1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern trifft sich mit Ronaldo-Berater - Gesprochen wurde aber über einen anderen Spieler

Erstellt:

Von: Tom Offinger

Kommentare

Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn im Trainingslager des FC Bayern München.
Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn führten vielversprechende Gespräche. © Matthias Balk/dpa

Es ist nie zu früh, um seinen Kader für die kommenden Jahre zu planen. Das weiß auch der FC Bayern, der seine Fühler auf der iberischen Halbinsel ausstreckt.

München/Lissabon - Im Kampf um die europäische Fußballkrone ist den Verantwortlichen des FC Bayern München fast jedes Mittel recht. Zeitnahe Planungen für die Zukunft gehören an der Säbener Straße zur Tagesordnung, sodass die Gesprächstermine im Rahmen des Champions-League-Spiels in Lissabon nichts Ungewöhnliches sind. Der Gesprächspartner von Herbert Hainer, Oliver Kahn, Hasan Salihamidzic und Co. hatte es allerdings in sich: Star-Agent Jorge Mendes.

FC Bayern führt Gespräche mit Jorge Mendes: Ein Agent von Weltrang

Der Portugiese vertritt so ziemlich jeden seiner Landsmänner, der in der Fußballwelt Rang und Namen hat: Bernardo Silva, Ruben Dias (beide Manchester City), Ex-Bayer Renato Sanches (OSC Lille) und den Größten der Großen - Superstar Cristiano Ronaldo von Manchester United. Nach Informationen der Sportbild habe der deutsche Rekordmeister allerdings keinen der großen Namen im Visier, sondern interessiere sich vielmehr für einen junges, 20 Jahre altes Offensivtalent.

Mittelstürmer Goncalo Ramos stammt aus der erfolgreichen Jugend von Champions-League-Gegner Benfica Lissabon und sorgte in der vergangenen Saison als Mitglied der zweiten Mannschaft erstmals für Aufsehen. In zwölf Spielen gelangen dem jungen Portugiesen immerhin 14 Torbeteiligungen, darunter elf Treffer. Dieses Jahr bekommt der Youngster vermehrt Einsatzzeit in der ersten Mannschaft und stand so auch schon neun Minuten gegen den FC Bayern auf dem Platz.

Goncalo Mendes: Neuer Hoffnungsträger in München?

Ein konkretes Interesse von Seiten des deutschen Rekordmeisters soll derzeit zwar noch nicht bestehen, nichtsdestotrotz unterstreichen die Gespräche zwischen den Münchnern und Berater Mendes ein allgemeines Interesse der großen Vereine an dem Junioren-Nationalspieler.

Da Robert Lewandowskis unmittelbare Zukunft weiter ungeklärt ist, wäre die Verpflichtung des jungen Portugiesen tatsächlich eine mögliche Option. Allerdings spreche das Alter und die fehlende Erfahrung gegen Goncalo Ramos. Immerhin, erste Bande nach Portugal sind jetzt schon mal geknüpft.

Auch interessant

Kommentare