Der talentierte Innenverteidiger

Tanguy Nianzou: Alle Infos zu Bayerns Abwehr-Talent - seine Karriere, Stationen und Erfolge 

Der neu verpflichtete Spieler des FC Bayern München, Tanguy Nianzou Kouassi, spricht während einer Pressekonferenz auf dem Trainingsgelände Säbener Straße zu den Medien
+
Innenverteidiger Nianzou sichert den Elfer für den FC Bayern München

Tanguy-Austin Nianzou Kouassi ist seit Juli 2020 beim FC Bayern München unter Vertrag. Komplizierte Verletzungen zu Beginn erschwerten ihm den Einstieg.

Geboren wurde der Innenverteidiger am 7. Juni 2002 in Paris als Sohn ivorischer Einwanderer. Im Alter von sechs Jahren begann Tanguy Nianzou im Trainingszentrum des FC Epinay-Athletico zu trainieren. Nach einem kurzen Aufenthalt bei US Senart-Moissy wechselte er im Jahr 2013 zu Fontainebleau RC. Bereits mit 14 Jahren trat er Paris Saint-Germain bei und erfuhr seine weitere Ausbildung in der Jugendakademie des Vereins.

Als Teil der Jugend-Nationalmannschaft konnte er im Jahr 2019 das Halbfinale der UEFA-U17-Europameisterschaft erreichen. Bei der U17-Weltmeisterschaft im selben Jahr sicherte er sich mit seiner Mannschaft den dritten Platz. Dabei war er aktiv an allen Spielen von Beginn an beteiligt und konnte ein Tor im Spiel gegen Spanien erzielen. Die Stationen während seiner Junioren-Zeit:

  • 2008–2012        FC Épinay Athlético
  • 2012–2013        US Sénart-Moissy
  • 2013–2016        Pays de Fontainebleau RC
  • 2016–2019        Paris Saint-Germain

Der FC Bayern München: der talentierte Innenverteidiger aus Paris und seine neue fußballerische Heimat

Mit dem Club Paris Saint-Germain feierte der Fußballer am 7. Dezember 2019 seine Premiere in der Profi-Liga. Nur wenige Tage später, am 11. Dezember 2019, debütierte Tanguy Nianzou in der UEFA Championsleague gegen Galatasaray Istanbul. Die Mannschaft gewann beide Spiele. In den Jahren 2018 und 2019 war er außerdem Teil der UEFA Youth League. In der Saison 2018/2019 absolvierte er insgesamt sechs Spiele, in der Folgesaison zwei. Am 15. Januar 2020 war er erstmals Teil der Startelf von Paris Saint-Germain gegen den AS Monaco. Die Mannschaft aus Paris gewann das Spiel 4 : 1. Seinen Höhepunkt mit Paris Saint-Germain feierte Tanguy Nianzou mit dem Sieg der französischen Meisterschaft.

Mit Beginn der Saison 2020/2021 wechselte der französisch-ivorische Spieler zum Bundesligisten FC Bayern München. Hier erhielt er erstmals in seiner Karriere einen Profivertrag und spielt in der Stammposition des Innenverteidigers. Nach Aussage des Sportvorstandes des FC Bayern München,  kann er auf mehreren Positionen spielen. Am 28. November 2020 kam er erstmals in der Bundesliga im Auswärtsspiel gegen den VfB Stuttgart zum Einsatz.

Als Innenverteidiger eines der Top-Talente des FC Bayern München – trotz Verletzung

Dem Innenverteidiger mit Wurzeln an der Elfenbeinküste wird eine große Karriere prophezeit. Trainer wie Thomas Tuchel von Paris Saint-Germain und Hansi Flick vom FC Bayern München sehen in Tanguy Nianzou ein großes Talent. Sein Profi-Vertrag beim FC Bayern München läuft bis zum 30. Juni 2024. Gleich zu Beginn seiner dortigen Verpflichtung verletzte sich der Innenverteidiger jedoch schwer.

Entdeckt wurde der Fußballer aus Paris von den Münchner Talentscouts bei einem Jugend-Turnier. Der Leiter der Scouting-Abteilung, zeigte sich von der Reife des damals Sechzehnjährigen beeindruckt. Dazu zählten insbesondere Stärken am Ball und im Zweikampf sowie seine körperliche Beschaffenheit und Sprungkraft.

Thomas Tuchel, Trainer von Paris Saint-Germain, war von der Entscheidung des jungen Talents, nach München zu wechseln, sehr enttäuscht. Tanguy Nianzou begründete seine Entscheidung damit, sich weiterentwickeln zu wollen. Aufgrund seiner doppelten Staatsangehörigkeit ist Tanguy Nianzou bis zu seinem Pflichtspiel in der französischen A-Nationalmannschaft außerdem für die Elfenbeinküste spielberechtigt.

Auch interessant

Kommentare