1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Nagelsmann plaudert über die ersten Mazroui-Gespräche - verhaltene Worte zur Lewandowski-Situation

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Julian Nagelsmann fc bayern Pressekonferenz vfl wolfsburg
Für Julian Nagelsmann steht am Freitag die letzte Pressekonferenz in dieser Saison an. © Philippe Ruiz/imago-images

Bei der letzten Pressekonferenz von Julian Nagelsmann der Saison ging es vor allem um den drohenden Abschied von Robert Lewandowski, auch der erste Sommerneuzugang war ein Thema.

Die Pressekonferenz ist vorbei, am Samstag um 15.30 Uhr wird die Saison mit dem Auswärtsspiel in Wolfsburg beendet.

Update, 12.40 Uhr: Zum Abschluss geht es kurz um den Leihspieler Joshua Zirkzee, der sich in Belgien in den Fokus spielte. „Auch das ist eine Frage für Hasan und Marco (Neppe, Anm.). Er spielt eine gute Saison, hat eine gute Quote und ist demnach auch für andere Vereine interessant. Wir werden auch mit ihm besprechen, was für ihn und uns das Beste ist aber bis heute haben wir noch keine Entscheidung getroffen“, meint Nagelsmann.

Update, 12.38 Uhr: Am Sonntag gibt es die Meisterfeier am Marienplatz, Julian Nagelsmann wird erstmals auf dem Rathausbalkon feiern. „Grundsätzlich freue ich mich schon, aber es sind einfach viele Dinge eingeprasselt, die das getrübt haben. Wir hatten den Titel vor zwei Wochen sicher und dann kommen vier verschiedene Feierlichkeiten. Es ist nicht so emotional, wie ich es mir erhofft habe. Trotzdem freue ich mich darüber, dass ich das erste Mal oben stehen kann und viele Fans da sind. Welches Lied ich anstimme, weiß ich noch nicht, das muss ich noch mit dem Capo (Manuel Neuer, Anm.) absprechen. Ich fände es aus persönlicher Sicht auch unangebracht, wenn ich total eskalieren würde, weil ich einmal die Schale gewonnen habe.“

Julian Nagelsmann plaudert über Details aus ersten Gesprächen mit Neuzugang Mazraoui

Update, 12.35 Uhr: Nun geht es um Noussair Mazraoui, der sich trotz der Bemühungen des FC Barcelona für einen Wechsel zum FCB entschied. „Bei Mazraoui sind wir auf der Zielgeraden, da gibt es noch letzte Details zu klären. Wenn es klappt, ist es ein sehr guter Spieler, über den wir uns sehr freuen. Ich hatte nicht das Gefühl gehabt, dass wir große Überzeugungsarbeit leisten mussten. Das erste Gespräch war so, dass er extrem gebrannt hat und gesagt hat, dass er nur für Bayern spielen will. Da war das Ding relativ schnell eingetütet. Das sind die Spieler und Gespräche, die wir brauchen. Spieler, die diesen Hunger haben und andere Spieler pushen. Das Gespräch verlief so, dass ich das Gefühl habe, dass er extremen Hunger hat, auch wenn er nicht sehr breit ist. Alles andere ist noch weiter weg, deshalb brauchen wir noch nicht im Detail darüber sprechen.“

Update, 12.31 Uhr: Robert Lewandowski soll laut einer polnischen Zeitung mit der offensiven Ausrichtung unzufrieden gewesen sein. „Klar spreche ich ihn darauf an, er hat sich nicht beschwert. Er hat auch gesagt, dass es im polnischen falsch zurückübersetzt wurde. Wir haben eine Analyse gemacht, er hat in der Hinrunde zwei Flanken weniger als letzte Saison bekommen. Lewy ist mit 150 Torschüssen auf Platz eins unter den Torschüssen der ersten Liga, Anthony Modeste liegt mit 102 Torschüssen auf Platz zwei. Ob er zu hundert Prozent zufrieden ist, weiß ich nicht, aber es könnte auch schlechter laufen.“

Nagelsmann legt kein Veto gegen Lewandowski-Abschied ein - „da bin ich der falsche Mann“

Update, 12.27 Uhr: Wird es ein Veto von Nagelsmann gegen einen Lewandowski-Abschied geben? „Ganz wichtiges Kredo meines Trainerdaseins ist: nimm dich nicht wichtiger, als du bist. Und für irgendwas ein Veto einzulegen, da bin ich der falsche Mann. Es ist immer ein Zusammenspiel zwischen Brazzo, Oliver Kahn und mir.“

Update, 12.26 Uhr: Wieder geht es um Robert Lewandowski, der wohl nicht verlängern wird. „Ich habe öfter Treffen mit ihm und spreche öfter mit ihm aber jetzt nicht mehr aufgrund der Situation. Ich habe einen guten Austausch mit ihm und weiß, wie seine Gedanken sind. Und das müssen wir nicht jeden Tag auffrischen. Wir sind beide in einem Alter, in dem wir uns noch gut merken können, was wir vor einer Woche besprochen haben.“

Nagelsmann mir ehrlichem Statement zu Talent Wanner - „Mir ist das alles zu unruhig gewesen“

Update, 12.22 Uhr: Nun geht es um das Talent Paul Wanner. „Zu Paul: Er ist 16 Jahre alt und Jungprofi bei Bayern München. Mir ist das alles zu unruhig gewesen in den letzten Wochen im Hintergrund dieses Spielers. Die Situation ist, dass er aufgrund seines Alters in der U23 nicht spielen darf und bei der U19 war es auch nicht so, dass ich bei den Spielen immer auf der Tribüne mit beiden Ohren geschlackert habe. Am Ende ist es meine Erwartungshaltung, dass man einer der besten auf dem Feld ist, wenn man mit den Profis trainiert. Er ist am Ende ein hochtalentierter Spieler, der extrem viel Potenzial und Zeit hat, sich zu entwickeln.“

Update, 12.19 Uhr: Nagelsmann wird auf Josip Stanisic angesprochen. „Stani wird morgen beginnen und seine Chance erhalten. Er ist ein verlässlicher Spieler, den man immer bringen kann und der immer solide seine Leistung bringt. Er weiß, dass er Konkurrenz hat und die Situation wird im kommenden Jahr auch nicht leichter. Wenn man sich entscheidet, für Bayern München zu spielen, dann gibt es Konkurrenz. Egal ob für jung oder alt“, so der Coach.

Update, 12.17 Uhr: Corentin Tolisso und Marc Roca trainierten nicht mit, Nagelsmann kommentierte auch das Fehlen der beiden Spieler. „Zu Marc und Coco machen wir es kurz. Die beiden haben natürlich keine Freistellung bezüglich der Planung ihrer Zukunft. Beide sind krank, Marc hat einen grippalen Infekt und Coco hat Magen-Darm-Probleme. Beide werden Stand jetzt nicht mitfahren nach Wolfsburg, das hat aber nichts mit der Planung der Zukunft zu tun.“

Letzte PK für Julian Nagelsmann - Bayern-Coach resümiert seine Saison

Update 12.14 Uhr: Der Trainer gibt einen Zukunftsausblick. „Wir beginnen am 8. Juli wieder mit der Vorbereitung, mit Testungen. Im Juli haben wir auch die USA-Reise geplant, wo wir wenig Training haben werden.“ Die WM im Winter findet während der Saison statt, was ein „großes Nachdenken bezüglich Kader aber auch der Psyche der Spieler“ bedarf.

Update, 12.11 Uhr: Nagelsmann führt seinen Rückblick weiter aus. „Ich habe mir vor zwei Tagen die Saisonanalyse angeguckt und wir sind in allen statistischen Werten - bis auf die Chancenverwertung - besser geworden. Wir haben weniger Tore gekriegt, mehr gemacht und sind variabler geworden, doch das muss sich alles festigen. Bei mir bleibt hängen, dass es kein Selbstläufer ist, Bayern zu trainieren. Die Spieler wollen ständig Unterbrechungen, wollen gecoacht werden. Sie lechzen danach, Inhalt zu kriegen. Da wird es nächstes Jahr einen nervigeren Trainer geben, das ist aber auch der Wunsch der Spieler“.

Update, 12.07 Uhr: Nagelsmann resümiert die erste Saison in München. „Gefallen hat mir die Hinrunde über weite Strecken, wir hatten eine schlechte Vorbereitung, weil wir die Mannschaft nicht da hatten und kein Testspiel gewonnen haben. Dann haben wir geliefert und mitreißende Spiele mit vielen Toren abgeliefert, auch taktisch viele Dinge gut umgesetzt. Missfallen hat mir die Konstanz in der Rückrunde, wo wir dann in der Saisonphase nicht mehr so im Flow waren. Dann gab es viele Corona-Themen drum herum, die mir auch missfallen haben.“

Letzte PK für Julian Nagelsmann - Trainer spricht Klartext zu Robert Lewandowski

Update, 12.04 Uhr: Sofort geht es um Robert Lewandowski, der seinen Vertrag wohl nicht verlängert. „Also erst einmal muss ich sagen, dass er die letzten zwei Tage sehr gut und engagiert trainiert hat. Er hat auch ein paar gute Tore gemacht und wird morgen in der Startelf stehen. Meine Haltung zu Robert ist bekannt, die Vertragssituation ist bekannt. Über weitere Themen, die in Gesprächen stattfinden, gebe ich keine Auskunft. Das sind Dinge, die ihr den Spieler oder Hasan fragen könnt. Generell spreche ich nicht über Gespräche, die ich unter vier Augen führe. Haltung ist bekannt, Vertragssituation ist bekannt - alles andere müsst ihr Robert selbst fragen.“

Update, 12.01 Uhr: „Die letzte Spieltags-PK. Vielen Dank für die Zusammenarbeit, die für mich über weite Strecken sehr angenehm war. Stand jetzt bin ich nächstes Jahr wieder hier und werde mit bestem Wissen und Gewissen auf eure Fragen antworten“, meint Nagelsmann zu Beginn des Termins und richtet sich dabei an die Pressevertreter.

Update, 12.00 Uhr: Nagelsmann und Bayern-Pressesprecher Dieter Nickles betreten das Pult. Los geht‘s!

Update, 11.48 Uhr: Wenige Minuten noch bis zum Start der letzten Pressekonferenz vor der Sommerpause. Nach dem feststehenden Transfer von Noussair Mazraoui könnte Julian Nagelsmann durchaus schon über seinen neuen Außenveteidiger sprechen. Völlig offen ist hingegen, ob sich der 34-Jährige zum drohenden Lewandowski-Abschied äußert.

Letzte PK für Julian Nagelsmann in dieser Saison - wie zufrieden ist der Bayern-Coach?

Update, 11.29 Uhr: Noch eine halbe Stunde bis sich Julian Nagelsmann den Fragen der Pressevertreter stellt. Vor dem letzten Bundesligaspiel der Saison gibt es viele offene Fragen. Ob der Chefcoach diese beantworten kann und darf, ist dabei zwar fraglich. Dennoch ist Nagelsmann ein Mann der offenen Worte und könnte hier und da seine Einschätzung zur derzeitigen Situation zum Besten geben.

Update, 11.00 Uhr: In einer Stunde beginnt die letzte Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann für diese Saison. Vor dem sportlich bedeutungslosen Auswärtsspiel in Wolfsburg könnte sich der Coach zum Transfer-Geschehen beim FC Bayern äußern. Im Fokus steht dabei besonders Robert Lewandowski, der den Klub schon bald verlassen könnte.

FC Bayern: Was sagt Julian Nagelsmann über die Lewandowski-Entscheidung?

Erstmeldung vom 13. Mai:
München - Vor drei Wochen machten sich die Bayern mit einem Heimsieg gegen Borussia Dortmund wenig überraschend vorzeitig zum Deutschen Meister. Seitdem gab es jedoch keine Ruhe mehr. Zuerst verloren die Münchner nach einem blutleeren Auftritt in Mainz, dann flog ein Großteil der Mannschaft nach Ibiza, um den Titel zu feiern, was Trainer Julian Nagelsmann bereits ausführlich kommentierte. Parallel dazu läuft der Vertragspoker mit den Stars, zudem ist die Führungsriege auf der Suche nach neuen Spielern.

FC Bayern: Trainer Julian Nagelsmann stellt sich den Fragen vor Auswärtsspiel in Wolfsburg

Sportvorstand Hasan Salihamidzic bastelt intensiv am Team der kommenden Saison, mit Noussair Mazraoui wurde bereits der erste Transfer für diesen Sommer eingetütet. Nagelmann könnte sich am Freitagmittag erstmals eingehender zu seinem künftigen Rechtsverteidiger äußern, der von Ajax Amsterdam kommt. Auch Mazraoius Teamkollege Ryan Gravenberch steht unmittelbar vor einem Wechsel nach München, ein anderer Ajax-Spieler plauderte dies zuletzt aus.

Der Coach wird wohl auch über den drohenden Abgang von Stürmerstar Robert Lewandowski sprechen, der den Verein offenbar nach acht Jahren im Sommer verlassen möchte. Da der Vertrag des Polen im Sommer kommenden Jahres endet, könnte dieser nur noch diesen Sommer für eine ordentliche Ablöse wechseln. Der FC Barcelona scheint Lewandowski mit einem Dreijahresvertag zu locken. Auch die Vertragsverlängerung mit Kapitän Manuel Neuer ist noch nicht in trockenen Tüchern, auch wenn der Nationalkeeper bereits von positiven Gesprächen berichtete.

FC Bayern: Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann - Wolfsburg will sich würdig verabschieden

Auch Gegner VfL Wolfsburg wird neben den bestimmenden Themen bei der letzten Presserunde der Saison ein Thema sein. Die Niedersachsen wollen den suboptimalen Verlauf der Saison vor ausverkauftem Haus positiv abschließen. Das Team von Trainer Florian Kohfeldt steht nach dauerhaft schwankenden Leistungen auf dem 13. Tabellenplatz, nun geht es alleine darum, die holprige Saison würdig zu beenden. Ob die Bayern das zulassen, wird sich am Samstagnachmittag zeigen. (ajr)

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema