Tochter kam in der Nacht vor dem Spiel zur Welt

Lob von allen Seiten: Frischgebackener Vater Kimmich wird nach Gala gegen Atletico gefeiert

Joshua Kimmich hatte entscheidenden Anteil am Führungstor der Bayern gegen Atletico Madrid. Dabei dürfte er davor eine sehr kurze Nacht gehabt haben. Davon ließ sich der Sechser aber nichts anmerken.

  • Mit dem 4:0 über Atletico Madrid ist der Champions-League-Start des FC Bayern geglückt.
  • Eine starke Leistung bot dabei einmal mehr Joshua Kimmich.
  • Der ließ sich von seiner ungewöhnlichen Vorbereitung nicht aus der Ruhe bringen.

München - Schlaf? Ist für einen handelsüblichen Fußballer ein elementares Gut. 90 Minuten Königsklasse sind bei weniger als den von Experten empfohlenen sieben bis acht Stunden Nachtruhe kaum zu bewältigen - es sei denn, man heißt Joshua Kimmich.

Wie viel der 25-Jährige vor dem Anpfiff am Mittwoch in der Horizontalen verbracht hat, ist nicht genauer bekannt. Recht viel dürfte es angesichts der nächtlichen Geburt seines zweiten Sprösslings, einer gesunden Tochter, allerdings nicht gewesen sein. Kimmich wirkte beim 4:0-Sieg gegen Atlético Madrid aber so, als wäre er nicht aus der Geburtenklinik, sondern direkt von einem Spa zur Allianz Arena gekommen - und gab einmal mehr den unumstrittenen Anführer seiner Bayern.

Zweifacher Vater Kimmich: Ganze Schaffenskraft in Szene vor 1:0 gesteckt

Um die ganze Schaffenskraft des deutschen Nationalspielers zu beschreiben, bedarf es eigentlich nur der Szene in der 28. Spielminute gegen die Spanier: Erst ließ Kimmich Atlético-Feingeist João Félix per Grätsche die ganze Wucht seiner Persönlichkeit spüren, erkämpfte sich dadurch den Ball und servierte das 1:0 von Kingsley Coman per punktgenauem Zuspiel.

Kampf und Kunst, Kimmich kann beides. „Das war ein super Pass von Jo“, lobte Kumpel Leon Goretzka, der Torschütze selbst beschrieb das Werk des Vorlagengebers als schlichtweg „perfekt“. Dabei könnte Kimmich Coman angesichts der vorangegangenen 24 Stunden sogar doppelt gesehen haben.

Auf ihn war auch gegen Atletico Madrid Verlass: Joshua Kimmich übernimmt beim FC Bayern Verantwortung - auch als frischgebackener Vater.

Zweifacher Vater Kimmich: Flick froh über rechtzeitige Geburt

„Ich war schon happy, dass das Kind heute Nacht zur Welt gekommen ist und er Zeit hatte, etwas zu schlafen, sich auszuruhen und das Spiel machen konnte“, verriet Hansi Flick. Natürlich sei er auch „happy, dass er und seine Freundin ein gesundes Kind bekommen haben“, ergänzte der Cheftrainer, der keinen Hehl daraus machte, welche Bedeutung Kimmich in so jungen Jahren für die Stabilität seiner Mannschaft hat.

„Jo ist gerade im Mittelfeld als Sechser enorm wichtig, gegen den Ball, aber auch mit Ball, weil er immer anspielbar ist und in den Situationen weiß, was zu tun ist“, so Flick. Kimmich selbst trat nicht vor die Kameras. Nach einer gelungenen Geburt und 90 Minuten gegen Atlético Madrid wurde es dann doch Zeit, sich mal etwas länger in die Federn zu begeben. (José Carlos Menzel López)

Rubriklistenbild: © Marco Donato/dpa

Auch interessant

Kommentare