Wieder was zu feiern beim FCB

FC Bayern: Party-Marathon geht weiter - diese zwei Triple-Helden feiern Geburtstag

Der FC Bayern feiert zwei Geburtstagskinder.
+
Der FC Bayern feiert zwei Geburtstagskinder.

Beim FC Bayern gibt es nach dem Titel-Rausch mit dem Gewinn des Triples schon wieder was zu feiern. Zwei Triple-Helden haben am selben Tag Geburtstag.

  • Der FC Bayern kommt nach dem Triple aus dem Feiern nicht mehr heraus.
  • Derzeit weilen die meisten Spieler im wohlverdienten Urlaub.
  • Zwei Triple-Helden feiern ihren Geburtstag.

München - Der FC Bayern gewann gegen PSG die Champions League und feierte damit nach 2013 das zweite Triple der Vereinsgeschichte. Danach stand ein wahrer Party-Marathon für die Stars auf dem Programm. Nach den großen Erfolgen hatten sich die Spieler zwei Wochen Urlaub verdient.

FC Bayern: Süle auf dem Weg zur Topform

Nicht so Niklas Süle. Der Innenverteidiger verzichtete nach dem Sieg in der Königsklasse auf Urlaub und ackerte lieber gemeinsam mit Leroy Sané an der Säbener Straße. Anfang der Woche reiste er zur Nationalmannschaft nach Stuttgart, dort bekommt es die DFB-Elf am Donnerstagabend in der Nations League mit Spanien zu tun*.

Süle feierte erst im Juli in der Champions League nach auskuriertem Kreuzbandriss sein Comeback und hatte seinen Anteil am Triumph in der Königsklasse. Im Finale gegen Paris Saint-Germain wurde er nach 25 Minuten für den verletzten Jerome Boateng* eingewechselt und zeigte wie in den Runden zuvor eine solide Leistung. Vor seiner Verletzung hatte sich der gebürtige Frankfurter seit seinem Wechsel von Hoffenheim zum FCB im Jahr 2017 einen Stammplatz in der Innenverteidigung erarbeitet. Beim Länderspiel gegen Spanien am Donnerstag feiert Süle seinen 25. Geburtstag.

FC Bayern: Boateng zurück zu alter Stärke

Am 3. September gibt es mit Jerome Boateng ein weiteres Geburtstagskind. Der gebürtige Berliner ist ein paar Jahre älter als Süle und feiert seinen 32. Geburtstag. Dass der Ex-Nationalspieler noch mit den jungen Wilden mithalten kann, bewies er in der vergangenen Saison, als er den verletzten Süle vertrat. Der Weltmeister von 2014 präsentierte sich wie in besten Tagen und machte über weite Strecken auch körperlich einen stabilen Eindruck.

Boateng profitierte wie ein Thomas Müller von Trainer Hansi Flick und blühte regelrecht auf*. Nach 2013 gewann er zum zweiten Mal das Triple. Vor einem Jahr sollte er den Verein noch verlassen. Jetzt kann sich der 32-Jährige einen längeren Verbleib in München vorstellen, obwohl sein Vertrag nächstes Jahr ausläuft. „Für mich ist aber klar, dass ich gerne den Weg unter Hansi Flick weiter gehen werde. Meine Familie und ich fühlen uns in München sehr wohl“, erklärte Boateng. „Ich will noch einige Jahre auf Topniveau spielen und spüre, dass ich weiterhin die Fitness dafür habe.“ Vielleicht ja sogar beim FC Bayern.

Der FC Bayern feiert sogar einen Triple-Geburtstag, denn Vereins-Legende Sammy Kuffour wird 44 Jahre alt. Der Ghanaer gewann 2001 mit dem FC Bayern die Champions League. (ck) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare