Weltmeister auf Vereinssuche

Boateng macht es wie Ramos: Fitter denn je

Jerome Boateng beim Strand-Training.
+
Jerome Boateng beim Strand-Training.

Jerome Boateng ist seit dem 1. Juli vereinslos. Der einstige Bayern-Star bereitet sich dennoch auf die neue Saison vor.

München – Diese beiden Top-Stars haben einiges gemeinsam: Sergio Ramos (35) und Jérôme Boateng (32) spielen in der Innenverteidigung. Sie haben mehrfach die Champions League gewonnen, beide sind Weltmeister. Ramos hätte gerne bei Real Madrid verlängert, auch Boateng wäre bereit gewesen, bei Bayern zu bleiben. Nun aber suchen die Abwehrspieler einen neuen Verein – und zeigen mit ihren Trainingsbildern auf Instagram: Schaut her, wir sind fitter denn je.

Boateng ist nach nur ein paar Tagen Verschnaufpause nach der abgelaufenen Saison direkt wieder voll ins Training eingestiegen. Im Anschluss seines Ibiza-Aufenthalts war er zuletzt für zwei Wochen in Los Angeles. Dort hat er mit Fitness-Coach Tim Hicks trainiert, täglich ein schweißtreibendes Programm absolviert. Der „Boss“ hat vor allem an seiner Kondition und Schnellkraft gearbeitet, auch Koordinationsübungen am Strand standen an.

Aktuell ist Boateng zurück in Europa, aus Griechenland veröffentlichte er ein Video, das ihn beim Joggen zeigt. Urlaub? Den nutzt er, um sich für seinen neuen Club in Top-Form zu bringen. Der deutschen EM-Abwehr hätte der von Ex-Bundestrainer Joachim Löw (61) nicht mehr berücksichtigte Innenverteidiger vielleicht mehr Stabilität verleihen können. Klar ist: Sein neuer Verein kann sich auf einen extrem fitten Boateng freuen.

Medienberichten zufolge soll Ramos demnächst bei Paris Saint-Germain unterschrieben. An Boateng hat AS Rom Interesse. Hertha BSC träumt davon, ihn mit seinem Bruder Kevin Prince (34) zu vereinen. Doch der Abwehr-Star möchte wieder in der Champions League mitmischen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare