FCB-Trainer voll in Fahrt!

Nagelsmann verrät Match-Plan gegen Leipzig - und privaten Wunsch-Traum

FCB-Coach Julian Nagelsmann beim Spiel des FC Bayern Muenchen gegen Hertha BSC Berlin in der Allianz Arena Muenchen.
+
Julian Nagelsmann hat sich beim FC Bayern gut eingefunden. Jetzt geht es gegen seinen Ex-Club Leipzig.

Nicht alle werden sich in Leipzig über das Wiedersehen mit Bayern-Coach Julian Nagelsmann freuen. Im Interview spricht er über seine Erwartungen an das Spiel.

München – Julian Nagelsmann kann man zweifelsohne als Naturburschen bezeichnen. Seine Freizeit verbringt der Cheftrainer des FC Bayern am liebsten beim Wandern oder Mountainbiken in den Bergen. Im Urlaub kann es schon mal vorkommen, dass Nagelsmann im Bikepark in Saalbach-Hinterglemm den Trail „Hangman II“ hinunterrauscht: „Da kannst du ordentlich runterhacken!“

Sein Traum: eine Alpen-Überquerung mit seinem Mountainbike auf einer selbst geplanten Route inklusive Nächte in der freien Natur, wie er auf der IAA im Rahmen eines Sponsoren-Termins von Fahrrad-Hersteller Specialized verriet. „Ich hätte schon die Ausrüstung dafür: ein extrem leichtes Expeditionszelt für zwei Personen, einen Gas-Kocher und Magnesium-Besteck. Und: Ich habe einen Mini-Schlafsack, der von minus zehn bis plus 20 Grad top ist. Eigentlich habe ich alles, was man dafür braucht – außer genügend Zeit.“

FC Bayern München: Julian Nagelsmann rechnet mit emotionalem Empfang beim Duell mit Leipzig

Das liegt in erster Linie an seinem neuen Job. Mit dem FCB ist Nagelsmann nach einem etwas holprigen Saisonstart voll in Fahrt. Der Schwung soll auch im Topspiel gegen seinen Ex-Arbeitgeber RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr) nicht ausgehen. Der Rückkehrer rechnet mit einem emotionalen Empfang, wie er im Gespräch mit der tz betont: „Ich rechne mit einer aufgeheizten Stimmung, die meisten der 34.000 Zuschauer sind wohl nicht so freudig, dass ich wiederkomme. Glaube ich. Von dem her wird es schon spannend.“

Von seinem Team fordert Nagelsmann, sich nicht vom überfallartigen Spiel der Leipziger überraschen zu lassen: „Wir wollen einen Konkurrenten im Kampf um den Titel auf Distanz halten und den Eindruck aus dem Hertha-Spiel bestätigen. Leipzig wird versuchen, extrem hoch zu pressen – gerade in der Anfangsphase. Sie werden uns früh unter Druck setzen, um früh einen Ballgewinn zu haben. Typisch für RB – und das, was Jesse Marsch auch predigt und sehen will.“ Und wie möchten die Bayern ihr Spiel durchziehen? „Am Ende geht es darum, dass wir eine gute Ruhe haben, auch im eigenen Ballbesitz, und den Gegner im Spielaufbau trotzdem unter Druck setzen. Da haben wir schon Optionen, Bälle zu gewinnen. Leipzig hat eine hohe Kette, darum können wir auch selbst im Umschaltspiel gefährlich werden“, gibt Nagelsmann einen kleinen taktischen Einblick.

„Wir versprühen eine gute Energie“ Julian Nagelsmann über den Einstieg beim FC Bayern München

Sein erstes Zwischenfazit nach zwei Monaten als Cheftrainer fällt positiv aus. Nagelsmann fühlt sich total wohl: „Die Art und Weise, wie wir als Trainerteam auftreten, kommt auch gut an im Klub, glaube ich. Wir versprühen eine gute Energie. Im Verein ist man ganz zufrieden, wie miteinander umgegangen wird.“ Ihm ist es wichtig, eine gewisse Offenheit an den Tag zu legen – auch gegenüber Angestellten aus Bereichen, die nicht direkt mit dem Profi-Betrieb zu tun haben. „Diese abgeschottete Profi-Welt ist gar nicht meines. Ich will nicht so eine Kapsel haben: Die Profi-Mannschaft und alle anderen sind irgendwie Beiwerk. Das war mir in Hoffenheim und Leipzig schon wichtig. Wir haben dort mit dem Trainerteam einen super Geist in den Vereinen entwickelt. Das ist auch in München für mich eine Aufgabe“, berichtet er.

Dass die Bayern-Familie wieder mehr gepflegt wird, ist ganz nach dem Geschmack des FCB-Ehrenpräsidenten. Nagelsmann verrät: „Das war auch ein großer Wunsch von Uli Hoeneß: dass man dieses familiäre Klima wieder hat, das in der Vergangenheit ein bisschen weg war. Das wollen wir als Trainerteam wieder hinkriegen. Ich glaube, das ist uns bisher ganz gut geglückt. Es hängt natürlich viel mit Ergebnissen zusammen. Bei Siegen fällt das leichter als bei Niederlagen. Das ist auch klar.“ Mit einem Sieg in Leipzig würde die Bayern-Familie noch enger zusammenrücken und Nagelsmann bliebe in der Spur. (bok, pk)

Auch interessant

Kommentare