegen Fortuna Köln mussten einige Spieler gehen. Andere wollten ihr Glück bei einem anderen Klub versuchen. Wir zeigen in der Fotostrecke unten, wer in München geblieben ist und wohin die ehemaligen Bayern-Spieler gegangen sind.

Das machen die Spieler des FC Bayern II aus der Saison 2013/2014 heute

Das machen die Spieler des FC Bayern II aus der Saison 2013/2014 heute

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare