Er stammt aus Landsberg

Oberbayer Nagelsmann: Bald-FCB-Coach liebt München, Bergausflüge und die Weißwurst

Julian Nagelsmann lächelt und kneift die Augen zusammen, vor ihm ist ein Sky-Mikrofon zu sehen
+
Ein Bayer durch und durch: Der neue FCB-Trainer Julian Nagelsmann.

Julian Nagelsmann und der FC Bayern - diese Paarung hat sich schon lange andeutet. Der neue FCB-Trainer liebt die Stadt München und die Berge gleichermaßen.

München - Julian Nagelsmann betonte bei seinem ersten öffentlichen Auftritt, nachdem sein bevorstehender Wechsel zum FC Bayern offiziell verkündet war, dass er seinen Cheftrainer-Vertrag bei RB Leipzig nur für „diesen einen Klub“ aufgelöst hätte. Am 33 Jahre alten Trainer-Überflieger hatten in der jüngeren Vergangenheit mehrere europäische Top-Vereine Interesse. Dass Nagelsmann nach seinen ersten beiden Profi-Trainer-Stationen in Hoffenheim und Leipzig keinen Zwischenschritt à la Borussia Dortmund oder Tottenham Hotspur mehr brauchen würde, um einen absoluten Top-Klub zu trainieren, war spätestens seit dem Champions-League-Halbfinaleinzug vergangenen Sommer mit Leipzig klar.

Julian Nagelsmann: In Landsberg am Lech geboren - er liebt die Berge

Das ist auch dem amtierenden Weltfußballer und Bayern-Star Robert Lewandowski nicht verborgen geblieben. „Ich kenne Julian Nagelsmann nicht gut, aber was ich sagen kann: Er schafft es immer, Mannschaften auf ein Niveau zu heben, das man ihnen nicht zutraut. Die Performance der Mannschaften liegt bei Nagelsmann meistens über den Erwartungen, über der Summe der Qualität der Einzelspieler“, lobt der polnische Superstürmer in der Sport Bild den Nachfolger von Hansi Flick. Und auch für Nagelsmann war früh in seiner Laufbahn klar: Sein Trainer-Traumziel ist der deutsche Rekordmeister. Ab 1. Juli ist er nun ganz offiziell der Ober-Bayer.

Wer verstehen möchte, weshalb die Roten schon immer eine solch große Anziehungskraft auf den Fußballlehrer ausübten, muss neben dem Trainer auch den Menschen Julian Nagelsmann betrachten. Das hat nicht nur damit zu tun, dass der Noch-Leipziger im oberbayerischen Landsberg am Lech geboren und im dortigen Umland in Issing aufgewachsen ist. Er identifiziert sich mit seiner Herkunft, der heimischen Kultur und liebt die bayerischen Berge ganz besonders. Nagelsmann ist Familienmensch durch und durch. Er wächst gemeinsam mit seinem älteren Bruder André und Schwester Vanessa auf. Sein großer Bruder bringt ihm in der F-Jugend des FC Issing als Co-Trainer die ersten Spielzüge im Fußball bei. Später wechselt Julian zum FC Augsburg und von dort zum TSV 1860 München, wo er unter anderem als Kapitän die U 17 anführt.

Julian Nagelsmann: Liebe zur Stadt München hat er auch in Hoffenheim und Leipzig nicht verloren

Seine Liebe zur Stadt München hat er auch während seiner Zeit in Hoffenheim und Leipzig nie verloren, wie Nagelsmann der tz verriet: „Meine Frau und ich sind dort geboren und aufgewachsen. Dann darf man die Schönheit der Stadt auch nicht außer Acht lassen und die vielen Freunde, die in und um München leben. Ich liebe auch die Nähe zu den Bergen und den Kontrast, den diese Stadt bietet: Auf der einen Seite das Großstädtische und auf der anderen Seite das viele Grün durch den Englischen Garten oder die Isarauen.“

Seine Familie lebt nach wie vor im Münchner Umland. Dass Nagelsmann ein absoluter Naturbursche ist, zeigt auch seine Liebe zu den Bergen: Dort versucht er so häufig wie möglich Energie zu tanken – sei es bei Wanderungen in den Alpen oder bei steilen Anstiegen mit dem Mountainbike wie beispielsweise an der Kampenwand: „Kein Müll, keine Menschenmassen, keine Autos: Diese Reinheit und Freiheit, das liebe ich einfach.“ Gleiches gilt für eine Weißwurst. Auch die liebt der neue Bayern-Trainer. Manuel Bonke

Auch interessant

Kommentare