1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Jerome Boateng lacht Bayern-Profi auf Twitter aus: „Vergiss nicht, wer dich groß gemacht hat“

Erstellt:

Kommentare

Jerome Boateng (r.) wendet sich in einem Tweet an Alphonso Davies (l.).
Jerome Boateng (r.) wendet sich in einem Tweet an Alphonso Davies (l.). © Federico Gambarini / dpa

Jerome Boateng begeistert sich sehr für Mode - und kann sich einen Schuh-Kommentar in Richtung Ex-Kollege Alphonso Davies nicht verkneifen.

München - Er ist eine Vereinslegende beim FC Bayern - und hat auch in seiner Zeit nach seinem Engagement dort noch enge Kontakte an die Säbener Straße. Die Rede ist vom zweifachen Triple-Sieger Jerome Boateng, der mittlerweile nicht mehr in der Bundesliga, sondern für Olympique Lyon in Frankreich kickt. Auf Twitter kann er sich ein Lachen in Richtung FCB-Youngster Alphonso Davies nicht verkneifen.

Boateng reagierte auf einen Tweet von Davies, mit dem dieser bekannt gab, nun Markenbotschafter einer Schuh-Firma zu sein: Crocs. Dies sind pantoffelartige Plastikschuhe, die Davies auch auf dem Foto trägt - mit Erdbeermuster. „Mann, du bist jetzt wirklich Botschafter? Vergiss nicht, wer dich und deine Crocs auf die große Bühne gebracht hat ... du schuldest mir mindestens ein Paar davon“, schreibt Boateng als Antwort und setzt drei Tränen lachende Emojis dazu.

Alphonso Davies: „Meine Füße sind immer noch gefroren vom Schnee in Edmonton“

Davies (21) hatte seine Markenpartnerschaft so angekündigt: „Meine Füße sind immer noch gefroren vom Schnee in Edmonton, aber ich bin dankbar dafür, dass die Crocs mir dabei helfen, meine Füße zu enteisen.“ Davies ist Kanadier und wechselte von dort zum FC Bayern.

Was es genau mit Boatengs Kommentar auf sich hat, verrät der Ex-Nationalspieler nicht. Sowohl Boateng, als auch Davies sind bekannt dafür, sich modisch abzuheben - zweifellos haben sich die beiden in dieser Hinsicht gut verstanden. Boateng hat sogar seine eigene Modekollektion auf den Markt gebracht. Womöglich hat der 33-Jährige ein jüngeres Selbst in Davies gesehen.

Genausowenig schreibt Davies, ob er seinem älteren Ex-Kollegen denn nun ein paar der Schuhe nach Lyon schickt oder nicht. Klar scheint nur eins: Diese Freundschaft geht weit über das Spielfeld oder die Vereinszugehörigkeit hinaus. (cg)

Die Zeit als Bayern-Profi war für Marc Roca meist unbefriedigend - er ist nur Bankdrücker. Doch nun im Topspiel in Dortmund könnte seine große Stunde schlagen.

Auch interessant

Kommentare