Spanisches Portal berichtet

Irres Gerücht aus Spanien: FCB-Star soll Iniesta gebeten haben, Wechsel zu Barca einzufädeln

+
Iniesta, Thiago und Kimmich (v.l.).

Gerade erst hat Iniesta wieder einmal seine ganze Klasse beim Länderspiel Deutschland gegen Spanien gezeigt - und just dort soll ihn ein FCB-Star wegen eines Wechsels zum FC Barcelona angesprochen haben.

München - Was für eine tolle Halbzeit von Andres Iniesta! Der spanische Altmeister zeigte wieder einmal, warum es für ihn definitiv zu früh ist, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. Der Spanier dribbelte und passte sich über das Feld wie zu besten Zeiten. Kein Wunder also, dass er auch das frühe 1:0 der Spanier durch Rodrigo mit einem Zuckerpass vorbereitete. 

Wie das spanische Portal donbalon nun berichtet, soll am Ende der Partie der beiden Favoriten auf den Weltmeistertitel 2018 einer der deutschen Spieler zu Iniesta gekommen sein, um diesem zu seinem tollen Spiel zu gratulieren - und um, so schreibt es das Portal, Iniesta mit einer besonderen Bitte zu überraschen.

Kimmich soll Iniesta angesprochen haben

Laut donbalon soll dieser Spieler Joshua Kimmich gewesen sein, der Iniesta selbst einmal als Idol bezeichnet hatte. Iniesta soll überrascht gewesen sein, dass sich eine zunächst als unschuldig darstellende Gratulation zu einer „fast formalen Anfrage“ verändert habe - so schreibt es das spanische Portal.

Kimmich soll Iniesta nämlich gebeten haben, Strippen zu ziehen, um so seinen Wechsel zum FC Barcelona einzufädeln. Dieser Transfer solle bereits im nächsten Sommer stattfinden. Für den FC Barcelona zu spielen soll laut dem Bericht der Traum Kimmichs sein und er soll davon überzeugt sein, das Niveau für Barca zu haben - zumal er die Spielkultur der „Blaugrana“ bereits unter Pep Guardiola kennengelernt hatte

Kimmich zum FC Barcelona: Wie wahrscheinlich ist der Transfer?

Scheinbar sollen die lobenden Worte einer weiteren Barca-Legende einen maßgeblichen Einfluss darauf gehabt haben, dass Kimmich sich überhaupt an Iniesta wendete. Xavi hatte sich unter der Woche mit einigen Komplimenten in Richtung Kimmich geäußert

Doch wie wahrscheinlich ist die ganze Posse um Kimmich? Orientiert man sich an der Vertragslänge des polyvalenten Bayern-Stars, so scheint ein Transfer geradezu ausgeschlossen zu sein - erst Anfang März hatte Kimmich sein Arbeitspapier bis 2023 verlängert. Abgesehen davon scheint es noch unwahrscheinlicher zu sein, dass sich Kimmich im öffentlichen Rahmen um solch einen Wechsel bemüht. Wahrscheinlicher ist, dass sich der Bericht des spanischen Portals im Bereich der Spekulationen bewegt - und dass das Länderspiel zwischen Deutschland und Spanien lediglich ein Anlass war, um diese auch öffentlich zu machen.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

Auch interessant

Meistgelesen

Holt FC Bayern Schalkes Torwart-Talent? Dieser Spieler steht Alexander Nübel noch im Weg
Holt FC Bayern Schalkes Torwart-Talent? Dieser Spieler steht Alexander Nübel noch im Weg
Zuerst hagelte es Hohn für PK - nun droht Neuer Ärger vom FC Bayern
Zuerst hagelte es Hohn für PK - nun droht Neuer Ärger vom FC Bayern
Bei Eröffnung von FCB-Schule: Alle gucken Maskottchen zwischen die Beine - Das sagt der Rekordmeister
Bei Eröffnung von FCB-Schule: Alle gucken Maskottchen zwischen die Beine - Das sagt der Rekordmeister
Fortuna Düsseldorf gegen FC Bayern München: Bundesliga heute live im Stream und im TV
Fortuna Düsseldorf gegen FC Bayern München: Bundesliga heute live im Stream und im TV

Kommentare