In München gesetzt

FC Barcelona buhlt weiter um FCB-Star - und wollte im Sommer angeblich einen anderen Flick-Liebling

Beim FC Bayern München und in der deutschen Nationalmannschaft hat sich Joshua Kimmich als Leistungsträger etabliert. Nun ist er in das Blickfeld des FC Barcelona geraten. 

  • In den vergangenen Jahren hat sich Joshua Kimmich beim FC Bayern trotz seines Alters zum absoluten Führungsspieler entwickelt
  • Auch bei Hansi Flick ist Kimmich im Mittelfeld der Bayern gesetzt
  • Der FC Barcelona plant wohl jedoch eine Verpflichtung des Nationalspielers

Update vom 25. November 2019: Beim FC Bayern läuft es aktuell sportlich wieder einwandfrei. Mit Hansi Flick als Trainer feierte der Rekordmeister drei Siege in Folge, kassierte dabei kein einziges Gegentor und erzielte selbst zehn Treffer. 

Ein wichtiger Bestandteil in Flicks 4-1-4-1-System istJoshua Kimmich. Der Nationalspieler spielt unter dem Interimscoach die gleiche Position wie in der Nationalelf bei Jogi Löw - nämlich die des alleinigen Sechsers. Und das offenbar so gut, dass der FC Barcelona um den 24-Jährigen buhlt. 

Nachdem vor einigen Tagen von einem möglichen Interesse des FC Barcelona zu lesen war, berichtet nun auch Sky Sport News HD darüber. Aus Spanien heißt es, dass die Katalanen Kimmich ganz oben auf dem Zettel hätten. 

Joshua Kimmich (2.v.r.) steht im Blickfeld des FC Barcelona.

Realistisch scheint ein Deal allerdings nicht, da die Bayern Kimmich wohl nicht abgeben werden. Bereits im Sommer soll der FC Barcelona mit einer Offerte für David Alaba abgeblitzt sein, heißt es in dem Beitrag.   

Alarm beim FC Bayern? FC Barcelona buhlt offenbar um Nationalspieler

München - 24 Jahre jung ist Joshua Kimmich und trotz seines Alters hat er es bereits geschafft, sich beim FC Bayern München und in der deutschen Nationalmannschaft als Stamm- und Führungsspieler zu etablieren. Der rechte Verteidiger, der mittlerweile sowohl in der DFB-Elf als auch beim deutschen Rekordmeister immer wieder im defensiven Mittelfeld eingesetzt wird, ist vor allem für seinen Offensivdrang bekannt und konnte in den letzten beiden Spielzeiten jeweils über zehn Torvorlagen erzielen. 

In der Saison 2018/19 verpasste Kimmich darüber hinaus keine Minute und stand bei allen 34 Spieltagen 90 Minuten auf dem Platz. Das Vertrauen, das ihm von Niko Kovac geschenkt wurde, bringt auch Hansi Flick dem 24-Jährigen entgegen. Der Interimstrainer der Münchner zeigte gleich, wie wichtig Kimmich für das System der Bayern ist und ließ ihn in den Spielen gegen Piräus und Dortmund jeweils 90 Minuten lang das defensive Mittelfeld bearbeiten. Auch im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (Wir berichten im Live-Ticker) wird Kimmich voraussichtlich in der Startaufstellung der Münchner stehen. 

Stichwort Bayern-Trainer:  Pep Guardiola hat sich zu einem möglichen zweiten Engagement in München geäußert und seine Entscheidung verkündet.

FC Bayern München: Joshua Kimmich im Blickfeld des FC Barcelona

Es ist also nur logisch, dass Joshua Kimmi ch sich mit seinem Können und Auftreten auch in das Blickfeld anderer europäischer Top-Teams spielt. Wie das spanische Portal Mundo Deportivo berichtet, soll der Nationalspieler ganz oben auf der Wunschliste des FC Barcelonas stehen. Die Katalanen suchen nach einem Spieler, der Stabilität auf die rechte Abwehrseite bringt und haben dabei einen Blick auf Kimmich geworfen. 

Den Berichten zufolge sollen die Barca-Verantwortlichen eine Verpflichtung von Kimmich bereits im Sommertransferfenster 2020 anpeilen. Kimmich, der in München noch einenVertrag bis 2023 besitzt, würde für die Katalanen aber definitiv kein Schnäppchen werden. Transfermarkt.de schätzt den M arktwert des 24-Jährigen auf etwa 70 Millionen Euro. Die lange Restlaufdauer von Kimmichs Vertrag würde eine potenzielle Transfersumme noch zusätzlich anheben. 

Joshua Kimmich zum FC Barcelona? Bayern-Spieler würde kein Schnäppchen werden

Werden die Bayern-Fans Kimmich also bald nicht mehr in der Allianz Arena sehen können? Um das zu beantworten, stellt sich die Frage, ob der FC Bayern einen seiner Leistungsträger einen Wechsel überhaupt ermöglichen würde und ob Kimmich überhaupt Interesse an einem Engagement im Ausland hat. Der FC Bayern scheint im Moment der perfekte Ort für Kimmich zu sein, um sich spielerisch weiterzuentwickeln und zeitgleich seine Führungsqualitäten auszubauen - auch im Hinblick auf die Nationalmannschaft. 

Titel gewinnen könnte der Mittelfeldspieler bei den Bayern wohl genau so, wie in Spanien. Einen Wechsel ins Ausland könnte der 24-Jährige auch erst nach Vertragsende in München anpeilen. 

Sollten die Werbeversuche um Kimmich erfolglos bleiben, könnte der FC Barcelona sich bei einem anderen Bundesligisten bedienen. Lukas Klosterma nn von RB Leipzig ist demnach wohl der Plan B der Katalanen. Der 23-Jährige wäre für Barca definitiv eine günstigere Alternative. 

fd

Zwei ehemalige Bayern-Stars zum BVB? Matthäus‘ klare Empfehlung: „Schleunigst in den Flieger setzen“

Rubriklistenbild: © dpa / Matthias Balk

Auch interessant

Meistgelesen

Sky-Kommentator knutscht mit TV-Kollegin in der Allianz Arena - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik
Sky-Kommentator knutscht mit TV-Kollegin in der Allianz Arena - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik
Nach Champions-League-Rekord: FC Bayern freut sich über Mega-Millionen-Prämie
Nach Champions-League-Rekord: FC Bayern freut sich über Mega-Millionen-Prämie
Weihnachtsfeier beim FC Bayern: Uli Hoeneß pfeift auf Besinnlichkeit und stachelt die Stars an
Weihnachtsfeier beim FC Bayern: Uli Hoeneß pfeift auf Besinnlichkeit und stachelt die Stars an
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten

Kommentare